Vereine am Görlitzer Meridianstein

Vereine am Görlitzer MeridiansteinGörlitz, 20. Juli 2021. Unter dem Thema "Verein(t) am Meridian. Kennenlernen. Vernetzen. Stärken" möchte die Görlitzer Kulturservicegesellschaft mbH gemeinsam mit der Stadt Görlitz, der Engagierten Stadt Görlitz und dem Oberlausitzer Kreisportbund das Ehrenamt und die Engagierten in der Neißestadt sichtbar machen.

Abb.: Der Meridianstein in der Nähe der Stadthalle Görlitz

Foto: © BeierMedia.de

Anzeige

Zugang zum ehrenamtlichen Engagement finden

Wer sich für die Vereinsarbeit interessiert, hat am Sonnabend, dem 31. Juli 2021, die Gelegenheit, sich über die Möglichkeiten in der Europastadt Görlitz-Zgorzelec gibt zu informieren. "Ob die Kinder schon immer begeisterte Tänzerinnen und Tänzer sind, ob die Erwachsenen schon immer einmal das Bogenschießen ausprobieren wollten - nach einer langen Pause des Aktiv-Seins in den letzten Monaten, ist jetzt der Zeitpunkt die Angebote der Vereinslandschaft in Görlitz und Zgorzelec wahrzunehmen", so Projektleiterin Stephanie Rikl von der Görlitzer Kulturservicegesellschaft mbH in einer Mitteilung.

Aus dem Programm:


    • Von 15 bis 18 Uhr präsentieren sich zahlreiche Vereine aus allen Sparten des Sports, der Kultur, der Gesellschaft und der Wissenschaften und stellen sich vor. Bühnendarbietungen und interaktive Angebote machen die Vereinsarbeit erlebbar. Für die Vereine hat die Kultur- und Weiterbildungsgesellschaft mbH Experten organisiert, die zu Fragen aus der Vereinsarbeit beraten.

    • Ab 18 Uhr dreht sich dann alles um das Get together der Vereine. In kleineren Gruppen werden Sie sich zu bestimmten Themen austauschen und neue Netzwerke knüpfen.

    • Zum Abschluss des Tages berichtet der ehemalige Profi-Triathlet Maik Petzold aus Bautzen über seine Erfahrungen bei Olympia und darüber, wie er Veränderungsprozesse gemeistert hat.

Mehr:
Die teilnehmenden Vereine und mehr Details zum Programm hat die Stadt Görlitz hier veröffentlicht.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © BeierMedia.de
  • Erstellt am 20.07.2021 - 10:25Uhr | Zuletzt geändert am 20.07.2021 - 10:43Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige