Erster Corona-Toter im Landkreis Görlitz

Erster Corona-Toter  im Landkreis GörlitzLandkreis Görlitz, 26. März 2020. Der Landkreis Görlitz hat den ersten Todesfall im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Erkrankung zu verzeichnen. Dabei handelt es sich um eine 89-jährige Frau, die aus der Pflegeeinrichtung in Klein Priebus / Přibuzk wegen einer allgemeinen Zustandsverschlechterung mit bestehenden Vorerkrankungen in einer Klinik behandelt wurde.

Die Görlitzer Landkreisverwaltung (im Bild der Haupteingang) und ihre nachgelagerten Einrichtungen koordinieren die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie im Landkreis Görlitz

Archivbild: © Görlitzer Anzeiger

Anzeige

Pflegeeinrichtung besonders betroffen

Thema: Coronavirus

Coronavirus

Infektionen mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) verlaufen pandemisch. Lebensgefahr besteht bei einer Erkrankung an Covid-19 vor allem für Immungeschwächte und Ältere. Vielfältige Maßnahmen sollen die Ausbreitung verlangsamen, um medizinische Kapazitäten nicht zu überlasten sowie Zeit zur Entwicklung eines Medikamentes und eines Impfstoffs zu gewinnen. Im Blickpunkt stehen auch die Wirtschaft und soziale Auswirkungen.

In der Klinik wurde die Patientin, die bereits als begründeter Verdachtsfall galt, positiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet. Verstorben ist die Frau bereits gestern. Landrat Bernd Lange bedauerte den Vorfall zutiefst: "Ich spreche den Angehörigen mein tiefstes Beileid aus und wünsche allen Erkrankten in unserem Landkreis einen milden Krankheitsverlauf sowie eine baldige Genesung."

Im Landkreis Görlitz gibt es aktuell 53 bestätigte Coronavirus-Fälle. Unter den 20 neuen Fällen zum Vortag sind zehn Fälle allein innerhalb der dieser Pflegeeinrichtung in Klein Priebus, das zu Krauschwitz i.d. O.L. / Krušwica gehört, aufgetreten (der Görlitzer Anzeiger berichtete). Für die gesamte Einrichtung, da heißt für die Bewohner und das Pflegepersonal, besteht eine Quarantäne nach Infektionsschutzgesetz.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 26.03.2020 - 12:35Uhr | Zuletzt geändert am 26.03.2020 - 12:51Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige