Görlitz boomt bei Übernachtungen

Görlitz boomt bei ÜbernachtungenGörlitz-Zgorzelec. Die aktuellen Zahlen des Statistischen Landesamtes Kamenz zur Entwicklung der Übernachtungen in Görlitz zeigen für den Monat März eine sehr positive und außergewöhnlich starke Steigerung von 58,7% gegenüber dem März des Jahres 2007. Die Zahl der Ankünfte stieg um 26,8%. In der Auswertung der Übernachtungszahlen des 1. Quartals 2008 stehen somit in der Stadt Görlitz 21.898 Übernachtungen zu Buche. Das bedeutet eine Steigerung von 36,1% gegenüber dem Vorjahreszeitraum und belegt gleichzeitig das übernachtungsstärkste erste Jahresquartal seit Beginn der Erhebungen des Statistischen Landesamtes im Jahr 1992. Auch in der Zahl der Ankünfte konnte Görlitz mit einer Steigerung um 23,3% im kumulierten Quartalsbericht deutlich zulegen.

Aktive Wirtschaftsförderung trägt Früchte

Aktive Wirtschaftsförderung trägt Früchte

Ob historischer Untermarkt (kleines Bild), pulsierendes Leben oder reizvolle Umgebung - Gäste sollten für Ihren Besuch in Görlitz vorsorglich mehr Zeit einplanen.
Archivfotos: /BeierMedia

Bei den Görlitzer Wirtschaftsförderern sieht man das Ergebnis mit Freude, bleibt aber realisitisch. „Die Präsenz der Hollywood-Produktion „Der Vorleser“ hat hier zweifellos für zusätzliche Übernachtungen abseits des touristischen Sektors gesorgt“, erklärt Lutz Thielemann, Geschäftsführer der für die städtische Wirtschaftsförderung und das Tourismusmarketing zuständigen Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH die deutlich positiven Zahlen aus Kamenz. Er veweist zudem auf die frühen Osterferien und den generellen Trand zum Städtetourismus.

„Aber auch die seitens der Europastadt GmbH initiierten starken überregionalen PR-Auftritte der Europastadt in den vergangenen Monaten, die Effekte der Werbeaktionen im letzten Quartal 2007 sowie die erfolgreichen Teilnahmen unserer Stadt auf den größten Tourismus-Messen dieses Landes wie in Berlin, München und Stuttgart haben ihren Teil zur wachsenden Beliebtheit der Europastadt geleistet“, so Thielemann weiter.

Die Europastadt GmbH will weiterhin auf eine aktive Standortwerbung für Görlitz setzen, um den positiven Trend des ersten Quartals 2008 fortzuführen. Beispielsweise sei es seit Jahresbeginn verstärkt gelungen, über aktive Pressearbeit die Redaktionen zahlreicher deutscher Tageszeitungen für das Reiseziel Görlitz zu sensibilisieren und damit teils ganzseitige Reportagen anzustoßen. So entstanden großformatige Reportagen und Berichte in den Tageszeitungen Die Welt und Berliner Morgenpost; den Badischen Neuesten Nachrichten und dem in Aschaffenburg erscheinenden Main-Echo.

Auf Initiative der Europastadt GmbH erscheint zudem am 30. Mai 2008 ein vierseitiger Städtereport zum Standort Görlitz in der Gesamtauflage der Tageszeitung Die Welt. Zur Unterstützung des touristischen Herbstgeschäftes plant die Gesellschaft zudem weitere Aktionen im Bereich des Außen- und Printmarketing für die zweite Jahreshälfte 2008.

Der sachsenweite Trend zeigt sich im 1.Quartal 2008 mit einem Wachstum um 6,1% gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestärkt. Die absoluten Übernachtungszahlen übertrafen dabei die Marke von 3 Million Übernachtungen im Freistaat.

Hinweis:
Die genannten Zahlen sind vom Statistischen Landesamt des Freistaates Sachsen zusammengestellt worden. Erfasst werden in der Erhebung alle Übernachtungsbetriebe mit neun und mehr verfügbaren Gästebetten.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: /FRS
  • Zuletzt geändert am 22.05.2008 - 20:42 Uhr
  • drucken Seite drucken