Sächsische Zeitung Görlitz überholt Görlitzer Anzeiger bei "Gefällt mir" auf facebook

Görlitz, 18. November 2013. Heute zwischen 16 und 17 Uhr ist es passiert: Die facebook-Seite der Sächsischen Zeitung Görlitz erreicht mit 565 genau ein "Gefällt mir" ("Like") mehr als die des Görlitzer Anzeigers. Die Redaktion des im Jahr 2005 gegründeten Online Nachrichten Magazins www.goerlitzer-anzeiger.de sieht das ganz entspannt.

Fritz R. Stänker hat eine Vison: Auf dem Berzdorfer See...

"Schließlich haben wir nicht den Anspruch, eine Tageszeitung zu ersetzen", stellt Inhaber Thomas E. Beier klar, "Ganz im Gegenteil - wir empfehlen immer wieder das Abonnement einer guten Tageszeitung." Zu den Auswahlkriterien gehöre neben neutral berichtendem und kommentierendem Qualitätsjournalismus auch die Tatsache, dass das abonnierte Blatt seine festen und freien Mitarbeiter gut bezahle. Leider führe der Kostendruck deutschlandweit immer wieder zu, dass die gedruckte Presse bei der Qualität Zugeständnisse machen müsse.

"Wir versuchen mit unseren Online Nachrichten Portalen - u.a. für Bautzen, Zittau, Weißwasser und allen voran für Görlitz - vor allem regionalen Nachrichten eine Bühne zu geben, die sonst im Trommelfeuer der Medien unterzugehen drohen", erklärt Beier weiter. Oft höre man tags im Radio, was abends in den TV-News wiederholt und am nächsten Tag in der Presse aufgewärmt werde. Da müsse man nicht noch mit einstimmen. Ebenso grenze man sich auf den Online Nachrichten Portalen der Regional Magazin Gruppe gegen Belanglosigkeiten, Privatfernseh-Niveau und Schmuddelwerbung ab.

Politisch versteht man sich beim Görlitzer Anzeiger als neutral, bei klarer Abgrenzung nach Links- und Rechtsaußen. Aber ansonsten werde, wenn nötig, in alle Richtungen ausgeteilt und immer wieder gern gelobt - sogar die FDP.

Werberelevante Zielgruppen interessieren sich für die Inhalte des Görlitzer Anzeigers

"Damit erreichen wir, wie stellvertretend auf facebook ausgewertet, die kaufkräftige Zielgruppe der 25- bis 54-Jährigen, die hier 77 Prozent unserer erreichten Nutzer stellen - übrigens ziemlich genau je zur Hälfte Frauen und Männer", so Beier weiter. Auch auf facebook setze man - im Gegensatz zu vielen anderen - auf niveauvoll-pfiffige Kommunikation mit den Nutzern. "Wer das Zwischen-den-Zeilen-lesen nicht kann und manche Wortspiele nicht versteht, muss nicht traurig sein - er merkt es ja gar nicht", setzt Kommentator Fritz R. Stänker hinzu, "Es gibt ja so vieles Anderes, das man sonst noch lesen und sogar weiterverwenden kann."

Nach Beiers Meinung ändern sich sowohl der Anspruch an Nachrichten wie auch die Art und Weise, wie sie konsumiert werden: "Auch die Nachrichtenwelt wird kleinteiliger und vielfältiger. Der Nachrichtenkonsument lässt sich immer weniger etwas vorsetzen, sondern surft in Eigenregie durch den Nachrichtenstrom." Herkömmliche Bezahl-Medien hätten dabei bei der Masse der Nutzer eher einen schweren Stand: "Im Internet wird vieles als finanziell kostenlos erwartet, die Währung des Internets heißt Information."

Ob sich die klassischen Printmedien mit ihren teils extensiven Online Aktivitäten einen Gefallen tun, lässt Beier offen: "Bekannt ist allerdings, dass die meisten Tageszeitungen mit ihren Online Bereichen keine schwarzen Zahlen schreiben. Im Gegensatz zu uns."

Auf jeden Fall gratuliert die Mannschaft des Görlitzer Anzeigers der Redaktion der facebook Seite der Sächsischen Zeitung Görlitz recht herzlich zum großen "Gefällt mir" Erfolg!

Kommentar:

Stell' Dir vor, Du schipperst friedlich mit Deiner Segeljolle uff'm Berzdorfer See und plötzlich - wie aus dem Nichts heraus - zieht die Titanic an Dir vorüber. So ungefähr mein Gefühl, als das "Gefällt mir"-Zählwerk der Sächsischen Zeitung (SäZ) Görlitz heute auf facebook erstmals und wohl auf lange Sicht das des Görlitzer Anzeigers einholte. "Überholen ohne einzuholen", schoss es mir durch den Kopf, "Das hat Tradition."

Da wünschen wir der SäZ Görlitz Online Besatzung gute Reise im Medienmeer - immer wieder mal 'ne Schippe drauflegen und nur nicht im Tempo nachlassen!

Wir drehen bei, segeln gemütlich zum Hafen und gehen morgen wieder auf große Fahrt,

Ihr 1. Offizier Fritz R. Stänker


Der Görlitzer Anzeiger beglückwünscht die Redaktion der Facebook Ausgabe der Sächsischen Zeitung Görlitz mit einem Ständchen:



Falls Sie nun auf www.goerlitzer-anzeiger.de werben möchten:
Arite Ebert, Anzeigenleiterin
Tel. 03583 - 70 78 03
E-Mail a.ebert @ regional-magazin . de
Spamschutz: Bitte Leerzeichen weglassen.

Teilen Teilen

Ergebnis: Ich informiere mich

in Abo-Zeitungen (13.6%)
 
in Kauf-Zeitungen (7.6%)
 
in kostenlosen Zeitungen (16.1%)
 
auf Online Portalen (60.2%)
 
woanders (2.5%)
 
Nichtrepräsentative Umfrage
Umfrage seit dem 19.11.2013
Teilnahme: 118 Stimmen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: Thomas E. Beier | Kommentar: Fritz R. Stänker
  • Zuletzt geändert am 18.11.2013 - 17:02 Uhr
  • drucken Seite drucken