Silesia Görlitz unterliegt im Finale Fortuna Dresden

Gorlitz, 29. Mai 2017. Anpfiff um 16 Uhr: Gestern war der Sportplatz in Görlitz-Biesnitz Austragungsort des Sachsenpokal-Finales im Frauenfußball. Gegen Dresden zogen die Görlitzer Fußballerinnen vom FC Silesia erneut den Kürzeren.

Anzeige

Görlitz Vizemeister in der Landesliga

Vor dem Match war das Halbfinale abgesagt worden, weil der FFV Leipzig seine Mannschaft zurückgezogen hatte – so gelangten die Görlitzerinnen unverhofft und ohne weitere Anstrengungen ins Finale.

Regionalligist 1. FFC Fortuna Dresden hingegen hatte sich zuvor mit 4:2 gegen den SV Eintracht Leipzig-Süd durchgesetzt.

Nach der 0:4 Niederlage des FC Silesia im Hinspiel hatte es diesmal beim Endstand von 1:4 wenigstens zum Ehrentreffer gegen die Fortuna-Frauen, die als Favoriten ins Rennen gegangen waren, gereicht.

Dennoch Hut ab: Die Görlitzer Fußballerinnen kamen in der Frauen-Landesliga aufs zweite Treppchen. Im Turnier waren sie die einzige Mannschaft, die RB Leipzig nicht unterlegen war.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Fotos: Matthias Wehnert
  • Erstellt am 29.05.2017 - 08:18Uhr | Zuletzt geändert am 29.05.2017 - 08:51Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige