Görlitzer Museen greifen polnische Tradition auf

Görlitzer Museen greifen polnische Tradition aufGörlitz, 14. Januar 2014. Das Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz, das Barockhaus in der Neißstraße und das Schlesische Museum zu Görlitz in der Brüderstraße greifen auch 2014 den schönen polnischen Brauch auf und laden wieder zum Großelterntag ein.

Großelterntag öffnet kostenlos Tore zu drei Görlitzer Museen

Großelterntag öffnet kostenlos Tore zu drei Görlitzer Museen

Kulturvitamine im Winter: "Exotische Früchte" im Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz. Fotos: (c) Annemarie Horn

Am kommenden Sonntag (19. Januar 2014) können Großeltern gemeinsam mit ihren Enkelkindern diese drei Häuser kostenlos besuchen und gemeinsam die Ausstellungen erkunden.

Neben den Dauerausstellungen zeigt das Naturkundemuseum aktuell eine Sonderausstellung zu Exotischen Früchten, Schlesische Museum hingegen eine sehenswerte Schau zur Holzschnitzschule in Bad Warmbrunn (Cieplice Śląskie-Zdrój).

Oma, Opa, Enkelkinder - hingehen!
Sonntag, 19. Januar 2014
Der freie Eintritt gilt für Großeltern mit ihren Enkelkindern unter 16 Jahren.

Öffnungszeiten!

Senckenberg Museum für Naturkunde
Am Museum 1 / Marienplatz, 02826 Görlitz,
geöffnet von 10 bis 18 Uhr.

Barockhaus
Neißstraße 30, 02826 Görlitz,
geöffnet von 10 bis 17 Uhr.

Schlesisches Museum zu Görlitz
Schönhof, Brüderstraße 8, 02826 Görlitz,
geöffnet von 10 bis 16 Uhr.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fotos: © Annermarie Horn
  • Zuletzt geändert am 14.01.2014 - 00:24 Uhr
  • drucken Seite drucken