Parken in Görlitz für Gewerbetreibende

Parken in Görlitz für GewerbetreibendeGörlitz, 20. Dezember 2020. Gewerbetreibende geraten oft in die Zwickmühle, wenn sie zu Kunden in der Görlitzer Innenstadt fahren müssen. Parkplätze sind generell knapp und besonders in der Altstadt ist mancherorts das Parken nur für jene Anwohner erlaubt, die einen entsprechenden Anwohnerparkausweis hinter die Windschutzscheibe legen. Das Knöllchenrisiko ist, die die entsprechenden Ausgaben können jedoch nicht den betrieblichen Kosten zugerechnet werden.

Abb.: Fürs Fahrrad ist auch in der Altstadt wohl immer ein Parkplatz zu finden, doch den allermeisten Handwerkern nützt das herzlich wenig

Archivbild: © Görlitzer Anzeiger

Anzeige

Ausnahmen für Gewerbetreibende beim Anwohnerparken möglich

Ausnahmen für Gewerbetreibende beim Anwohnerparken möglich

Parkplätze sind knapp in der Görlitzer City. Für Handwerker, die immer unter Zeitdruck stehen, ist das eine schwierige Situation

Archivbild: © Görlitzer Anzeiger

Zu verdanken haben das die Gewerbetreibenden dem Allgemeinen Unternehmerverband Görlitz und Umgebung – Gewerbeverein zu Görlitz 1830 e.V. und der Stadtratsfraktion Motor Görlitz/Bündnisgrüne, die den Wunsch nach besseren Parkbedingungen für die Unternehmen aufgegriffen hatte. Aktueller Stand: Gewerbetreibende können Ausnahmegenehmigungen beantragen, mit denen sie dann in ausgewiesenen Görlitzer Anwohnerparkzonen ihr Firmenfahrzeug abstellen dürfen.

Die Verwaltung bewies in dieser Angelegenheit eine höchst agile Handlungsfähigkeit und reagierte auf die Vorlage der motorgrünen Fraktion, noch bevor diese überhaupt im Stadtrat beraten wurde. Der Fraktionsvorsitzende Mike Altmann freut sich, dass das Ziel des Antrags so schnell erreicht wurde: "Die Verwaltung hat uns in einer E-Mail kurz vor der Sitzung mitgeteilt, dass bereits an einem Antragsformular für die Erteilung von entsprechenden Ausnahmegenehmigungen gearbeitet wird. Dieses soll in Kürze auf der Homepage der Stadt Görlitz veröffentlicht werden. Der Antrag soll dann auch von Gewerbetreibenden in Härtefällen genutzt werden können." Weil die Sache damit bereits vor der Sitzung ins Rollen kam, hat die Fraktion Motor Görlitz/Bündnisgrüne sie zu Beginn der gestrigen Stadtratssitzung von der Tagesordnung nehmen lassen.

"Die Görlitzer Gewerbetreibenden haben nun wie ihre Kollegen in vielen anderen Städten Deutschlands endlich die Möglichkeit, auf einfachem Weg ein Antragsformular zu finden. Am Ende trifft natürlich die Stadtverwaltung die Entscheidung und diese wird nur in besonderen Härtefällen positiv ausfallen, da die Gesetzeslage wenig Spielraum gibt", erläuterte Altmann und dämpfte damit allzu hohe Erwartungen.

Der Unternehmerverbands setzte sich seit langem für Erleichterungen beim Parken für Gewerbetreibende ein.

Was bereits gilt:

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Fotos: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 20.12.2020 - 12:20Uhr | Zuletzt geändert am 20.12.2020 - 12:53Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige