Angelzentrum in Görlitz ausgeplündert

Angelzentrum in Görlitz ausgeplündertGörlitz, 6. April 2011. Das Görlitzer Angelzentrum in der Brautwiesenstraße ist in der Nacht vom 4. zum 5. April 2011 geplündert worden.

Abb.: Geschäftslage auf der Brautwiesenstraße

Archivbild: © BeierMedia.de

Anzeige

Hoher Schaden

Einbrecher haben unterschiedliche Angelrollen, Echolote, Klappmesser, elektronische Biss-Anzeiger-Sets im Koffer sowie mehrere Taschen mitgehen lassen.

Die Taschen wurden zum Abstransport des Diebesgutes benutzt, vermutet die Polizei.

Gesamtschaden beträgt rund 7.000 Euro, der Sachschaden wird mit etwa 200 Euro beziffert. Die polizeilichen Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Kommentare Lesermeinungen (1)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Warum zieht Sachsen Polizei ab?

Von (Betroffener) am 08.05.2011 - 14:47Uhr
Unglaublich, wieviel in der Oberlausitz geklaut wird.

Von ALLEN wird man dort ausgenommen; nicht nur von diesen polnischen Kriminellen, sondern auch von Dienstleistern aller Art, Baufirmen und selbst der Stadtverwaltung.

Ich traue dort niemandem mehr!

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Archivbild: BeierMedia.de
  • Erstellt am 06.04.2011 - 19:44Uhr | Zuletzt geändert am 14.06.2021 - 08:40Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige