Mehl von der Kulturinsel Einsiedel

Mehl von der Kulturinsel EinsiedelTurisede / Kulturinsel Einsiedel. 6. Juli 2017. Die Kulturinsel Einsiedel, der grüngeringelte Abenteuerfreizeitpark bei Görlitz, ist auch nicht mehr, was sie mal war: Neue Erlebniswelten sind hinzugekommen, so dass sie sich nunmehr als – zugegeben großes – Puzzleteil in die "Geheimnisvolle Welt von Turisede" einfügt. Hier entstehen die seltsamsten Sachen, unter anderem wird Mehl in die ganze Welt verschickt.

Neues für Nachtabenteurer

Neues für Nachtabenteurer

Kind sein angesagt, nicht nur für Kinder!

Thema: Turisede

Turisede

Die Kulturinsel Einsiedel ist inzwischen aufgegangen in der Geheimen Welt von Turisede, dem wenige Kilometer nördlich von Görlitz gelegenen Ferienresort für Abenteuer und Kultur für Kinder und Erwachsene. Hier gibt es viele Übernchtungsmöglichkeiten, vom 1. Deutschen Baumhaus-Hotel bis zur Vögelhütte und zum Campingplatz. Einige der Angebote: Das KRÖNUM ("Theater zum Essen"), Spiellandschaften, Turisede-Museum, Zauberschloss, Geheimgänge, Schatzsucherspiel, Piratenschiff, Feuerschenke, Galeriecafé, Erlebnisdorf Bielawa Dolna mit Baumhausgalerie u.v.a.m. Thematische Höhepunkte sind das Auenlandorakel und die Feuerlohen der Wünsche zur Sommensonnenwende, das FUNKELORUM zur Walpurgisnacht, das FOLKLORUM – Festival der Turisedischen Festspiele, das HÖLLOWUM und das SPIELUM.

Ältere Beiträge:

Längst ist das, was in den Köpfen als "Kulturinsel Einsiedel" fest verankert ist, erwachsen geworden, jedoch ohne sein kindlich-unschuldiges Gemüt verloren zu haben. Das haben der amtliche Oberspinner Jürgen Bergmann und die rund 150 Mitwirkenden des Konglomerats beiderseits der Lausitzer Neiße, die sich als Dienstleister einer ganzen Ferienregion verstehen, ganz zauberhaft und mit viel Schweiß hinbekommen.

Spätestens seit der Eröffnung des Turiuswinkels im benachbarten polnischen Erlebnisdorf Bielawa Dolna, dem früheren Nieder Bielau, reicht ein Tag nicht mehr aus, um alle Freizeitangebote "mitzunehmen". Darauf hat man sich eingerichtet in der von Holzgestaltern geprägten, verrückten Erlebniswelt und immer mehr Übernachtungen für jeden Geldbeutel geschaffen. Davon berichtet der jüngste der als "Lachmehl" (daher also weht das Mehl!) verschickten kostenlosen Newsletter der Kulturinsulaner, die sich als Bewahrer und Weiterentwickler des Erbes des Volkes von Turisede sehen.

Die Schläfer sind unter (und über) uns

Vorgestellt wird beispielsweise das beräderte Waldbett, das es Eltern erlaubt, nach einem Abenteuerabend im Erdloch die Kinder ins Häuschen zu schicken und sich dann im genialen Séparée für Muschebubu oder "Ich seh den Sternenhimmel!" zu entscheiden.

Beeindruckend hingegen ist der Rundblick aus dem Baumaquarium, einem Übernachtungsbaumhaus mit allem Komfort, das ebenso wie das Waldbett im versteckt gelegenen BEHÜTUM, einer großzügigen Übernachtungsoase am und im Wald, zu finden ist. Seitenwände, die komplett aus verspiegelten Fenstern bestehen, lassen die Gäste hier zu Baumwipfelwesen werden. Wer es aber lieber erdnah mag, für den ist "Dragomirs Erdversteck", eine Art Wohnhöhle mit eigenem WC und Dusche sowie Außensitzplatz, genau richtig. Bilder der neuen Übernachtungen sind in der Lachmehl enthalten.

Etwas weiter im Wald finden sich das Fassbaumhaus und jede Menge Waldbetten. Neben den Einzel-, Paar- und Familienübertnachtungen haben sich die dienstbaren Geister auf Gruppen eingestellt und bieten beeindruckend Erlebnisse, außergewöhnliche Bewirtung und unvergessliche Übernachtungen: Betriebsausflug, Brigadefeier ohne Heimfahrt, von der Schulklasse bis zum Seniorenverein, vom Incentive bis zur Teambildung – noch nach Jahren wird gern davon erzählt, was man erlebt hat in der "Geheimen Welt von Turisede". Recht nützlich sind die enormen Übernachtungskapazitäten auch für die Besucher der KRÖNUM genannten turisedischen Krönungshalle, wo sie sich bei der neuen Dinnerschau "Zack, die Krone!" fröhlicher Kultur und genüsslicher Schlemmerei, gar Völlerei hingeben.

Schlafklassiker bleibt noch immer das luxuriöse 1. Deutsche Baumhaushotel. Inzwischen gibt es jedoch – zusätzlich zum Campingplatz – mehr als 200 feste Schlafstätten, darunter besonders beliebt sind das Vögelbaumhaus und das Vögelbaumbett.

Das Erlebnis ist so nah!

Um in andere Welten einzutauchen, muss man nicht ins ferne Ausland reisen, die "Geheime Welt vonTurisede" bei Görlitz bietet Erlebnisse in Hülle und Fülle. Immer wieder ist es das Unerwartete, auf das man hier stößt. So reißt, seitdem sich die Kulturinsel zum Elfenasyl erklärt hat, der Zustrom der Lichtwesen nicht ab. Doch auch Feen und Waldwesen nutzen das Angebot, hier Schutz vor der immer lauter werdenden Welt zu finden. Wer am Abend die Augen offenhält, kann sie entdecken.

Mit etwas Glück sind jedoch auch Begegnungen ganz anderer Art drin, beispielsweise, wenn ein von Elfenstaub berauschter Jürgen Bergmann, Insidern eher bekannt als Jurusch, über die geheime Welt von Turisede fliegt und schließlich eine beeindruckende Notwasserung hinlegt (eine Boeing auf dem Hudson ist nichts dagegen).

Informiere Dich!
Kulturinsel Einsiedel bei Görlitz

Tipp!
Das Seh-Café mit dem "Geheimen Versteckum" des Grafen Welldone, einem Escape Room, im Turiuswinkel.

Abonniere kostenlos!
Kostenloser Newsletter der "Geheimen Welt von Turisede" mit der Kulturinsel Einsiedel
Immer das Neueste vom Neuen wissen, keine Termine verpassen – und endlich mal was zum Lachen!

Unbedingt hingehen!
24. FOLKLORUM - Festival der Turisedischen Festspiele

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: TEB | Fotos: © Görlitzer Anzeiger
  • Zuletzt geändert am 07.07.2017 - 07:09 Uhr
  • drucken Seite drucken