Chefs der Europastadt treffen sich in der Kinderstadt

Chefs der Europastadt treffen sich in der KinderstadtGörlitz-Zgorzelec, 7. Juli 2018. Na gut, die beiden großen Besucher dürfen sich mal umsehen in der Kinderstadt und, wenn sie wollen, auch mitmachen – allerdings haben hier die Kinder das Sagen! Vielleicht waren der Görlitzer Oberbürgermeister Siegfried Deinege und der Zgorzelecer Bürgermeister Rafał Gronicz vorgestern gar nicht bös' drum, mal etwas Abstand von der eigenen Amtsgewalt haben zu dürfen.
Abbildung: Im Fabmobil-Bus entdecken die Kinder, wie mit Computertechnik tolle Dinge entstehen – und das nicht nur im Spiel. Oberbürgermeister Siegfried Deinege (links) hat sich von Projektbetreuer Sebastian Piatza die Möglichkeiten der 3-D-Druckverfahren zeigen lassen

Unsere Stadt - nasze miasto: Kinder erleben, was Bürgersinn ist

Unsere Stadt - nasze miasto: Kinder erleben, was Bürgersinn ist

Nach einem kurzen Besuch im Lichtspielhaus der Kinderstadt sind Oberbürgermeister Siegfried Deinege und Bürgermeister Rafał Gronicz (rechts) von den Stadtführern der Kinderstadt gleich zum nächsten Event mitgenommen worden

Die Kinderstadt ist ein deutsch-polnisches Projekt, das während der Sommerferien abwechselnd in Görlitz und Zgorzelec stattfindet. 70 Ehrenamtliche aus Vereinen, Kirchen und Initiativen sorgen unter der Projektleitung des Meetingpoint Music Messiaen e.V. dafür, dass Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren die Welt der Erwachsenen spielerisch kennenlernen können.

In diesem Jahr haben die Kinder auf dem Gelände der 5. Grundschule in Zgorzelec ihre eigene Stadt aufgebaut. Noch bis zum 9. Juli 2018 treffen sie sich jeweils von 9 bis 16 Uhr, um das politische und gesellschaftliche Leben der Erwachsenen im Miniaturformat kennenzulernen und nachzuspielen. So können die Kinder in der Kinderstadt beispielsweise Berufe wie Koch, Radiomoderator oder Briefträger ausprobieren und dabei Kinderstadtgeld verdienen, das sie vor Ort direkt wieder ausgeben. Jeden Vormittag finden sich die jungen Bürger der Kinderstadt zu einer Versammlung ein, sprechen über den Alltag in der Kinderstadt und stellen Regeln für das Zusammenleben auf.

Auf ihrem Rundgang haben sich die beiden Herren, die außerhalb der Kinderstadt die echten Stadtchefs der Europastadt Görlitz/Zgorzelec sind, von der bunten Vielfalt und der Ernsthaftigkeit der Teilnehmer, eine Stadt zu regieren und am Leben zu halten, überzeugt. Die beiden Kinderstadt-Bürgermeister Samuel und Max haben ihre Amtskollegen durch ihre Stadt geführt und die einzelnen Jobs, Aktionen, Angebote vorgestellt. Für die Kinder ist die deutsch-polnische Kinderstadt sicherlich ein guter Nährboden für späteres bürgerschaftliches Engagement.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fotos: Stadtverwaltung Görlitz
  • Zuletzt geändert am 07.07.2018 - 10:49 Uhr
  • drucken Seite drucken