Görlitz: Trinkwasser in der Straßenbahn

Görlitz: Trinkwasser in der StraßenbahnGörlitz, 7. August 2013. Außergewöhnliche Umstände erfordern außergewöhnliche Maßnahmen: In der Hitze des Tages haben heute Mitarbeiter der Stadtwerke Görlitz AG (SWG) mit einem Getränkerucksack Fahrgäste der Görlitzer Straßenbahn mit Trinkwasser versorgt.

Anzeige

Experten für Trinkwasser

So konnte sich, wer heute gegen 14 Uhr mit der Straßenbahn Linie 3 fuhr, über eine erfrischende Überraschung freuen: Zwei Mitarbeiter der Görlitzer Stadtwerke stiegen an der Haltestelle am Demianiplatz ein und versorgten die Fahrgäste kostenlos mit Trinkwasser.

"Bei den heutigen hohen Temperaturen ist es besonders wichtig, viel zu trinken. Frisches Trinkwasser ist dabei ein idealer Durstlöscher“ erklärt Sascha Caron (links im Bild), der bei den Stadtwerken Teamleiter für Marketing und Kommunikation ist.

Das erfrischende Angebot haben die Fahrgäste gern angenommen. Auch Herr Kowalik, der Straßenbahnfahrer (rechts im Bild), konnte am Ende seiner Runde das Wasser genießen.

Der Getränkerucksack fasst zehn Liter Trinkwasser und wird im Kundenbüro der Görlitzer Stadtwerke immer wieder nachgefüllt.

Auch wenn gewöhnlich niemand darüber nachdenkt, die zuverlässige Bereitstellung des Trinkwassers funktioniert nicht von allein: An heißen Sommertagen werden im Wasserwerk Weinhübel bis zu 10.000 Kubikmeter Trinkwasser aufbereitet und von den SWG bis zum häuslichen Wasserhahn transportiert.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: SWG
  • Erstellt am 07.08.2013 - 19:45Uhr | Zuletzt geändert am 07.08.2013 - 19:45Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige