Dann ist eine Kreditaufnahme sinnvoll

Dann ist eine Kreditaufnahme sinnvollGörlitz, 16. August 2022. Millionen Deutsche nehmen im Laufe ihres Lebens einen oder sogar mehrere Kredite auf. Diese Form der Geldbeschaffung ist für viele im alltäglichen Leben gang und gäbe und wird von fast allen Banken angeboten. Ein Kredit ist zwar schnell aufgenommen, die Rückzahlung zieht sich jedoch oft über mehrere Jahre hin. Daher sollte vor der Kreditaufnahme immer überlegt werden, wann ein Kredit sinnvoll ist und ob er sich auch wirklich lohnt.

Abb.: Wenn wegen der Preissteigerungen der Baukredit nicht ausreicht, dann ist guter Rat im wahrsten Sinne des Wortes teuer. Zwar sollte nicht überfinanziert, aber keinesfalls zu knapp finanziert werden – weitere Kredite sind nicht selbstverständlich, vor allem, wenn die Belastungsgrenze des Kreditnehmers erreicht wird

Foto: annca, Pixabay License

Anzeige

Was ist ein Kredit überhaupt?

Thema: Ratgeber

Ratgeber

Guter Rat muss nicht teuer sein, kann aber teure Erfahrungen ersparen. Ratschläge und Tipps aus Wirtschaft, Finanzen, Heimwerken, Haushalt, Gesundheit und Ernährung, Erziehung und zum Verhalten.

Ein Kredit ist ganz allgemein gesagt die Überlassung eines Vermögenswertes etwa in Form von Geld oder im Wert bestimmbarer Sachen an einen Kreditnehmer, der diese Überlassung tilgt und sich meist zu einer Gegenleistung verpflichtet. Umgangssprachlich wird ein Kredit mit einem Finanzierungsinstrument gleichgesetzt, das einen Anspruch auf einen Geldwert, mit dem der Kreditnehmer Sachen und Leistungen erwerben kann, darstellt.

Die gebräuchlichste Form des Kredits ist ein Darlehen, bei dem sich der Kreditnehmer im einfachsten Falle verpflichtet, dem Kreditgeber einen bereitgestellten Geldbetrag innerhalb bestimmter Frist zurückzuzahlen und für das noch nicht zurückgezahlte Geld in Form von Zinsen zu entschädigen.

Sparen oder Kredit aufnehmen?

Wenn es um benötigtes Geld geht, gibt es zwei grundlegende Denkrichtungen: Die einen sind der Meinung, dass es immer besser ist, zu sparen und die Dinge vollständig aus eigener Tasche zu bezahlen. Andere hingegen sehen einen Kredit als Nutzung zur Verfügung stehender Ressourcen. Beide Ansätze haben ihre Vor- und Nachteile und die beste Wahl hängt letztlich von den individuellen Umständen ab.

Sparen hat den Vorteil der finanziellen Stabilität. Zunächst gilt: Ein Notgroschen, auf den man im Notfall zurückgreifen kann, gibt Sicherheit und hilft, schwierige Zeiten zu überstehen. Außerdem werden durch die direkte Bezahlung von Ausgaben künftige Tilgungsbelastungen und die Kosten für Zinszahlungen vermieden.

Dennoch: Auf etwas zu sparen kann unvorteilhaft sein, insbesondere wenn die Kosten hoch sind. Wer zum Beispiel ein Haus kaufen möchte, müsste dafür unter Umständen jahrzehntelang sparen – so lange, bis das Haus vielleicht gar nicht mehr gebraucht wird. Hinzu kommt, dass die Inflation die angesparten Beiträge tendenziell immer wieder entwertet. Ein Kredit hingegen ermöglicht den Zugang zu finanziellen Ressourcen, über die man für den Kauf sonst nicht verfügen würde. So kann die Aufnahme eines Kredits helfen, die Kosten für eine größere Anschaffung wie ein Auto oder ein Haus – Dinge, die man jetzt und nicht erst nach einer langen Sparphase benötigt – zu decken.

Eine Kreditaufnahme kann auch dann sinnvoll sein, wenn diese Finanzierung zu einem niedrigen Zinssatz möglich ist. Gerade jetzt, in Zeiten anziehender Preise, kann man sich unter Umständen noch günstige Einkaufskonditionen sichern, außerdem kann die Inflation gegen die Zinslast wirken, weil das aufzubringende Geld dafür an Wert verliert.

Andererseits besteht immer das Risiko, dass sich die Lebensumstände eines Kreditnehmers ändern und es schwierig wird, die mit dem Kredit eingegangenen Verbindlichkeiten zu bedienen. Können Kredittilgung und Zinszahlungen nicht mehr geleistet werden, häufen sich schnell Schulden auch in anderen Bereichen an. Letztendlich gibt es keine universelle Antwort auf die Frage, ob es besser ist, auf etwas zu sparen oder einen Kredit dafür aufzunehmen. Die Wahl der besten Vorgehensweise hängt von der individuellen finanziellen Situation jedes Einzelnen und von der Dringlichkeit einer Anschaffung ab.

Link zu Informationen über Kredite auf finanzcheck.de

Grafik: Für welche Anschaffungen ein Kredit aufgenommen wird, hängt – was logisch erscheint – vom Alter ab

Die Kreditaufnahme für große Anschaffungen

Sparen kann mühselig sein und wenn das Einkommen knapp ist, muss vor allem auf große Anschaffungen viele Jahre hinweg gespart werden. Durch die lange Ansparphase kann durch Preissteigerungen und die aktuell deutliche Inflation der Kaufpreis im Endeffekt deutlich höher ausfallen. Hinzu kommt, dass die Sparzinsen noch immer am Boden sind.

Wenn also beispielsweise ein Haus gebaut werden soll, so die Kreditaufnahme zu diesem Zweck durchaus der Standardfall. In solchen Fällen ist das Geld aus einem Kredit umgehend verfügbar und kann für günstige Bauphasen genutzt werden. Bei der Aufnahme eines Hausbaukredites gibt es jedoch einige wichtige Details zu beachten. So sollten die Kreditsumme und die Laufzeit möglichst genau berechnet werden, denn beide Faktoren wirken sich wesentlich auf die Kreditkosten in Form von Zinsen aus. Außerdem ist die Dauer der Zinsbindung, für die ein vereinbarter Zins garantiert ist, bedeutsam.

Läuft ein Kredit zu lange oder wird die Kreditsumme zu hoch angesetzt, müssen unnötig hohe Zinsen bezahlt werden. Vor allem bei Hausbaukrediten ist die Laufzeit oft mindestens über zwei Jahrzehnte lang, weswegen sich die Zinszahlungen deutlich auf die Gesamtkosten auswirken. Doch auch eine Unterfinanzierung ist alles andere als gut, weil eine häufig teure Nachfinanzierung nötig wird. Immer wieder werden Nachfinanzierungen gar nicht gewährt, weil die resultierenden monatlichen Gesamtbelastungen in den finanziellen Ruin des Kreditnehmers führen können. Es sollte immer ganz genau bedacht werden, wie hoch die meist monatlich aufzubringende Belastung aus einem oder mehreren Krediten im Endeffekt sein darf, damit diese garantiert jeden Monat erbracht werden kann. Davon ausgehend kann dann der finanziell mögliche Rahmen eines Projektes abgesteckt werden.

Umschuldungskredite können Kosten reduzieren

Ein Umschuldungsdarlehen ist ein Darlehen, das zur Tilgung anderer Verbindlichkeiten verwendet wird. Zu den Vorteilen eines Umschuldungsdarlehens gehören geringere monatliche Belastungen, wie sie sich aus einem niedrigeren Zinssatz und/oder gestreckten Tilgungszeiten ergeben, außerdem werden unter Umständen mehrere Verbindlichkeiten von einem einzigen Darlehen abgelöst. Unterm Strich geht es darum, die monatlichen Raten zu verringern. Kommt ein deutlich geringerer Zins ins Spiel, kann sich der Kreditnehmer seiner Kreditverbindlichkeiten möglicherweise sogar schneller entledigen.

Vor allem in Anspruch genommene Dispokredite erweisen sich immer wieder als sehr kostenintensive Finanzierungen. Die sogenannte Dispofalle sorgt dafür, dass schon wegen der hohen Zinszahlungen das Girokonto immer wieder schnell ins Minus rutscht und neue Dispokredite aufgenommen werden. Um dieser Spirale zu entkommen, kann ein im Zins billigerer Umschuldungskredit eine effiziente Möglichkeit darstellen. Auch die Übersicht kann durch einen Umschuldungskredit erhöht werden – wenn viele kleinere Kredite bestehen, kann das Bündeln per Umschuldungskredit sinnvoll sein. Mit dem Umschuldungskredit werden die bestehenden Kredite möglichst sofort getilgt und Kreditnehmer brauchen sich nur noch auf die Tilgung eines einzigen Kredites zu konzentrieren.

Bares Geld sparen durch eine Kreditaufnahme

Auf den ersten Blick mag die Aussage seltsam klingen, durch eine Kreditaufnahme, die Zinszahlungen verursacht, könne Geld gespart werden kann. Hintergrund ist die bessere Verhandlungsposition, wenn man dank Kredit als Barzahler beziehungsweise Sofortzahler der gesamten Kaufsumme auftreten kann. Zum Beispiel beim Autokauf: Wenn die gesamte Summe auf einen Schlag bezahlt werden kann, sind oft Rabatte möglich – immerhin erhält der Händler sein Geld sofort und erspart sich seinen Anteil an der Kreditabwicklung.

Tipp:
Vor dem Kauf eines Neuwagens sollte man sich vorab über womöglich anstehende Preissenkungen sowie übliche Rabatte informieren. Eine gute Verhandlungsgrundlage ist ein schriftliches Angebot. Ist der Rabatt für die – gegebenenfalls kreditfinanzierte – Einmalzahlung des gesamten Kaufpreises entsprechend hoch, so kann der Preisnachlass höher ausfallen als die finanzielle Mehrlast, die der Kredit für den Käufer mit sich bringt. Wer den Bleistift spitzt kann leicht ausrechnen, wie hoch der Rabatt mindestens sein muss, um die Kreditkosten auszugleichen.

Kredite für private Ausgaben und Privatinvestitionen

Ein Kredit im privaten Bereich kann vielseitig genutzt werden. Eine besonders spannende Finanzierungsform stellt der Kredit dann dar, wenn er für ganz bestimmte Investitionen im privaten Bereich genutzt wird. Damit sind nicht Investitionen wie in einem Unternehmen gemeint, die sich meist innerhalb bestimmter Zeit rentieren müssen – ein privater Kredit kann nämlich genutzt werden, um seinen Führerschein oder ein Studium zu finanzieren, Folge: Durch den Bildungs- oder Mobilitätsvorteil kann mit höherer Wahrscheinlichkeit eine besser bezahlte und karriereträchtigere Anstellung gefunden werden. Mittel- und langfristig zahlen sich Investitionen in die eigenen Fähigkeiten oft sehr rentabel aus.

Solche sogenannten produktiven Kredite werden in Hinblick auf einen entstehenden besonderen Mehrwert aufgenommen. Natürlich kann es auch um andere finanzielle Investitionen im privaten Bereich gehen, etwa wenn ein Kredit aufgenommen wird, um eine Immobilie zu kaufen, die dann Mieteinnahmen bringt. Klug unter Einbeziehung aller Kosten der Immobilie kalkuliert wird diese zum Renditeobjekt. Der Zeitpunkt, an dem die Immobilie – unter Einbeziehung aller Aufwendungen für den Kauf, der Kreditlasten sowie aller Risiken, die Mietausfälle und unerwartete Kosten wie auch Kostensteigerungen betreffen können – Gewinn abwirft, sollte als Entscheidungsgrundlage möglichst genau vorausberechnet werden.

Investitionskredite für Unternehmen

Ein klassisches Feld der Kreditfinanzierung sind Investitionskredite für Unternehmen, ob nun in Kombinationen mit Förderdarlehen etwa der KfW Bankengruppe oder der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank oder, weil mit weniger Bürokratie verbunden, nicht. Hier geht es um Ersatzinvestitionen oder um Erweiterungsinvestitionen. Neben der Rentabilität ist vor allem die Sicherung der Liquidität – also der ständigen Zahlungsfähigkeit – durch Kredite für Unternehmen von überlebenswichtiger Bedeutung. Auf den Punkt gebracht: Ein Unternehmen kann lange Zeit ohne Gewinne existieren, ist es aber nicht mehr zahlungsfähig, ist ihm die Existenzgerechtigung entzogen.

Tipp:
Start-ups beziehungsweise in ihrem Markt unerfahrene Existenzgründer sollten größere Kredite möglichst erst dann aufnehmen, wenn sie sicher sind , dass ihr Konzept aufgeht. Zur Risikominderung trägt bei, künftige Investitionsgüter erst einmal zu mieten, gegebenenfalls mit Kaufoption.


Anlässlich der aktuellen Diskussion um eine "Übergewinnsteuer" ist anzumerken, dass Unternehmen Investitionen immer nur aus bereits versteuertem Geld tätigen können, ebenso erfolgt die Kredittilgung aus versteuertem Geld – nur die Zinsen sind als die Kosten des geliehenen Geldes steuerrelevant. Wer also bereits hoch versteuerte Gewinne durch eine "Übergewinnsteuer" zusätzlich belasten will, muss die Folgen in Form zurückgehender Investitionstätigkeit bis hin zu Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt einkalkulieren.

Online-Kredite können bessere Konditionen mit sich bringen

Dank der einfachen Vergleichbarkeit haben sich bei im Internet verfügbaren Kreditangeboten oft besonders günstige Konditionen entwickelt. Schon deshalb sollte grundsätzlich vor einer Kreditaufnahme ein Vergleich gestartet werden, um Banken mit besonders attraktiven Konditionen finden zu können. Diese Kreditvergleiche sind in der Regel kostenfrei und nehmen kaum Zeit in Anspruch. Wenn die passende Bank für eine Kreditaufnahme gefunden wurde, sollte zuerst die Webseite des Kreditinstitutes überprüft werden.

Tipp:
Mit einem Anruf bei der Bank kann erfragt werden, ob es für die Online-Kreditaufnahme noch bessere Konditionen als die standardmäßig angebotenen gibt.

Den Kredit planen

Wer sich dazu entscheidet, einen Kredit aufzunehmen, sollte dies niemals spontan oder nur auf eine einzige Empfehlung hin tun: Ein Kredit kann in einigen Fällen zwar binnen Minuten abgeschlossen werden, die Rückzahlung dauert jedoch mitunter viele Jahre und kann zu einer ernsthaften Belastung werden. In Anbetracht der gewünschten Kreditsumme und der Kreditlaufzeit müssen die eigene Kreditwürdigkeit und die finanzielle Leistungsfähigkeit hinterfragt werden. Generell gilt: Je geringer die Kreditwürdigkeit ist, umso höherer steigen die Zinsen, weil die Banken hier einen Risikoausgleich einpreisen.

Anders gesagt: Banken benötigten eine gewisse Sicherheit, dass die gewährte Summe vollständig und mitsamt der Zinszahlungen beglichen werden wird. Gibt es Hinweise auf eine schlechte Zahlungsmoral oder bereits bestehende hohe Zahlungsverpflichtungen, können die laufenden Kreditkosten entsprechend erheblich ansteigen. Um kreditwürdig zu bleiben – hier kommt oft die SCHUFA-Auskunft ins Spiel – sollte man Kredite nicht beliebig aufnehmen und alle Zahlungsverpflichtungen, so auch die aus Rechnungen resultierenden, stehts vollständig und pünktlich bedienen. Allerdings ist ene schlechte SCHUFA-Auskunft nicht für alle Kreditinsitute, insbesondere nach einer Einzelfallprüfung, ein Ausschlussfaktor.

Vorsicht bei Konsumwünschen

Konsumkredite können bei einigen Banken direkt in der App für das Online-Banking beantragt werden. Dieser einfache Zugang zu einer gewissen Geldsumme kann für viele Menschen sehr verlockend sein. So lassen sich beispielsweise Unterhaltungselektronik, Reisen oder Möbel finanzieren, ohne dass dafür auch nur eine Sekunde gespart werden muss. Die sogenannten Konsumkredite müssen durchaus kritisch betrachtet werden; es sind Kredite, die wie jeder Kredit zu Tilung und Zinsbelastungen führen, die bezahlt sein wollen – aber eben keine der erwähnten produktiven Kredite sind.

Tipp:
Konsumgüter und teure Urlaubsreisen sind weder dringend noch wichtig, oft können sie durch deutlich preiswertere Varianten ersetzt werden, für die kein Kredit benötigt wird. Anders als etwa Investitionen in die eigene Bildung oder Renditeobjekte bergen sie zudem nicht die Chance, sein Einkommen zu verbessern. Was sich für den Alltag als Luxus erweist, sollte nicht per Kredit finanziert werden.

Resümee

Kredite sind eine wichtige Möglichkeit, um eine Finanzierung zu realisieren. Im Privatbereich geht es dabei jedoch nicht nur um die eigenen Bedürfnisse, sondern um die nachhaltige Wirkung der finanzierten Sache oder Dienstleistung. Ein guter Indikator ist zudem immer die Frage nach der Wichtigkeit und der Dringlichkeit einer Ausgabe. Ist im Eigenheim die Heizung kaputt, dann ist es wichtig, sie zu reparieren oder zu ersetzen – und je näher der Winter kommt, umso dringender wird es. Dann kann unter Umständen ein Kredit hilfreich sein.

Was aber – aktuell – nicht wichtig ist, rangiert in der Prioriätenliste der Anschaffungen bitte sehr weit hinten und bedarf keines Kredites. Ein verbreiteter Fehler ist es, alles für wichtig zu halten, etwa den exklusiven Urlaub mit dem Argument, man müsse sich schließllich auch einmal richtig erholen. Offen gesagt: Dieser Urlaub kann warten, bis das Geld dafür angespart ist, dann übrigens wird auch sein Wert viel deutlicher. Generell sollte man bei nicht dringenden Anschaffungen eher auf das Ansparen setzen – wenn nicht gerade ein besonders günstiges Angebot danach ruft, ergriffen zu werden.

Große Anschaffungen wie etwa Immobilien werden meist durch Kredite finanziert. Ins Spiel kommen Kredite auch dann, wenn der Kreditnehmer dadurch als sogenannter Barzahler einen deutlichen Preisnachlass gewährt bekommt. In der Regel gilt für alle Kreditnehmer, dass eine Finanzierung vorab stets gut durchdacht sein sollte.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Faoto Haus und geld: anncapivtires / annca, Pixabay License; Grafik: PR
  • Erstellt am 16.08.2022 - 08:08Uhr | Zuletzt geändert am 16.08.2022 - 13:32Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige