Zipfelpreis für Jenny De la Torre-Stiftung

Zipfelpreis für Jenny De la Torre-StiftungBerlin, 6. Oktober 2018. Der mit 4.000 Euro dotierte "Preis der deutschen Zipfel" – eine Auszeichnung der vier Zipfelstädte Görlitz, Oberstdorf, Selfkant und List, auch Zipfelpreis genannt – des Jahres 2018 wurde während der zentralen Feiern zum Tag der Deutschen Einheit in Berlin an die Jenny De la Torre-Stiftung verliehen. Die Stiftung engagiert sich mit einem Gesundheitszentrum für Obdachlose seit 2002 beispielhaft für Menschen ohne Wohnung und holt sie durch persönliche ärztliche Betreuung aus dem Abseits der Gesellschaft zurück.
Abbildung (v.l.): Der stellvertretende Bürgermeister von Selfkant, Heinz-Hubert Ruers, der Görlitzer Oberbürgermeister Siegfried Deinege, Staatssekretärin Sawsan Chebli als Laudatorin, die Vorstandsvorsitzende der Jenny De la Torre-Stiftung, Dr. med. Dr. hc. Jenny De la Torre Castro, Ronald Benck, Bürgermeister von List, und Laurent O. Mies, 1. Bürgermeister von Markt Oberstdorf, bei der Preisverleihung

Fokus auf Gesundheit der Obdachlosen

Die Laudatorin Frau Sawsan Chebli, Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, würdigte den Einsatz von Dr. med. Dr. hc. Jenny De la Torre Castro, zugleich auch das mit der Verleihung des Zipfelpreises verbundene Engagement der Zipfelgemeinden. Sie setzte das Engagement in einen Zusammenhang mit dem diesjährigen Motto der Einheitsfeier "Nur mit Euch". Nur durch gemeinsamen Einsatz könne es gelingen, auf soziale Missstände in der Gesellschaft hinzuweisen und diese zu überwinden.

Jenny De la Torre Castro bedankte sich für den besonderen Preis und betonte, dass diese Auszeichnung dazu beiträgt, das oft vergessene Thema der Gesundheit der Obdachlosen in den Vordergrund zu rücken.

Mit dem jährlich vergebenen Zipfelpreis werden Persönlichkeiten oder Institutionen geehrt, die sich in besonderem Maße um soziale Belange in Deutschland verdient gemacht haben. Zu den bisherigen Preisträgern zählen beispielsweise die Katarina Witt-Stiftung gGmbH, das Norddeutsche Knochenmark- und Stammzellspender-Register "NKR" sowie der "Deckarm-Fonds" der Stiftung Deutsche Sporthilfe.

Mehr:



Werbung:
Wir suchen im Auftrag mehrjährig führungserfahrene, eigenverantwortlich arbeitende Manager/innen für gehobene Positionen im Freitzeitbereich und in der Produktion. Auch ehemals Selbständige, die ebenfalls die Anforderungen an Führungskenntnisse und praktische Führungseigenschaften sowie die Organisationsfähigkeit im komplexen Umfeld erfüllen, sind willkommen. Vermittlungsgutscheine werden nicht akzeptiert.

Bitte nehmen Sie – nur per E-Mail über nachstehenden Link – kostenfrei den Kontakt auf zu
Job & Outplacement Consulting Thomas Beier – private Arbeitsvermittlung
Mittelstraße 40, 02829 Markersdorf
In der Leistungsgemeinschaft der BeierGroup.de

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Bildquelle: Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH (EGZ)
  • Zuletzt geändert am 06.10.2018 - 06:15 Uhr
  • drucken Seite drucken