Neue Geschäftsführerin für Görlitzer Wirtschaftsförderung

Neue Geschäftsführerin für Görlitzer WirtschaftsförderungGörlitz, 3. Dezember 2021. Die Gesellschafterversammlung der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Görlitz, hat Eva Wittig als neue Geschäftsführerin berufen und ist damit der Empfehlung des Aufsichtsrates, der die Kandidatin aus 18 Bewerbern auswählte, gefolgt.

Abb.: Eva Wittig ist als langjährige Prokuristin bereits in verantwortlicher Position bei der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH tätig und übernimmt ab dem 1. Februar 2022 die Geschäftsführung

Bildquelle: Stadtverwaltung Görlitz

Anzeige

Wittig: Görlitz hat viele Potenziale, Akteure und positive Energie

"Wir freuen uns, die Geschäftsführung unserer städtischen GmbH mit den wichtigen Themen Wirtschaftsförderung, Tourismus und Marketing in erfahrene Hände zu legen und wünschen Frau Wittig in ihrer neuen Verantwortung viel Erfolg", gratulierte Oberbürgermeister Octavian Ursu.

Die aus Görlitz stammende Eva Wittig absolvierte ein internationales Studium der Europäischen Betriebswirtschaft und sammelte in mehr als 20 Berufsjahren umfassende Erfahrungen in verschiedene Branchen, Organisationsformen und Netzwerken. Sie startet ihre berufliche Laufbahn bei der renommierten Werbeagentur Scholz&Friends Berlin, wo sie als Etatdirektorin zahlreiche Werbekunden und Marken erfolgreich betreute.

Nach Stationen bei der Wirtschaftsförderung Dresden kehrte sie mit Gründung der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH (EGZ) im Jahr 2007 wieder in ihrer Heimatstadt zurück. Dort baute sie als Marketingleiterin die strategischen und operativen Grundlagen für die Vermarktung des Wirtschafts- und Tourismusstandorts Görlitz auf und entwickelte diese in zahlreichen Projekten und mit vielen Partnern kontinuierlich und erfolgreich weiter. Als Prokuristin leitete sich bereits zweimal interimsweise die GmbH und bewies dabei Führungsstärke, Innovationsvermögen und Durchsetzungskraft.

"Ich freue mich auf meine neue Aufgabe. Görlitz hat so viele Potenziale, Akteure und positive Energie. Damit hat der Wirtschafts- und Tourismusstandort gute Voraussetzungen, den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen erfolgreich zu begegnen und nachhaltig zu wachsen. Dazu kann die EGZ einen wichtigen Beitrag leisten", so Eva Wittig.

Sie folgt in der neuen Position Andrea F. Behr, die Lust auf Veränderung hat und nach fünf Jahren als EGZ-Geschäftsführerin ab Februar 2022 neue berufliche Wege einschlägt.

Kulturzuschlag:
Zeiten der Veränderung

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Bildquelle: Stadtverwaltung Görlitz
  • Erstellt am 03.12.2021 - 14:09Uhr | Zuletzt geändert am 03.12.2021 - 17:12Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige