Sachsen-Sommer-Radtour kommt nach Görlitz

Sachsen-Sommer-Radtour kommt nach GörlitzGörlitz, 19. Juni 2011. Die erste – und zugleich mit 117 Kilometern längste – Etappe der Sachsen-Sommer-Radtour führt am 4. Juli 2011 nach Görlitz. Für den Tag ist ein Rundkurs um Görlitz angekündigt. Beim dem für jedermann offenen neuen Radsportereignis strapazieren auch mehr oder weniger Prominente ihre Waden. Damit es nicht zu anstrengend wird, kann man sich an einzelnen Etappen beteiligen.

Foto: Sabine Mutschke

Anzeige

Prominente zu ersteigern!

Prominente zu ersteigern!

Die Sachsen-Sommer-Radtour lädt zum Mitfahren ein.

Abbildung/Karte: Sabine Mutschke

Start ist am beginnt am 3. Juli 2011 in Dresden, von wo aus 13 Etappen, auch durch Ostsachsen, absolviert werden. Die Tour endet am 16. Juli 2011 und nach 785 Kilometern in Leipzig.

Jeder kann mitfahren

Die Radtour fondet in der ersten Schulferienwoche statt, so kann die ganze Familie einen sportlichen Ferientag einlegen.

On Einzeletappe oder die gesamte Strecke, ob Single oder Familie, ob Sportler oder Genussradler, Sommer-Radtour will sich an alle richten, die überhaupt in die Pedale treten. Die Länge der einzelnen Etappen bewegt sich zwischen 40 und 117 Kilometern.

Genügend Pausen mit Getränken und Lunchpaketen sind in jeder Etappe eingeplant. Station wird vor allem dort gemacht, wo es touristisch etwas zu entdecken gibt.

Erste Etappe führt nach Görlitz
.
Der erste Abschnitt der Sachsen-Sommer-Radtour endet am 3. Juli 2011 nach 117 Kilometern auf dem Marienplatz in Görlitz. Auf dem Weg dorthin wird beispielsweise am Barockschloss Rammenau gerastet. Am Abend können die Teilnehmer beim Saxonia IT-Sommerfest auf dem Marienplatz dabei sein. Der 4. Juli ist für eine Radtour rund um Görlitz vorgesehen.

Weiter nach Hoyerswerda

Am 5. Juli steht um 11 Uhr der Start zur zweiten Etappe an. Sie ist 79 Kilometer lang und führt nach Hoyerswerda mit Halt am Dreiweibener See bei Lohsa.

Radeln für den guten Zweck

Zwei Euro der Teilnehmergebühr fließen an den Sonnenstrahl e.V., einen Verein, der sich seit mehr als 20 Jahren um Familien mit krebskranken Kindern und Jugendlichen kümmert. Damit möchte der Verein den betroffenen Kindern und Jugendlichen sowie ihren Geschwistern Feriencamps organisieren, wo sie Kraft schöpfen aus neuen Erlebnissen, dem Austausch mit anderen Betroffenen und aus der fachlichen Betreuung durch Sozialpädagogen.

Promis können ersteigert werden

Sportliche Prominente - Sportler, Künstler oder Unternehmer - sind bei jeder Etappe dabei und können für den guten Zweck ersteigert werden. Für sie können sich Unternehmen als „spendable Paten“ bewerben und den Sportler in sein Radteam einladen.

Wie das funktioniert? Der Pate spendet für jeden Kilometer, den der Prominente radelt, zehn Euro an den Sonnenstrahl e.V. Wer einen der Promis in sein Radsport-Team einladen möchte, muss ihn im Wettbewerb mit anderen „ersteigern“. Annahmeschluss für Gebote ist der 26. Juni 2011.

Die erste Etappe wird durch Sportler von Dresdner Sportvereinen begleitet, z.B. ein Basketballer-Team der „Dresden Titans“, Volleyballerinnen des DSC und Eishockeyspieler der Dresdner Eislöwen. Außerdem radeln die Box- Weltmeister aus dem Magdeburger Profiboxstall mit: Robert Stieglitz, Ramona Kühne und Lukas Konechy.

Auf der 2. Etappe sind gleich mehrere "Ost-Rock-Musiker" dabei. Das sind zum einen Claudius Dreilich und Christian Liebich von KARAT. Außerdem radeln der ehemalige Sänger von KARUSSELL Dirk Michaelis und der Musiker und Musical-Star Dirk Zöllner mit. Dieser hat auch den Gitarristen der Söhne Mannheims Andreas Bayless für die Tour begeistert.

Party in der Innenstadt nach jeder Etappe - Radler und EInwohner sind eingeladen

Außer dem gemeinsamen Radsporterlebnis gibt es auf jeder Etappe noch viel mehr zu erleben. So wird die Tour durch den Vodafone-Showtruck und Hitradio RTL begleitet. Am Ende jeder Etappe klappen sie mitten in der Stadt die mobile Bühne aus und laden immer von 16 bis 22 Uhr zu einer großen Party mit Konzerten, Autogrammstunden und Gewinnspielen.

Überraschungsgäste sollen das Bühnenprogramm mitgestalten. Jennifer Braun - die Zweitplatzierte bei „Unser Star für Oslo“ - ist immer dabei. Die Teilnahme an der Party am Etappenziel ist kostenlos, und auch die Einwohner sind immer herzlich zum Mitfeiern eingeladen.

Betreuung gesichert

Veranstaltet wird die Radtour durch eine Marketing-Agentur aus Dresden in Kooperation mit Sächsischen Radfahrerbund, der die Streckenführung geplant hat. An der Strecke liegen Bautzen, Görlitz, Hoyerswerda, Heidenau, Freiberg, Chemnitz, Zwickau, Plauen, Meerane, Grimma, Torgau, Delitzsch und schließlich Leipzig. Den technischen Service übernimmt Little John Bikes.

Für alle, die mehrere Etappen mitradeln möchten, werden günstige Unterkünfte organisiert. Für die Rückfahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr wollen die Veranstalter Empfehlungen zusammenstellen.

Wer nicht so gern radelt, für den sind die Strecken auch per Mottorad oder Auto interessant – es muss ja nicht genau an den Veranstaltungstagen sein. Wie beim Fahrrad sollten auch Kraftfahrer auf ein sicheres Vehikel und gute Bereifung achten.

Anmelden!
- in allen Vodafone Shops in Sachsen
- unter Tel. 0351 - 49 7 01-334
- http://www.sachsen-sommer-radtour.de

Startgebühr!
- pro Etappe beträgt 16 Euro für Erwachsene
- pro Etappe 9 Euro je Kind.
Das Starterpaket beinhaltet ein Lunchpaket und Getränke, ein T-Shirt, eine Trinkflasche und ein Schlüsselband sowie einen Rabattgutschein für den Fahrradausstatter Little John Bikes.
Wer mehrere Etappen mitradelt, zahlt weniger.

Die Etappen nach und von Görlitz im Überblick!
(alle Etappen unter http://www.sachsen-sommer-radtour.de)

1. Etappe
Datum: Sonntag, 3. Juli 2011
Startort: Dresden-Flughafen
Startzeit: 10 Uhr
Streckenlänge: 117 km
Höhenmeter: 720
1. Pause: Barockschloß Rammenau
2. Pause: Kleinbautzen
Zielort: Görlitz, Marienplatz
Zielzeit: ungefähr 16.00 Uhr

Montag, 4. Juli, Radtour rund um Görlitz., Abends Saxonia IT-Sommerfest auf dem Marienplatz Görlitz.

2.Etappe
Datum: Dienstag, 5. Juli 2011
Startort: Görlitz, Marienplatz
Startzeit: 11 Uhr
Streckenlänge: 79 km
Höhenmeter: 180
1. Pause: Baruth
2. Pause: Lohsa, Dreiweiberner See
Zielort: Hoyerswerda, Lausitzer Platz
Zielzeit: zwischen 16 und 17.30 Uhr

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Fotos / Karte: Sabine Mutschke
  • Erstellt am 19.06.2011 - 09:32Uhr | Zuletzt geändert am 15.05.2020 - 13:20Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige