Wunschkennzeichen in Görlitz: Worauf man achten sollte

Wunschkennzeichen in Görlitz: Worauf man achten sollteGörlitz, 12. Februar 2020. Jeder Autofahrer und stolzer Besitzer eines neuen Fahrzeugs hat bei der Wahl des Kennzeichens in der Regel die eine oder andere ganz eigene Vorstellung. Während es nur wenige Fahrzeughalter gibt, denen das Kennzeichen, also die Art und Weise der Zahlen- und Buchstabenreihung, völlig schnuppe ist, sind andere wiederum sehr stark daran interessiert, sich die Zahlen wie auch die jeweiligen Buchstaben möglichst selbst aussuchen zu können.

Symbolträchtig ist das Wunschkennzeichen des Redaktions- und Direktionswagens des Görlitzer Anzeigers: GR D 89 steht nicht nur für das Jahr der Friedlichen Revolution, sondern auch für das Baujahr des flotten Flitzers. Übrigens ist der Trabant-Hersteller Sachsenring noch immer unangefochten der deutsche Autobauer, dessen Flotte den geringsten Kohlendioxidausstoß hat, wie Joachim Wille unter Berufung auf eine Statistik des Kraftfahrt-Bundesamts am 4. November 2019 in der Frankfurter Rundschau schrieb.

Foto: © Görlitzer Anzeiger

Anzeige

Online-Service macht nötige Meldungen rund ums Kfz einfacher

Thema: Ratgeber

Ratgeber

Guter Rat muss nicht teuer sein, kann aber teure Erfahrungen ersparen. Ratschläge und Tipps aus Wirtschaft, Finanzen, Heimwerken, Haushalt, Gesundheit und Ernährung, Erziehung und zum Verhalten.

Da werden in die Kennzeichen Geburtsdaten mit eingebunden oder auch bestimmte Daten wie der Hochzeitstag, an die man sich immer erinnern möchte. Auch die Anfangsbuchstaben des Partners und/oder der gemeinsamen Namen finden sich andeutungsweise im Kennzeichen für das Auto wieder. Auch die Reihung und Kombination bestimmter Buchstaben hat für viele hohe Symbolkraft. Wenn sich schlussendlich sogar ein ganzes Wort ergibt, ist das besonders beliebt, wo etwa in Pirna die Kombination PIR-AT.

Je nach Zulassungsort und den dazugehörigen Buchstaben zur Stadt- oder Landkreiskennung kann man als Halter des Fahrzeugs bei der Zulassung also schon mal seiner Fantasie freien Lauf lassen – aber Vorsicht: Ein Wunschkennzeichen ist grundsätzlich mit erhöhten Kosten verbunden und kann sich sogar als nachteilig herauskristallisieren. Aber wer wählt in Görlitz schon aus eigenem Antrieb Kombinationen wie GR-AM oder GR-AU? Für sportliche Fahrer wäre neben anderen Varianten noch GR-IP denkbar, allerdings wird es für GR-IPS nie reichen, weil sich die wählbare Buchstabenkombination im Erkennungsteil des amtlichen Kennzeichens auf zwei Zeichen beschränkt. Wie die Vorliebe auch sein mag, hier einige Tipp und Tricks zum Thema Wunschkennzeichen in Görlitz.

Das amtliche Kennzeichen

Bei einer herkömmlichen und allgemeinen Zulassung eines Fahrzeugs, wie Lkw, Pkw oder auch Motorrad wird ein amtliches Kennzeichen von der jeweiligen Zulassungsstelle willkürlich in der Zahlen- wie Buchstabenkombination zugeteilt. Die Kombination besteht aus einem ein-bis dreistelligen Unterscheidungszeichen, das meist einen Hinweis auf den Zulassungsort gibt – allerdings nicht unbedingt: Wer mit einem ortsfremden Unterscheidungszeichen zuzieht und sein Fahrzeug ummeldet, darf dieses, wenn er möchte, seit 2015 definitiv behalten, weil damals mit Jahresbeginn die Umkennzeichnungspflicht entfallen ist. Hinzu kommt: In durch Zusammenlegung entstandenen Landkreisen dürfen schon seit der Kennzeichenliberalisierung von 2012 die Unterscheidungszeichen ehemaliger Landkreise wie etwa NY für Niesky / Niska oder ehemals kreisfreier Städte wie beispielsweise Hoyerswerda / Wojerecy nicht nur weitergeführt, sondern zudem als Wunschkennzeichen frei gewählt werden.

Dem Unterscheidungszeichen folgt im amtlichen Kennzeichen die Erkennungsnummer, die – außer in Sonderfällen wie bei Behörden – aus einem oder zwei Buchstaben und bis zu vier Ziffern ohne führende Null besteht. Während im Unterscheidungszeichen Umlaute (aber kein ß) zulässig sind, dürfen sie im Erkennungszeichen nicht vorkommen. Grundsätzlich hat man als Fahrzeughalter keinen Einfluss auf die Auswahl der Kombinationen, jedoch gibt es alternativ die Möglichkeit eines Wunschkennzeichens: Dieses muss allerdings beantragt und dazu die exakte Buchstaben- wie Zahlenkombination vorgegeben werden. Auf diese Art und Weise der Zuteilung besteht allerdings kein Rechtsanspruch.

Wer sein Fahrzeug im Landkreis Görlitz zulässt – und nicht als Zugezogener sein altes Kennzeichen behält – hat Wahlfreiheit unter den Unterscheidungszeichen der Altkreise, wobei mit GR das Zeichen der ehemals kreisfreien Stadt Görlitz heute übergreifend für den östlichsten Landkreis Deutschlands gilt. Neben GR kommen im Landkreis Görlitz also LÖB für Löbau, NOL für den früheren Niederschlesischen Oberlausitzkreis, NY für Niesky, WSW für Weißwasser und letztlich ZI für Zittau infrage (Quelle: wuke.de).

Wunschkennzeichen in Görlitz reservieren

Man kann als Halter eines Fahrzeugs im Rahmen der geregelten Zulassung und auch bei Umschreibungen des Fahrzeugs im Landkreis Görlitz ein Wunschkennzeichen ganz einfach beantragen – aber selbstverständlich nur dann, wenn für das jeweilige Fahrzeug die Zuteilung eines Kennzeichens überhaupt vorgesehen ist. Die Zulassung im landkreis Görlitz ist im Landratsamt Görlitz selbst wie auch in den Außenstellen in Niesky und Zittau möglich.

Dabei bietet das Landratsamt Görlitz einen guten Online Service rund um Kraftfahrzeuge. So kann man den gewünschten Vorgang online vorbereiten und auch einen Termin reservieren, so dass Wartezeiten meist ganz entfallen. Sogar die rein internetbasierte Außerbetriebsetzung oder Wiederzulassung ist unter bestimmten Bedingungen möglich. Grundsätzlich gilt, dass die Onlinebeantragung der Außerbetriebsetzung oder als Halter eines Fahrzeugs auf Online-Wiederzulassung sowie die Auswahl und Beantragung eines Wunschkennzeichens sehr schnell vonstatten gehen, während im Vergleich die herkömmliche Verfahrensweise, bei der man persönlich (oder ein Bevollmächtigter) erscheinen und eine Wartenummer ziehen muss, meist eine deutlich längere Wartezeit etwa für das Wunschkennzeichen mit sich bringt. Mit den vom Landratsamt Görlitz gebotenen Online-Funktionen wird das Prozedere also stark vereinfacht. Schon allein die Terminvereinbarung vorab und die Vorbereitung der Unterlagen sparen erheblich Zeit, ob es nun um eine Neuzulassung, eine Umschreibung aufgrund eines Wohnungswechsels im oder in den Landkreis Görlitz, um den Kauf eines gebrauchten Kfz im Landkreis oder den Kauf eines gebrauchten Kfz außerhalb des Landkreises und dessen Anmeldung, um eine sonstige Umschreibung oder die Wiederzulassung eines zulassungspflichtigen Fahrzeugs geht.

Diese Wünsche können nicht erfüllt werden

Bei der Beantragung von Wunschkennzeichen sind diese Kombinationen für das Erkennungszeichen sind in Sachsen ausgeschlossen: HJ, KZ, NS, SA, SS. Es handelt sich um Kürzel, die in Verbindung mit dem Regime der Nationalsozialisten stehen. In anderen Bundesländern finden sich noch weitergehende Einschränkungen. In Sachsen und damit auch im Kreis Görlitz sind andere Kombinationen jedoch möglich und jeglicher Fantasie wir dabei keine Grenze gesetzt. Wichtig bei der jeweiligen Wahl ist nur, dass die gewählt Kombination nach dem Unterscheidungszeichen auch Platz auf der Kennzeichentafel findet. So ist die Anzahl der Ziffern im Erkennungszeichen von Saisonkennzeichen auf drei beschränkt; die jeweiligen Vorgaben können bei der zuständigen Zulassungsbehörde erfragt werden.

Tipp: Die Kfz-Zulassungsbehörde für den Landkreis Görlitz ermöglicht jedem Fahrzeughalter, der ein Wunschkennzeichen beantragen möchte, diese Kombinationen schon vorab online zu überprüfen. So erfährt man, ob eine bestimmtes Wunschkennzeichen überhaupt noch verfügbar ist.

Reservierung nicht unbefristet

Nach dem Online-Prüfverfahren kamm man sich das ausgesuchte Wunschkennzeichen sofort unverbindlich reservieren lassen. Das erhöht die Sicherheit, die gewünschte Kombination auch tatsächlich zu erhalten: Schließlich ist man als Halter mit dem Gedanken an ein ganz bestimmtes Wunschkennzeichen in der Regel nicht allein auf weiter Flur. Aber aufgepasst: Diese Reservierung allein stellt noch keine Berechtigung dar, das Kennzeichen im Straßenverkehr zu führen; wer sich seine Kennzeichentafeln bereits nach der Reservierung prägen lässt, macht das auf eigene Gefahr. Deshalb ist es besser, bis zur amtlichen Zuteilung des Wunschkennzeichens zu warten. Kennzeichenreservierungen sind in aller Regel befristet, häufig sind es zehn bis – wie im Kreis Görlitz – 90 Tage, dann wird das Kennzeichen wieder frei verfügbar. Also sollte man sich nach dieser Frist erkundigen und in diesem Zeitrahmen tatsächlich sein neues Fahrzeug zulassen.

Sollte man sich innerhalb der Frist jedoch anders entscheiden und diesbezüglich nicht mehr rühren und lässt kein Fahrzeug auf die reservierten Kennzeichendaten zu, erlischt die Reservierung automatisch. Für die Auswahl eines Wunschkennzeichens im Landkreis Görlitz fällt ebenso wie für die 90-Tage-Reservierung eine Gebühr an, die bei der Zulassung des Fahrzeugs zusätzlich zur üblichen Bearbeitungsgebühr zu entrichten ist. Die Zuteilung des Wunschkennzeichens ist aber auch ohne Online-Reservierung möglich. Die aktuellen Kosten für die Auswahl des erteilten Wunschkennzeichens und dessen Vorabreservierung sowie für die Zulassung können auf der Website des Landratsamts Görlitz eingesehen werden oder auch telefonisch bzw. persönlich vor Ort erfragt werden.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 12.02.2020 - 09:30Uhr | Zuletzt geändert am 12.02.2020 - 12:07Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige