Liebevolle Gastgeschenke für jede Hochzeit auswählen

Liebevolle Gastgeschenke für jede Hochzeit auswählenGörlitz, 11. August 2022. Der Hochzeits-Boom, der bereits vor der Corona-Pandemie eingesetzt hatte, hält an. Neben dem für Eheschließungen beliebten historischen Rathaus mit seiner Freitreppe punktet die Görlitzer Stadtverwaltung nun auch mit Terminen für Eheschließungen im Hafen Görlitz – sinnbildlicher kann man gar nicht in den Hafen der Ehe einlaufen, um dort fest vertäut zu werden. Jedenfalls wird man seit einigen Jahren recht oft zu einer Hochzeit eingeladen und jedes Mal steht die Frage nach dem richtigen Geschenk. Andererseits überlegen sich Paare immer öfter, welche passenden Gastgeschenke sie ihren Gästen machen.

Abb.: Eine Hochzeitstafel mit Geschenksäckchen

Symbolfoto: ceskyfreund36, Pixabay License

Anzeige

Die Hochzeit als bis ins Detail geplantes Event

Thema: Ratgeber

Ratgeber

Guter Rat muss nicht teuer sein, kann aber teure Erfahrungen ersparen. Ratschläge und Tipps aus Wirtschaft, Finanzen, Heimwerken, Haushalt, Gesundheit und Ernährung, Erziehung und zum Verhalten.

Eine Hochzeit ist mit einer umfangreichen Planung verbunden, die bis zu liebevollen Details reicht. Nicht nur die Dekoration, das Essen und die Getränke werden mit Bedacht gewählt. Die Planung umfasst übrigens nicht nur den Ablauf des großen Tages, sondern beginnt bereits bei den Einladungskarten für die Gäste. Nach dem einzigartigen Ereignis gehören mittlerweile auch Geschenke für die Hochzeitsgäste zum guten Ton – ein noch recht junger Brauch, der sich aber rasant durchsetzt. Mit einigen Tipps und Tricks gelingt die Auswahl passender Gastgeschenke kinderleicht.

Gefragt: ein stimmiges Konzept

Mit der Planung einer Hochzeit entsteht ein roter Faden, der sich vom ersten Tag der Vorbereitungen und über den eigentlichen Hochzeitstag hinaus bis zum letzten Tag der Nachbereitungen hindurchzieht. Dieser rote Faden gewähleistet, dass nichts vergessen wird, möglichst nichts schiefgeht und alle Aufgaben effizient gelöst werden können. Konkret bestimmt die Planung etwa den Ort der Heirat und wo gefeiert wird, die Dekoration, die Musik und überhaupt das gesamte Hochzeitskonzept, das in allen Belangen stimmig sein sollte.

Die Einladung bestimmt den ersten Eindruck

Durch die Hochzeitseinladungen bekommen die Hochzeitsgäste einen ersten Eindruck von diesem Hochzeitskonzept, der dahinterstehenden Idee und der Umsetzung. Daher werden die Einladungen sorgsam an das Motto beziehungsweise das Konzept der Hochzeit angepasst und außerdem – Das ist ein Muss! – personalisiert. Zum Gesamtkonzept sollten jedoch nicht nur die Hochzeitseinladungen passen, sondern auch der Tischplan, die Menükarten und enem auch die Geschenke für die Hochzeitsgäste.

Die Danksagung sorgt für angenehme Erinnerungen

Ohne eine Danksagung Hochzeit zu feiern, das geht gar nicht! Dieser feste Teil der Hochzeitstradition wird den Gästen entweder mit dem Gastgeschenk überreicht oder im Zuge der Nachbereitung verschickt. Die Danksagungen nach einer Hochzeit sind – vor allem, wenn mit einem Foto versehen – eine schöne Erinnerung, die immer wieder Freude bereitet. Ebenso wie die Hochzeitseinladungen sollten die Danksagungen mit Liebe zum Detail ausgewählt und gestaltet werden. Danksagungskarten werden oft über Jahrzehnte aufbewahrt. Daher sollte man bei der Gestaltung der Karten auf dickes und hochwertiges Material setzen. So kann beispielsweise eine Glanzbeschichtung die Karten vor Feuchtigkeit schützen und zugleich für intensivere Farben sorgen.

Inhaltlich steht im Vordergrund der Dankeskarten das Brautpaar selbst. Daher sollte man auf Motive setzen, die Braut und Bräutigam gemeinsam zeigen. Dies kann ein professionelles Foto aus dem Brautpaar-Studio sein oder ein Schnappschuss, der dem Brautpaar besonders gut gefällt. Neben dem Hauptmotiv auf der Dankeskarte kann man durchaus weitere Fotos beilegen. Hierfür eignen sich neben weiteren Fotografien des Brautpaares auch Einzel- oder Gruppenbilder der Gäste, gern gemeinsam mit dem Paar. Hochzeitsgäste freuen sich zudem über eine handgeschriebene Widmung im Inneren der Karte, die sich ganz persönlich an den jeweiligen Gast richtet.

Für die Gestaltung einer Dankeskarte sind dem Brautpaar keine Grenzen gesetzt. Man kann verschiedene Grafikelemente nutzen, um stilvolle Klappkarten oder Postkarten zu verzieren. Doch auch schlichte und kurze Texte geben Danksagungskarten einen einzigartigen Charme. Richtig ist, was zum Stil der Hochzeit passt und dem Brautpaar gefällt.

Das Gastgeschenk als Zeichen der Wertschätzung

Gastgeschenke für Hochzeitsgäste müssen nicht teuer sein. Viele Paare entscheiden sich für kleine, personalisierte Gastgeschenke, die sie mit Leckereien füllen.


    • Süßes als Gastgeschenk

      Besonders beliebt sind Süßigkeiten, Marmelade und Schokolade. Der Charme solcher Gastgeschenke liegt darin, dass man sie mit individuellen Aufklebern, Wunschtexten, Gravuren oder einzigartigen Verpackungen verzieren kann und dass sie aufgebraucht werden können, also nicht herumstehen und irgendwann entsorgt werden.

    • Gastgeschenke für Feinschmecker

      Hochzeitsmandeln haben eine lange Tradition als Gastgeschenk. Dabei überzieht man Mandeln mit Schokolade und Zuckerguss. Sie werden in einer hübschen Verpackung mit persönlicher Widmung an die Gäste übergeben oder direkt am jeweiligen Platz am Hochzeitstisch platziert. Obst, Honig, Macarons – das sind Mandelbaiser nach Pariser Art – und andere Leckereien sind als Gastgeschenke ebenfalls sehr beliebt. Selbst gemachte und individuell gestaltete Gastgeschenke kommen besonders gut an. Papiertüten und Pappschachteln sind nicht nur gut für die Umwelt, sondern können passend zur Hochzeit gestaltet werden.

    • Hangover-Tüten

      Solche Gastgeschenke sind eher für Hochzeitsgäste im jungen und mittleren Alter geeignet – meinen jedenfalls die Jüngeren, die sich die Lebenlust im Alter nicht vorstellen können. Plant man eine Hochzeitsfeier bis spät in die Nacht, so kommt dieses Gastgeschenk, mit dessen Inhalt man am nächsten Morgen gegen den verkaterten Kopf und die Katerstimmung ankämpfen kann, wie gelegen. Die sogenannten Hangover-Tüten oder Hangover-Recovery-Kits kann man jedoch nicht nur mit Dingen füllen, die den Gästen helfen, den Kater zu überstehen, sondern auch mit solchen, die während der Feier wach halten.

      Wer konkrete Anregungen benötigt: Kopfschmerztabletten, Kaffee, Säfte und kleine Ingwer-Shots. Pfefferminzpastillen und Traubenzucker finden in der Anti-Kater-Tüte Platz. Beim Befüllen kann das Paar seiner Kreativität freien Lauf lassen und sich manchmal am Bedarf und den Vorlieben der einzelnen Hochzeitsgäste orientieren. Tipp: Für die Damen, vor allem, wenn sie in neuen Schuhen viel tanzen, haben sich Blasenpflaster als äußerst willkommen erwiesen.

      Der krönende Abschluss

      Gastgeschenk und Dankeskarte bilden für die Gäste den krönenden Abschluss einer Hochzeit. Sie vermitteln den letzten Eindruck von der Hochzeitsfeier und damit jenen, der in Erinnerung bleibt. Bei der Gestaltung gibt es keine festen Vorgaben, jedoch liebevoll und einzigartig – wie das jedes Brautpaar und jede Hochzeit – sollten diese Gaben schon sein. Was zählt, ist die ganz persönliche Geste des Brautpaares an die Beschenkten.

      Mehr:
      Das Standesamt Görlitz, das übrigens auch die Aufgaben des Markersdorfer Standesamtes übernommen hat, informiert über Eheschließungen in der Görlitzer Altstadt und im Görlitzer Hafen.

      Kommentare Lesermeinungen (0)
      Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

      Schreiben Sie Ihre Meinung!

      Name:
      Email:
      Betreff:
      Kommentar:
       
      Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
       
       
       
      Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
      • Quelle: red Foto: ceskyfreund36, Pixabay License
      • Erstellt am 11.08.2022 - 11:55Uhr | Zuletzt geändert am 11.08.2022 - 14:50Uhr
      • drucken Seite drucken
    Anzeige