Wettbewerb Interreg-MEM zur deutsch-polnischen Zusammenarbeit

Wettbewerb Interreg-MEM zur deutsch-polnischen ZusammenarbeitBreslau (Wrocław), 15. Mai 2018. Vor einem Monat ist der Wettbewerb Interreg-MEM gestartet worden. Wettbewerbsaufgabe ist, ein graphisches Online Meme (Text in Form einer Pointe vor einem Grafik- oder Fotohintergrund) zum Thema deutsch-polnische Zusammenarbeit zu erstellen. Dabei soll es um die sächsisch-polnische Zusammenarbeit von Institutionen und Einwohnern beider Länder gehen, einschließlich der Kooperationen im Grenzraum, der auch das Fördergebiet des Kooperationsprogramms Interreg Polen-Sachsen von 2014 bis 2020 umfasst.

Meme und Erklärung hochladen

Veranstaltet wird der Wettbewerb vom Zentrum für Europäische Projekte (Centrum Projektów Europejskich) - dem Gemeinsamen Sekretariat des Kooperationsprogramms Interreg Polen-Sachsen 2014-2020.

So nimmt man teil

Bis zum 29. Juni 2018 ein Meme-Bild via Online-Formular (link auf der Seite) einsenden; auf dieser Website sind auch die Teilnahmebedingungen zu finden. Zur Teilnahme müssen die Wettbewerbsarbeit und ein Scan der unterschriebenen Erklärung (beachte die Links über der Eingabemaske) eingereicht werden. Das Mindestalter ist 13 Jahre, die Wettbewerbsteilnahme ist kostenlos.

Gut zu wissen:
Das Kooperationsprogramm INTERREG Polen-Sachsen 2014-2020 wird auf in der Unterregion Hirschberg (Jelenia Góra) in der Woiwodschaft Niederschlesien (Dolny Śląsk), im Landkreis Sorau (Żarski) der Woiwodschaft Lebuser Land (województwo lubuskie) und in den Landkreisen Görlitz und Bautzen umgesetzt. Dafür stehen 70 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung zur Verfügung (EFRE). Das Programmziel ist die "Vertiefung der Zusammenarbeit zur Überwindung von Entwicklungsbarrieren im polnisch-sächsischen Grenzraum". Der Online Meme Wettbewerb ist ein wertvoller Beitrag dazu.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Abbildung: Zentrum für Europäische Projekte, Breslau
  • Zuletzt geändert am 15.05.2018 - 11:58 Uhr
  • drucken Seite drucken