Wo andere Menschen Urlaub machen: So vermieten Sie Ihr Haus auf Fehmarn

Wo andere Menschen Urlaub machen: So vermieten Sie Ihr Haus auf FehmarnGörlitz, 26. August 2020. Fehmarn, die drittgrößte deutsche Insel, lockt Urlauberinnen und Urlauber aus ganz Deutschland an. Kilometerlange Sandstrände mit wunderschönen Steilhängen, unberührte Natur und der idyllische Charme kleiner Fischerdörfer tragen zur wachsenden Beliebtheit der Urlaubsinsel bei. Hinzu kommen die unfassbaren 2.200 Sonnenstunden pro Jahr, die für ein angenehmes Klima auf der Insel sorgen.

Abb. oben: In Altjellingsdorf, einem verträumten Bauerndorf im Herzen von Fehmarn

Foto: Inselfreund, Pixabay License

Anzeige

Durch Vermietung das Ferienobjekt finanzieren

Durch Vermietung das Ferienobjekt finanzieren

Bequem: Die Fehmarnsundbrücke, erbaut 1963, verbindet die Urlaubsinsel mit dem Festland. In Puttgarten im Norden der Insel gibt es eine Fährverbindung nach Dänemark

Foto: Marabu, Pixabay License

Tatsächlich sind immer mehr Oberlausitzer Eigentümer von Ferienbjekten nicht nur in der Heimat, sondern in den schönsten Gegenden Europas. Wer ein kleines Haus oder eine Wohnung – ob nun geerbt am Gardasee oder als Gelegenheitskauf auf einer Insel – besitzt, dem ist sicherlich bereits die Idee des Vermietens gekommen, schließlich will ja der Unterhalt des Objekts finanziert sein.

Gerade in der Hochsaison können sich die Anbieter der Feriendomizile kam noch vor den Anfragen retten. Innerhalb weniger Stunden sind Angebote über das Internet vermietet, was zu einem lukrativen Geschäft wird. Wer nun ebenfalls seine Ferienwohnung oder sein Ferienhaus vermieten möchte, für den gilt es jedoch einige Aspekte zu beachten. Nur so gelingt es, mit dem Ferienhaus auf Fehmarn oder anderswo sicher Geld zu verdienen.

Seriöse Plattformen nutzen

Das Vermieten der Wohnungen läuft heute über das Internet ab. Hier finden sich unzählige Plattformen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Interessenten und Anbieter zusammenzubringen. Beispielsweise sind wunderschöne Ferienwohnungen auf Travanto buchbar. Wird das Mietobjekt auf einer solchen Plattform angeboten steigt die Chance, von deutlich mehr potenziellen Mietern gefunden zu werden. Zudem geht sowohl für den Vermieter als auch den Mieter eine erhöhte Sicherheit einher, wenn eine Plattform, die schließlich als Mittelsmann dient, genutzt wird: Daten und Zahlungen werden hierüber abgewickelt, so dass sich der Vermieter auf wichtigere Dinge konzentrieren kann.

Bevor man nun auf zahlreichen Plattformen inseriert, sollte man jedoch einen Blick auf die Servicegebühren werfen. Pro Inserat fallen Kosten an, die es bei der Kalkulation und Verwendung des Marketing-Budgets zu berücksichtigen gilt.

Das Inserat aufpeppen

Der Charme von Fehmarn lockt unzählige Touristen auf die Insel. Nach ebendiesem Charme suchen die Gäste auch in der Ferienwohnung, die sie buchen. Daher gilt es, das Inserat von Zeit zu Zeit noch einmal zu überdenken. Besonders wichtig sind aktuelle Fotos, die das Wohnobjekt aus allen Perspektiven zeigen. Wenn die Handykamera keine Bilder in ausreichender Qualität erzeugt, sollten sich Vermieter nicht scheuen und Rat bei einem Fotografen suchen – schließlich entscheidet der Kunde vor allem anhand der Fotos, ob er genau hier mieten möchte oder nicht: Hochwertige Fotos sind der Schlüssel zum Erfolg.

Zudem sollten die Gäste um Bewertungen gebeten werden. Bewertungen vermitteln einen objektiven Eindruck und umso besser sie sind, umso eher wird gebucht, denn für viele Suchende sind die Bewertungen der entscheidende Faktor für oder gegen ein Urlaubsdomizil.

Aus der Wohnung wird eine Marke

Wenn ein Inserat zu einem echten Kassenschlager werden soll, benötigt es ein Alleinstellungsmerkmal. Durch die immense Konkurrenz auf dem Markt gestaltet sich dieses Vorhaben zunächst sicherlich als Herausforderung. Tipp: Warum nicht mit einem eigenen Namen für die Wohnung beginnen? Dies verleiht ihr einen sehr persönlichen Charakter und spricht viele Interessenten an.

Außerdem sollte einen einheitlicher Stil die Werbung wiedererkennbar machen. Welche ist die Lieblingsfarbe? Mit wunderschönem Azurblau etwa, das einen strahlend blauen Himmel assoziiert, kann man die Anzeige für das Ferienobjekt zu einem Hingucker gestalten. Auskenner setzen Accessoires in ebendieser Farbe ein, die damit perfekt mit einem weißen Hintergrund harmonieren. Die gewählte Farbe sollte auch als Blickfänger auf der Homepage, den Visitenkarten sowie dem Mietvertrag auftauchen. Das gibt den Mietern ein gutes Gefühl und bleibt sicherlich im Kopf, damit sie anderen als Weiterempfehlung von ihrem Urlaub berichten können.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto Fensterbogen: INselfreund, Pixabay License; Foto Brücke: Marabu, Pixabay License
  • Erstellt am 26.08.2020 - 09:15Uhr | Zuletzt geändert am 26.08.2020 - 10:34Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige