Inzidenz und Dummheit

Inzidenz und DummheitLandkreis Görlitz, 26. November 2021. Heute gab es in der Redaktion des Görlitzer Anzeigers eine heftige Diskussion: Darf man als Beispiel verlinken, wie Coronaleugner bestärkt werden? Anlass war ein YouTube-Video, das mit einem Puppenspiel jene noch stützt, von denen die von der Corona-Pandemie ausgehenden Gefahren trotz an ihre Grenzen gelangender Intensivstationen noch immer bestritten werden und die, so der Eindruck, offenbar ein Problem mit demokratischen Verhältnissen haben.

Abb. An einer Coronainfektion zu sterben, vielleicht aus Atemnot, kann verdammt unangenehm werden. Sollten Coronaleugner und Impfverweigerer nicht die Folgen ihrer Entscheidungen alleine tragen, ohne die Solidargemeinschaft zu belasten?

Foto: © BeierMedia.de

Anzeige

Ausgangssperre für Ungeimpfte im Landkreis Görlitz

Thema: Coronavirus

Coronavirus

Infektionen mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) verlaufen pandemisch. Lebensgefahr besteht bei einer Erkrankung an Covid-19 vor allem für Immungeschwächte und Ältere. Vielfältige Maßnahmen sollen die Ausbreitung verlangsamen, um medizinische Kapazitäten nicht zu überlasten sowie Zeit zur Entwicklung eines Medikamentes und eines Impfstoffs zu gewinnen. Im Blickpunkt stehen auch die Wirtschaft und soziale Auswirkungen.

Das demagogische Video, das wohl nur bei besonders naiven Gemütern Heiterkeit und vor allem Zustimmung auslöst, ist hier abrufbar. Ja, der Görlitzer Anzeiger verlinkt das, um zu zeigen, wie tief Teile einer Gesellschaft sinken können.

Nun, ausbaden müssen das alle Sachsen, ob geimpft oder nicht. Abstecher an die Ostsee? "Ach, Sie kommen aus Sachen, dann können Sie leider nicht bei uns übernachten" – ein Beispiel vom Tage. Der Landkreis Görlitz hat sich heute zu einer Sieben-Tages-Inzidenz von 2.359 aufgeschwungen. Wer es nicht begreifen will: Von hundert Personen infizieren sich aktuell Woche für Woche mindestens, mehr als zwei neu; auf 250.000 Einwohner sind das mehr als 5.000. Da lassen ich die Zahl der Krankenhauseinweisungen, die Überlastung der Intensivstationen und die Todesfallzahlen leicht ableiten.

Der Impfstatus spielt bei der Triage, also der Auswahl, wer angemessen ärztlich behandelt wird, keine Rolle. Ist das gerecht? Immerhin gehen die Geimpften ein – wenn auch kleines – Risiko ein, um sich und andere zu schützen. Wer meint, aus reinem Egoismus auf eine Impfung verzichten zu können, weil sich ja vielleicht genügend andere impfen lassen, hat der die Solidarität der Geimpften verdient?

Auf Facebook tauchte heute ein kluger Gedanke über Freiheit und ihre Grenzen auf, sinngemäß:


    • Du hast die Freiheit, Dich zu betrinken, dann darfst du aber nicht mit dem Auto fahren,
    • Du hast die Freiheit, nackt und nur mit einer roten Mütze bekleidet herumzulaufen, nur eben nicht in der Öffentlichkeit.
    • Du hast die Freiheit, zu rauchen und dir selbst Schaden zuzufügen – nur anderen darfst du dadurch keinen Schaden zufügen und musst deshalb in der Gaststätte vor die Tür gehen.
    • Du hast die Freiheit, eine Impfung abzulehnen, dann darfst du aber als potentielle Virenverteilstation nicht mehr so frei herumlaufen wie bisher.

Ja, auch Geimpfte können sich infizieren und andere anstecken, aber ihre Virenlast ist meist geringer und ihre Krankheitsverläufe meist milder. Vor allem die Impfverweigerer sind es, die die Verantwortung für die aktuelle Entwicklung tragen.

Ausgangssperre für Ungeimpfte im Landkreis Görlitz

Die Sieben-Tage-Inzidenz von 1.000 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner wurde im Landkreis Görlitz heute, 26. November 2021 gemäß Bekanntmachung des RKI – die deutlich unter den aktuelleren Zahlen des Landkreises Görlitz liegt – mit dem Wert von 1.295,1 überschritten.

Ab Sonnabend, dem 27. November 2021, gilt damit im Landkreis Görlitz eine Ausgangssperre nach § 21 Abs. 1 der Sächsischen Corona-Notfall-Verordnung vom 19. November 2021. Das Verlassen der Unterkunft ist in der Zeit zwischen 22 Uhr und 6 Uhr ist für Personen, die nicht geimpft oder genesen sind, nur aus nachstehende triftigen Gründen zulässig:


  1. die Abwendung einer Gefahr für Leib, Leben, Kindeswohl und Eigentum,
  2. die Jagd zur Prävention der Afrikanischen Schweinepest
  3. die Ausübung beruflicher, hochschulischer oder schulischer Tätigkeiten und kommunalpolitischer Funktionen
  4. die Wahrnehmung des notwendigen Lieferverkehrs, einschließlich Brief- und Versandhandel
  5. Fahrten von Feuerwehr-, Polizei-, Rettungs- oder Katastrophenschutzkräften zum jeweiligen Stützpunkt oder Einsatzort
  6. der Besuch von Ehe- und Lebenspartnern sowie von Partnern von Lebensgemeinschaften, hilfsbedürftigen Menschen, Kranken oder Menschen mit Einschränkungen und die Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts im jeweiligen privaten Bereich sowie Besuche im Sinne des § 16
  7. die Inanspruchnahme medizinischer, psychosozialer und veterinärmedizinischer Versorgungsleistungen sowie der Besuch Angehöriger der Heil- und Gesundheitsberufe, soweit dies medizinisch erforderlich ist oder im Rahmen einer erforderlichen seelsorgerischen Betreuung
  8. die Begleitung von unterstützungsbedürftigen Personen und Minderjährigen
  9. die Begleitung Sterbender im engsten Familienkreis
  10. unabdingbare Handlungen zur Versorgung von Tieren
Der gesamte Wortlaut der Bekanntgabe ist unter coronavirus.landkreis.gr/ einsehbar.

Keine Kapazitäten für PCR-Testungen und Impfungen in den Krankenhäusern des Landkreises

Die Krankenhäuser Zittau, Ebersbach und Weißwasser können aus Kapazitätsgründen keine PCR-Testungen zur Diagnosestellung im ambulanten Bereich und keine Impfungen für die Bevölkerung anbieten. Diese Standorte konzentrieren sich auf die stationäre Versorgung von Patienten.

Tipp:
Übersichten zu ambulanten Teststellen und mobilen Impfterminen im Landkreis Görlitz sind einsehbar unter schnelltest.landkreis.gr/ und http://impftermine.landkreis.gr/http://impftermine.landkreis.gr/.

Kommentare Lesermeinungen (3)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Inzidenz und Freiheit

Von Jens am 03.12.2021 - 18:32Uhr
Ah, da ist sie wieder, die Gedankenpolizei. Big Brother is watching you! und wenn es beim Inpfen ist. "Wer nicht für uns ist, ist gegen uns" fällt mir dabei ein.

Ist das schon Zensur oder noch Selbstzensur?

fragt sich Jens

Kein aufklärerischer Nutzen

Von Nicole Quint am 01.12.2021 - 19:00Uhr
Ich muss nicht an jedem Mülleimer riechen, um zu wissen, wie er stinkt. Ich muss nicht jedes Schwurbler-Video ansehen, um zu ahnen, wohin Menschen sich intellektuell verirren können. Die Verbreitung solcher Filme dient nicht der Aufklärung, sondern verschafft ihnen unnötig nur noch größere Aufmerksamkeit.

Inzidenz und Gerechtigkeit

Von Der Seensüchtige am 28.11.2021 - 07:50Uhr
Ich meine, es ist gerecht, dass der Impfstatus bei der Triage keine Rolle spielen sollte. Vielleicht ist der schwer an Corona Leidende geimpft, aber der Motorradfahrer mit Schädel-Hirn-Trauma ungeimpft. Wer nähme dann wem das Intensivbett weg? Was würde dann aus der Solidarität der Geimpften? "Du hast die Freiheit, eine Impfung abzulehnen, dann darfst du aber als potentielle Virenverteilstation nicht mehr so frei herumlaufen wie bisher." - "Du hast die Freiheit, einen Bart zu tragen, da deine Maske dann schlechter sitzt, darfst Du nicht mehr in die Öffentlichkeit." - "Du hast die Freiheit, nicht zur Wahl zu gehen, dann darfst Du aber am Diskurs nicht mehr teilnehmen."

Da schüttelt der zweimal geimpfte und dann mit Delta infizierte Seensüchtige seinen Kopf. Hätte er nicht aus eigenem Antrieb einen Test gemacht und wäre wie geplant mit seinem 2G-Schein zum Konzert gegangen, wäre er geimpft die perfekte Virenverteilstation gewesen. Neben der Information zur Ausgangssperre (und den Wielerschen und Spahnschen Hinweisen, Kontakte und Mobilität so weit wie möglich einzuschränken), schickt uns der Görlitzer Anzeiger am 25.11.21 zum Herbsturlaub nach Südtirol. Machen? Die von mir geschätzten Bekannten, die aus welchen Gründen auch immer nicht zur Impfung gehen, ich werde sie nicht für dumm erklären und ihnen die Schuld geben für das Desaster unserer Regierungen. Vielleicht fragen wir in der 6. Welle in einem Jahr mal nach der Zahl der dann zur Verfügung stehenden Intensivbetten oder nein, fragen wir doch heute einfach danach.

Als Puppenspiel empfiehlt der Seensüchtige Matzius statt Männel: https://youtu.be/68bR0tr718E
Da stimmt heute noch jeder Satz.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red/TEB | Foto: © BeierMedia.de
  • Erstellt am 26.11.2021 - 16:05Uhr | Zuletzt geändert am 26.11.2021 - 17:09Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige