Jazzhappen Görltiz servieren junges Gemüse

Jazzhappen Görltiz servieren junges GemüseGörlitz, 3. April 2012. Die April-Ausgabe der Jazzhappen bringt ungewohnt junge Töne ins Apollo Görlitz, so auch den Singer-Songwriter Nils Matzka (Foto).

Jazzhappen bleiben Jazzhappen

Mit "Jam7" hat sich Jazzhappen-Musikdirektor Michael Mönnig außerdem die Schülerband des Görlitzer Augustum-Annen-Gymnasiums eingeladen (die Leitung hat Markus Konopka). "Schlagzeug, Bass, zwei Gitarren, Keyboard, Gesang, es wird voll auf unserer kleinen Bühne“, genießt Mönnig die Vorfreude, "und für mich wird es eine schöne Herausforderung, mich mit dem Saxophon da reinzuspielen“.

Der ebenfalls noch unverbrauchte Nils Matzka kommt aus Dresden. Geboren ist er elbabwärts in Hamburg, was durch seine österreichischen Wurzeln relativiert wird - gute Voraussetzungen für seine Wortkunst, in der er Poesie mit Gesellschaftskritik und Melancholie mit einer Prise bösem Humor verbindet. Stets griffbereit ist die spontan genutzte Gitarre.

Bei allem jungen Gemüse auf der Bühne, die Jazzhappen bleiben die Jazzhappen: Die Senior-Jazzhappen Mike Altmann und Axel Krüger haben sich fest vorgenommen, sich ab und an vom Sofa zu erheben, um ihre neuesten Texte in die Ohren und Hirne zu bringen.

Prädikat: Hingehen!

Sonntag, 21. April 2013, 10 Uhr,
Apollo Görlitz, Hospitalstraße 2

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto: PR, Foto Teaser: Paul Glaser
  • Zuletzt geändert am 03.04.2013 - 05:44 Uhr
  • drucken Seite drucken