So gehts voran im "Landschaftspark Bärwalder See"

So gehts voran im "Landschaftspark Bärwalder See"Boxberg/O.L. / Hamor | Görlitz, 14. November 2013. Der bis auf 123,88 Meter über dem Meer gefüllte Bärwalder See brachte es mit Stand von heute immerhin noch auf sieben Grad Celsius Wassertemperatur. Der pH-Wert liegt bei neutralen 7,0. Das ist schön zu wissen, weitere interessante Fakten zur Entwicklung am Bärwalder See konnte der 1. Stellvertretende Bürgermeister von Boxberg/O.L. Achim Junker heute auf der Gemeinderatssitzung bekanntgeben.

Anzeige

Eine kompakte Übersicht

Gleich zu Beginn des Berichts gab es eine Terminankündigung: Am morgigen Freitag wird um 14 Uhr im Landratsamt Görlitz die Ausstellung "Workshop 2012: Gestaltung der Sichtschneise Uhyst am Bärwalder See“ eröffnet. Für den Workshop hatten sich im Zuge des sächsisch-polnischen "MOVI-Cities"-Projekts zur transNATURALE 2012 20 Künstler aus Deutschland und Polen beworben. Sieben von Ihnen ließ die Jury zu Teilnahme zu, zum Schluss erhielten vier Entwürfe Preise.

Die Gestaltungsvorschläge der Künstler werden, nachdem sie zur transNATURALE im September 2013 gezeigt wurden, bis zum 13. Dezember 2013 im Landratsamt Görlitz zu sehen sein.

Fördermittel beantragt / Mitgliedschaften notwendig

Für die Außengestaltung des Tourismusinformationszentrums "Bärwalder See“ hat die Gemeinde Boxberg/O.L. Fördermittel für die schnellstmögliche Umsetzung des Bauvorhabens beantragt. Damit der Höchstfördersatz für diesen zweiten Bauabschnitt in Anspruch genommen werden kann, muss die Gemeinde im Rahmen der Umsetzung der "Tourismusstrategie des Freistaates Sachsen 2020“ Mitglied in einer sogenannten DestinationsManagementOrganisation (DMO) werden.

Für die Gemeinde Boxberg/O.L. fordert das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr außerdem die Mitgliedschaft im Tourismusverband Oberlausitz - Niederschlesien e.V., der "Destination" für die Oberlausitz. "Da diese Mitgliedschaft auch für unsere zukünftigen tourismusrelevanten Planungen von Vorteil ist und es bereits eine umfangreiche, konstruktive Zusammenarbeit mit dem Verband und der Marketinggesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH (MGO) gibt, werden wir die Mitgliedschaft auf die Tagesordnung der nächsten Gemeinderatssitzung setzen", so Junker.

Veranstaltungen Landschaftspark Bärwalder See:

15. November 2013: Saisonende Lausitzer Findlingspark Nochten
30. November 2013: Kabarett mit Ranz & May "Wir schenken uns nichts“ im Kulturhaus im Boxberger Ortsteil Kringelsdorf
31. Dezember 2013: Silvesterlauf am Bärwalder See
1. April 2014: Beginn Wassersportsaison 2014 am Bärwalder See
15. Mai 2014: Beginn Badesaison 2014 am Bärwalder See
21.06.14 Holi Open Air am Bärwalder See
21./22. Juni 2014: 20. Kaupa Beach-Cup
8. Juni 2014: 6. Pfingstrennen der Sportfreunde Bärwalder See e.V.
5./6. Juli 2014: Beachvolleyball-Cup der Sportfreunde Bärwalder See e.V.
12. Juli 2014: 5. Marathonschwimmen der Sportfreunde Bärwalder See e.V.
23./24. August 2014; 10. transNATURALE/ MDR Sommermärchen 2014

Stand der Baumaßnahmen in der Gemeinde Boxberg/O.L. per 14. November 2013


Mit der offiziellen Übergabe der Rettungswache Klitten am 30. Oktober 2013 sind die Bauarbeiten beendet und die Räumlichkeiten zur Nutzung an den Landkreis Görlitz übergeben worden. Am 1. November 2013 hat der Rettungsdienst am neuen Standort seine Arbeit aufgenommen.

Tourismusinformationszentrum am Boxberger Ufer: In den Häusern A und F sind die Estricharbeiten abgeschlossen. Nach Beendigung der Aufheizphase beginnt ab Anfang Dezember 2013 die Fertigstellung des Innenausbaus.

Auf dem künftigen Campingplatz Sternencamp werden aktuell die Erdarbeiten für die Herstellung der Erschließungswege und der Flächen durchgeführt. Zeitgleich erfolgt die erschließung mit elektrischem Strom. Wenn der Straßenaufbau der nördlichen Erschließungswege fertig ist, folgen in diesem Bereich die Pflasterarbeiten.
Weil es unklare Elektrokabel für 20 und 30 kV im südlichen Baubereich gibt, sind auf dieser Fläche sämtliche Bauaktivitäten bis zur Klärung aus Sicherheitsgründen verboten.

Die Sanierungsarbeiten des maroden Leitungsbestandes der Schulturnhalle in Boxberg/O.L. sind weitgehend abgeschlossen. Sämtliche Neuanschlüsse sind realisiert. Nach Beendigung der Fliesenlegearbeiten in den Sanitärräumen ist die Nutzung dieser Bereiche voraussichtlich in der 48. Kalenderwoche wieder möglich.

Fortgeführt werden die Arbeiten zur >Gestaltung des Schulhofes der Grundschule. Im Zuge der Sanierungsarbeiten auf dem Gelände wurden zusätzlich drei Trinkwasserhausanschlussleitungen erneuert bzw. umverlegt. Die Asphaltfläche für die Verkehrsschule ist fertiggestellt, der überdachte Fahrradständer ist montiert. Nach Abschluss des Gabionenbaus und der Bepflanzung wird nun an der Fertigstellung der Spielinsel gearbeitet. In der 47. Kalenderwoche wird mit den Pflasterarbeiten begonnen.

Freie Schule: Hier haben auf dem Schulhof die Bauarbeiten zur weiteren Gestaltung begonnen. Hier wird als erstes an der Höhenmodellierung gearbeitet, die von Dr. Ulbrich vom Findlingspark Nochten geplant wurde und auch während der Bauphase von ihm betreut wird.

Entlang der Alten Bautzener Straße am neu erbauten Geh- und Radweg erfolgt die Erweiterung der Straßenbeleuchtung, für höhere Verkehrssicherheit werden drei zusätzlichen Leuchten errichtet.

Bereits Ende Oktober 2013 wurde im Ortsteil Drehna das neue Lagergebäude in Fertigbauweise für die Feuerwehr geliefert und montiert. Durch den Bauhof erfolgte die Pflasterung der Anschlussflächen zur Straße. Nach der Dachmontage innerhalb der nächsten zwei Wochen und der Herstellung der Elektroanschlüsse kann das Gebäude zur Nutzung übergeben werden.

In gleicher Bauweise ist die Lieferung und Montage eines neuen Lagergebäudes für die Kita Reichwalde beauftragt. Ab der 47. Kalenderwoche beginnt der Bauhof der Gemeinde mit den vorbereitenden Maßnahmen. Erst nach Abnahme dieser Leistungen durch die beauftragte Firma kann ein konkreter Liefertermin benannt werden.

Die Lieferung und Montage des Buswartehäuschens im Orsteil Klitten (Richtung Kreba) ist für die 47./48. Kalenderwoche angekündigt. Die Fundamente und die gepflasterten Stellflächen wurden auch hier durch die Mitarbeiter des Bauhofes bereits vorbereitet.

Mit der in den vergangenen Tagen eingegangenen Anbauberechtigung vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr liegen nun auch die Voraussetzungen für den geplanten Gehwegbau an der Straße der Jugend vom Baustoffhandel Israel bis zur Kreuzung Halbendorfer Straße im Ortsteil Klitten vor, so dass der Bauhof bei gleichbleibender Witterung innerhalb der nächsten zwei Wochen mit den Arbeiten beginnen kann.

Mit der Fertigstellung des Wegebaus und dem Aufstellen der Infotafeln wird das von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderte Projekt "Revitalisierung Schlosspark Uhyst“ abgeschlossen. Über zwei Jahre wurden die konzipierten Schutz- Pflege- und Revitalisierungsmaßnahmen mit einem Kostenumfang von rund 130.000 Euro umgesetzt.

Arbeiten des Bauhofes

Neben den Arbeiten des Bauhofes zu den Bauvorhaben im Gemeindegebiet sowie der Erledigung umfangreicher saisonaler Aufgaben sind nach gründlicher Vorbereitung zu den Maßnahmen der Gewässerunterhaltung und der Gehölzpflege bereits erste Grabenabschnitte in der Ortslage Klitten sowie im Park Klitten geräumt.

Gegenwärtig erfolgen die Krautungen der Gewässer 2. Ordnung von Klein Radisch bis nach Klitten. In den Ortsteilen Mönau, Uhyst und Drehna werden Gehölzpflegemaßnahmen an den Gewässerrandstreifen durchgeführt. Dem Biosphärenreservat, dem Naturschutz, dem Artenschutz sowie der Agrargenossenschaft ist für die kooperative Zusammenarbeit zu danken. Nach Abgabe der Baumschutzprotokolle und deren Prüfung werden auch hier Unterhaltungsmaßnahmen und Fremdfirmeneinsatz koordiniert und vorbereitet. Zurzeit erfolgt die Umstellung der Technik von Sommer auf Winterdienst.

Mehr:

http://www.baerwalder-see.eu
http://www.boxberg-ol.de

Abbildung:
Das Bild ist dem Kalenderblatt "November 2013" des offiziellen Jahreskalenders der Gemeinde Boxberg/O.L. entnommen und entstand im Ortsteil Bärwalde.
Foto: Gemeinde Boxberg/O.L.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: Gemeinde Boxberg/O.L.
  • Erstellt am 14.11.2013 - 19:35Uhr | Zuletzt geändert am 14.11.2013 - 20:10Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige