Leben auf engstem Raum: Tinyhäuser werden immer beliebter

Leben auf engstem Raum: Tinyhäuser werden immer beliebterGörlitz, 26. Oktober 2019. Sich heutzutage ein Eigenheim leisten zu können, ist kostspielig und mit hohen Hypotheken geschultert müssen junge Familien schon sich über beide Ohren verschulden. Aber auch für Singles, die sich ihre Traumhäuser immer wieder vor Augen halten und sich wünschen, einmal ein kleines Reich ihr eigen nennen zu dürfen und dies auch noch als bezahlbar ansehen zu können.

Nicht zum dauerhaften Wohnen: die verrückten Häuser für Abenteuernächte in der Geheimen Welt von Turisede bei Görlitz

© Görlitzer Anzeiger

Anzeige

Klein, aber ungemein gemütlich

 Klein, aber ungemein gemütlich

Das Aquariumbaumhaus in Turisede bietet Ausblick direkt in die Baumwipfel

© Görlitzer Anzeiger

Das Projekt Traumhaus in Form eines Tinyhouses wird nicht umsonst immer beliebter, da es genau diese Aspekte abgreift und noch viele weitere Vorteile verbirgt. Die kleinen und oft urgemütlichen Minihäuser, die so konstruiert sind, dass sich alles aufs Wesentliche reduziert, nämlich Wohnraum zu schaffen, aufs Nötigste dabei zu setzen und dennoch ein günstiges Zuhause haben zu können, sie liegen voll im Trend. Denn sie bieten trotz minimaler Größe dennoch genügend Platz für alle Belange und können auf Wunsch errichtet und schlüsselfertig angeliefert und am Wunschort aufgestellt werden. Ob als Singlehaushalt, für Paare oder sogar auch als kleines Familienhaus. Das Tinyhouse bietet Platz genug.

In der Immobilienbranche nimmt der Trend zum kleinen Häuschen deutlich zu, weil diese Eigenheime schon für ein relativ kleines Budget zu haben sind. Die Größenordnungen sind hierbei sehr überschaubar und die dafür notwendigen Grundstücke für das Traumhaus in Miniaturform ebenso. Bei normalen Hausobjekten schnellen die Kosten für Grundstück und Bau des Hauses schnell ins Uferlose und immer wieder übernehmen sich Bauherrn dabei, weil sie den Überblick über die Kosten verlieren. Hinzu kommt, dass je nach Lage und Region die Grundstücke allein schon sündhaft teuer sein können und es schon aus diesem Grund für viele mehr zum Kauf eines größeren Hauses kommt.

Doch beim Tinyhaus ist alles anders: Mit den Tinyhäusern haben clevere Hersteller eine Nische erwischt und sie prima gedeckelt. Die Häuser sind wirklich klein, doch jede Ecke ist durchdacht – Platz wird so optimal, wie es möglich ist, genutzt. Kleinste Nischen und Ecken oder Stauräume werden gezielt bei der Konstruktion integriert und beim Bau mit wertvollem Inventar, Möbeln zum Ausklappen und raffinierten Lösungen ausgefüllt. Dabei bieten die kleinen Häuser alles Notwendige, was man als Hausbesitzer schlussendlich im Alltag benötigt.

Tinyhäuser sind urgemütlich und erschwinglich zugleich. Da könnte schon zum Teil allein die Auszahlung des Bausparvertrages ausreichen, um sich ein solches Schmuckstück in Miniform anzuschaffen. Die Modulheime sind beliebt, liegen in der Immobilienbranche zunehmend im Trend und die Auswahl der unterschiedlichen Modelle und Designs der Häuser ist dementsprechend üppig. Mehr Informationen zum Tiny House sollte man sich dennoch vor dem Kauf eines solchen Hauses zu eigen machen, um dann auch die richtige Wahl treffen zu können.

Einfache Hauslösungen zum luxuriösen Wohnen

Unterschiedliche Module als Eigenheime: Ist das die Zukunft des Bauens in diesem Bereich? Die einfache Bauweise, schnelle Anlieferung und auch der sehr schnelle Aufbau dieser Häuser sprechen für eine einfache Lösung ohne das, was Bauherren manchmal Sorgen macht: Lange Bauphasen, die Unmengen an Geld kosten können, oder Fertighäuser, deren Aufbau sich kompliziert gestaltet und die vielleicht ein ebensolches Fundament benötigen, um verankert zu werden. Der Anschaffungspreis eines Tinyhauses liegt deutlich unter den Kosten für ein Eigenheim in herkömmlicher Bauweise und ist auch wesentlich günstiger im Vergleich zu herkömmlichen Ferighäusern. Selbst die sehr einfach gebaute Fertighäuser können den Minihäusern in puncto Anschaffungspreis das Wasser nicht reichen.

Für alle Sparten der Traumhaus-Liebhaber

Für junge Familien steht der Traum vom Eigenheim immer mehr und immer früher im Vordergrund. Das kleine Häuschen, die Kinder, ein Hund – so die Standardvorstellungen der Deutschen im Wesentlichen. Da sich allerdings der Trend der Singles oder der kinderlosen Paare heutzutage immer häufiger zu zeigen scheint, geht auch die moderne Baubranche mit der Zeit und richtet ihre Angebote nach der Nachfrage der Kunden von morgen. Die veränderten Ansichten der Menschen und deren Lebensweisen und Prioritäten machen ein Leben auf engstem Raum in einem Tinyhaus zu einem wunderschönen Wohnerlebnis.

Auch in Sachen Sparsamkeit, Umweltbewusstsein und auch Nachhaltigkeit spielen die Gedanken ums Tinyhaus eine nicht ganz unwesentliche Rolle. Und wenn das erste Eigenheim dann auch noch recht erschwinglich ist, sollte man sich damit befassen und handeln, denn so können Jungfamilien, Paare oder Singles im jungen wie im Rentenalter mit gering gefüllter Haushaltskasse dennoch auf diese Häusermodule zurückgreifen. Außerdem spart das kompakte Wohnen in den meisten Fällen auch indirekt CO2. Doch der wichtigste Clou bei dieser Modul-Bauweise ist, dass wirklich jeder Millimeter des Hauses sehr sinnvoll und praktisch verplant ist, damit genügend Wohnraum zustande kommen kann.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (1)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Leben auf engstem Raum – bereits früher

Von Thomas John am 29.10.2019 - 10:52Uhr
Solche kleinen Häuser sind zumindest keine neue Erfindung. Hab gestern erst ein Bild von einem gesehen, das im 19. Jhd. ausgewanderte Sorben in Texas gebaut haben :-).
So gemütlich und urig sie sein mögen, kann ich mir auch vorstellen, dass die Enge nicht so gut für den Familienfrieden ist.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6f/Wendish_Pioneer_Log_Cabin_in_Serbin_Texas.JPG

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Fotos: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 26.10.2019 - 12:20Uhr | Zuletzt geändert am 26.10.2019 - 22:41Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige