Neue Führung bei der Touristischen Gebietsgemeinschaft NEISSELAND

Neue Führung bei der Touristischen Gebietsgemeinschaft NEISSELANDLandkreis Görlitz, 15. Mai 2018. Rietschens Bürgermeister Ralf Brehmer ist der neue Vorstandsvorsitzende der Touristischen Gebietsgemeinschaft (TGG) NEISSELAND e.V. und damit Nachfolger von Wolfgang Michel. Der hatte mehr als 15 Jahre den Vereinsvorsitz inne hatte und sich für das NEISSELAND, aber auch für die Oberlausitz insgesamt und die Euroregion Neiße stark engagiert. Altersbedingt ist er zur Neuwahl des Vorstandes nicht mehr angetreten.
Abbildung: Der neue Vorstand der TGG NEISSELAND e.V., v.l.n.r. Diana Tüngerthal als vertreterin des Landkreises Görlitz, Maja Daniel-Rublack von der Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH (ENO) als Geschäftsbesorger, Ralf Brehmer, Bürgermeister Gemeinde Rietschen, Evelyn Koch vom Lausitzer Findlingspark Nochten e.V., Andrea Gloger von der Stadtverwaltung Reichenbach/ O.L., Heiko Lichnok, Geschäftsführer der Waldeisenbahn Muskau GmbH, Ines Kittner als Vertreterin der Lokalen Aktionsgemeinschaft Östliche Oberlausitz und Tino Kittner, Inhaber der Neiße-Tours

Frischer Wind erwartet

Stellvertretender TGG-Vorsitzender ist wieder Heiko Lichnok (Waldeisenbahn Muskau), ebenso bestätigt wurde Andrea Gloger von der Stadtverwaltung Reichenbach/O.L. als Kassenwartin.

Erwartet wird, dass Ralf Brehmer (SPD) als Vorsitzender frischen Wind in die TGG bringt: Brehmer möchte in den nächsten drei Jahren die Arbeit der TGG im Sinne seines Vorgängers fortsetzen, aber auch neue Impulse setzen. Die Vorstandsmitglieder freuen sich jedenfalls auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Vorsitzenden.

Die Wahl des Vorstandes fand Mitte April im Rahmen der Mitgliederversammlung der TGG NEISSELAND e.V. in Nochten statt. Diskutiert wurden außerdem der Jahresbericht 2018 sowie der Marketing- und Finanzplan.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Bildquelle: Landratsamt Görlitz
  • Zuletzt geändert am 15.05.2018 - 12:46 Uhr
  • drucken Seite drucken