Schlesischer Tippelmarkt vereint mehr als 70 Anbieter

Schlesischer Tippelmarkt vereint mehr als 70 AnbieterGörlitz, 21. Juli 2019. Von Thomas Beier. Wäre die Görlitzer Kulturservicegesellschaft mbH ein Mensch, dann möcht' man ihm als Organisator angesichts des 21. Schlesischen Tippelmarkts mit einem "Toll gemacht!" auf die Schulter klopfen. Aber selbstverständlich auch die Töpfer und Keramiker – nicht zu vergessen die Fassaden der Görlitzer Altstadt – haben maßgeblich dazu beigetragen, dass der Markt ein wirklich schöner ist.
Abbildung oben: Carsten Müller von der Töpferei Gundula Müller aus Kohren-Sahlis bietet vor dem Rathaus die patentierten Querdenker-Eierbecher an

Die Leser des Görlitzer Anzeigers werden verdonnert – und das bei schönem Wetter!

Die Leser des Görlitzer Anzeigers werden verdonnert – und das bei schönem Wetter!

Pfiffig muss man sein: Die Querdenker-Eierbecher gibt es in den Ausführungen "Standard" und "Komfort"

Spaziert man vom Heroldsbrunnen auf dem Görlitzer Obermarkt die Brüderstraße entlang und dann rund um die Zeile auf dem Untermarkt und schaut sich die feilgebotenen irdenen Waren an, dann fällt deren hohe Qualität auf. Damit ist nicht nur die handwerkliche Perfektion gemeint, sondern auch die Gestaltung, die die Bandbreite zwischen professioneller Kunst und ebenso professionell hergestelltem traditionellen Gebrauchsgut abdeckt. Während die einen beruhigt sind, dass es die Bürgel-Keramik noch immer gibt, entdecken andere ganz neue Kreationen. Ganz nach Vorliebe kann man zwischen farbenfrohen Glasuren, verspielten oder eher naiven Motiven wählen.

Innovative Eierbecher für Querdenker

Dass die Keramik für neue Lösungen gut ist, beweist Töpfermeisterin Gundula Müller aus Kohren-Sahlis, der alten Töpferstadt mit dem Töpferbrunnen. Sie hat mit dem "Eierbecher für Querdenker" eine Idee von Prof. Rainer Schade verwirklicht und verkauft diese Innovation, die "in jahrelanger Entwicklungsarbeit und aufwendigen Tests" entwickelt wurde, mit einer gehörigen Portion Schalk. Im queren Eierbecher "liegt das Ei völlig entspannt wie im mütterlichen Nest zum Verzehr mit Salz, Pfeffer und Kaviar bereit". Wer sich die einmaligen, patentierten Eierbecher anschaut, erfährt von ihrem Mann Carsten, der sich am Stand als guter Verkäufer bewährt, allerlei über die Töpferei im Allgemeinen und den verqueren Eierbecher im Besonderen.

Wie isst man denn nun ein Ei im Querbecher? Da sind individuelle Technologien gefragt. Manche schälen wie beim Senkrecht-Verzehr die Spitze ab, legen das Ei auf den verquerten Eierbecher und arbeiten sich dann wie die Bergleute ins Innere vor. Andere Eierliebhaber entkleiden ihr Lustobjekt völlig, bevor sie es in die Horizontale legen, und die Hasardeure nehmen ein Messer zur Hand, köpfen das Ei aber nicht, sondern zerteilen es wie eine Sau längsseits in zwei Schweine-, Quatsch, Eihälften. Die letztere Variante bringt neben der größeren Belagfläche den Vorteil mit sich, mit einem einzigen Ei gleich die Eierbecher zweier Querdenker füllen zu können.

Verdonnerung!

Es gibt also einiges zu entdecken auf dem Schlesischen Tippelmarkt zu Görlitz. Wer die Runde durch die Marktstände noch nicht gedreht hat, sei hiermit verdonnert, das am heutigen Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr zu tun. Pünktlich zur Marktöffnung um 10 Uhr hat die Sonne als endültige Tagessiegerin über den Regen schon ihre ersten Strahlen durch die Wolken geschickt.

Tipp!
An den Ständen liegt ein kleine, richtige feine Broschüre zum Tippelmarkt aus, herausgegeben von der Görlitzer Kulturservicegesellschaft. Neben der Vorstellung von zwei Töpfereien finden sich hier alle Informationen rund um den Schlesischen Tippelmarkt vom Anbieter- über das Gastronomie- bis hin zum Künstlerverzeichnis samst Aufrittsprogramm und zur Kinderbespaßung, natürlich auch mit Lageplan. Wem's online lieber ist, der schaut unter www.tippelmarkt.de nach.

Für Querdenker!
Die 24. Fachtagung der Querdenker findet vom 6. bis zum 8. November 2019 in der Abenteuerwildnis der Geheimen Welt von Turisede unter dem Leitmotiv Zauberwort: "Abenteuer-Inszenierung von aktiven Erlebnissen" statt.

Mehr:
Mehr sehen in der Bildergalerie
.

Teilen Teilen
Galerie Galerie
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel