Telekom kommt langsam aus der Hüfte

Görlitz-Zgorzelec. Am 1. Juni 2010 führte der Görlitzer Oberbürgermeister Joachim Paulick ein Gespräch mit Vertretern der Deutschen Telekom AG. Diese zeigten großes Interesse, in der Görlitzer Innenstadt Breitbandanbindungen zu ermöglichen.

Anzeige

Vorschlag für schnelles Internet in der Stadt im Herbst

Paulick weiß, wie wichtig die Breitbandversorgung für Unternehmen, aber auch Privatperonen ist: „Das ist notwendig, um den Wohnwert weiter zu steigern sowie die Standortbedingungen für Händler und Gewerbetreibende zu verbessern.“

Offenbar stehen die Chancen für schnelles Internet in Görlitz gut, denn der Görlitzer Oberbürgermeister bewertete das Gespräch als sehr konstruktiv.

Ein bisschen dauert es allerdings, ehe so ein magentafarbener Riese in Bewegung kommt: Bis zum Herbst 2010 will das Telekommunikationsunternehmen der Stadt einen konkreten Vorschlag unterbreiten, wie schnelle Internetverbindungen realisiert werden können.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red
  • Erstellt am 02.06.2010 - 22:33Uhr | Zuletzt geändert am 02.06.2010 - 22:41Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige