Kaufhausgenossenschaft informiert über Absichten

Kaufhausgenossenschaft informiert über AbsichtenGörlitz, 14. März 2013. Am 7. Februar 2013 wurde die Kaufhausgenossenschaft „Zum Strauss“ gegründet, die - laut eigener Webseite - als "Kaufhausgenossenschaft Zum Strauss eG i.G." firmiert und demnach noch nicht ins Handelsregister eingetragen wurde. Der Görlitzer Ortsverein der SPD lädt nun seine Mitglieder sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer öffentlichen Versammlung zum Thema "Kaufhausgenossenschaft für Görlitz“ ein.

Anzeige

Auskünfte über den Stand der Dinge erwartet

Dort soll der Aufsichtsratsvorsitzende Ralf Thies Auskunft geben, was die Genossenschaft beabsichtigt und wie weit deren Idee, als Genossenschaft das Jugendstil-Kaufhaus zu erwerben, inzwischen gediehen ist.

Hingehen!
Mittwoch, 20. März 2013, von 19 bis 21 Uhr,
"Dreibeiniger Hund“, Büttnerstraße 13, 02826 Görlitz.

Mehr:
http://www.kaufhausgenossenschaft-goerlitz.de


Kommentar

Um das leerstehende berühmte Görlitzer Jugendstil-Kaufhaus ranken sich viele Fragezeichen.

Wenn die neue Kaufhausgenossenschaft über ihre Ziele und die Wege, wie diese erreicht werden sollen, informiert, stößt das sicher auf das Interesse vieler Görlitzer. Vielleicht wird dann auch erklärt, warum man sich anstelle des deutschen "Zum Strauß" für die schweizerisch-liechtensteinische Schreibweise "Zum Strauss" entschieden hat.

Weit wichtiger jedoch dürfte die Antwort auf die Frage sein, wie der kostendeckende Betrieb des altehrwürdigen Hauses nach einem möglichen Erwerb gesichert werden soll. Spätestens dann wird sich das Schicksal des Kapitaleinsatzes der Genossenschafter (Mindestanteil 250 Euro) zeigen - auch für jene, die nicht gleich der Genossenschaft beitreten, sondern zunächst auf ein Treuhandkonto einzahlen und erst im Falle des Erwerbs zu Genossenschaftern werden.

Warum die Informationen vom Aufsichtsratsvorsitzenden und nicht von den beiden Vorständen Matthias Paelchen und Gerhild Kreutziger gegeben werden, darf bestimmt auch gefragt werden,

meint Ihr Thomas Beier

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: BeierMedia.de
  • Erstellt am 14.03.2013 - 19:17Uhr | Zuletzt geändert am 14.03.2013 - 20:16Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige