Detektiveinsatz! Typische Szenarien und Ausgangslagen

Detektiveinsatz! Typische Szenarien und AusgangslagenGörlitz, 9. September 2021. Detektivarbeit wird immer komplexer und vielschichtiger. In vielen Fällen werden Detekteien eingesetzt, wenn die Polizei keine konkreten Anhaltspunkte hat, um einem Sachverhalt nachzugehen oder wenn sich Privatpersonen bzw. Unternehmen professionelle Unterstützung bei der Aufklärung unterschiedlichster Umstände wünschen, aber die Polizei nicht hinzuziehen möchten. Doch in welchen konkreten Fällen kann eine Detektei tatsächlich helfen?

Abb.: Die Arbeit eines Detektivs stellen sich viele aufregender vor, als sie ist. Vor allem kommt es auf akribische Sorgfalt, immer wieder Gelduld und Disziplin, Kombinationsfähigkeit und selbstverständlich einen gewissen Spürsinn an

Symbolfoto: Jan Vašek, Pixabay License

Anzeige

Privatdetektive und Wirtschaftsdetektive

Zunächst einmal unterscheidet man grundsätzlich zwischen Privatdetektiven und Wirtschaftsdetektiven. Zwar gibt es durchaus viele Detekteien, die Ermittler für beide Bereiche beschäftigen, die Einsatzgebiete und Fälle im Rahmen von privaten oder wirtschaftlichen Zusammenhängen sind jedoch sehr verschieden.

Wie findet man eine passende Detektei?

Eine professionelle und seriöse Detektei kann heute mit großer Sicherheit schnell gefunden werden: Je nachdem, um was für einen Sachverhalt es sich handelt, hilft eine kurze Recherche im Internet unter den relevanten Stichworten und der jeweiligen Region, etwa "Detektei München", "Detektei Unterhaltsfragen", "Detektei Hamburg Versicherungsbetrug" oder "Detektiv in Görlitz", um passende Detekteien in der Umgebung zu finden. Anschließend kann man sich zumeist durch ein unverbindliches telefonisches Beratungsgespräch einen ersten Eindruck verschaffen. Im Zweifel steht auch der offizielle Berufsverband als Ansprechpartner und seriöser Vermittler zur Verfügung.

Versierte Privatdetektive

Privatdetektive ermitteln beispielsweise in folgenden Szenarien:


    • Betrug im privatrechtlichen Rahmen

      Betrug ist eine der meistbegangenen Straftaten, nicht zuletzt, weil entsprechende Vorfälle in allen Bereichen auftreten können. Im familiären Umfeld, etwa bei einer Erbschaft, im Freundes- und Bekanntenkreis oder auch am Arbeitsplatz, kann es unter Kollegen zu Betrugsfällen aller Art kommen. Rechtlich gesehen ist Betrug ein äußerst vielschichtiges Vermögensdelikt, bei dem sich eine Partei stets einen Vermögensvorteil gegenüber einer anderen Partei verschaffen will. Privatdetekteien decken Betrugsfälle im privatrechtlichen Bereich im Rahmen ihrer Kompetenzen aus und sammeln mit unterschiedlichsten Mitteln und Methoden gerichtsverwertbare Beweise.

    • Eheliche Untreue / Unterhaltsfragen / Sorgerechtsstreit

      Auch wenn es vielleicht etwas klischeehaft klingt, immer wieder werden Detektive auch bei Verdachtsfällen von ehelicher Untreue oder gar Ehebruch eingeschaltet. Familiäre Angelegenheiten wie Sorgerechtsstreit oder Unterhaltsfragen sind ebenfalls häufige Fälle, mit denen sich private Ermittler auseinandersetzen und für (oftmals gerichtsverwertbare) Klarheit sorgen.

    • Mobbing im digitalen Raum

      Nicht zuletzt durch das Internet, im speziellen durch soziale Netzwerke hat sich die zwischenmenschliche Kommunikation stark gewandelt. Vor allem die Anonymität im Netz ist für viele Veranlassung dazu, Menschen zu beschimpfen, zu beleidigen oder gar zu drohen. Um die Täter ausfindig zu machen, müssen moderne Detektive über viel digitales Fachwissen verfügen und akribische Ermittlungsarbeit leisten.

Wirtschaftsdetektive

Wirtschaftsdetektive oder Detekteien, die sich auf Wirtschaftskriminalität spezialisiert haben, ermitteln im Zusammenhang mit Betrugsfällen in Unternehmen. Typische Szenarien sind beispielsweise die Folgenden:


    • Arbeitszeitbetrug / Spesenbetrug

      Wenn Arbeitgeber den Verdacht haben, dass Mitarbeiter in Bezug auf ihre Arbeitszeiten oder Spesenabrechnung falsche Angaben machen, können sie Wirtschaftsdetektive damit beauftragen, Beweise oder Gegenbeweise für diese Annahme zu finden. Auch vorgetäuschte Krankschreibungen werden häufig durch verdeckte Operationen von Wirtschaftsermittlern aufgedeckt.

    • Versicherungsbetrug

      Nicht selten hegen Versicherungen Zweifel daran, ob ein eingereichter Schadensfall auch tatsächlich so stattgefunden hat, wie er vom Versicherungsnehmer geschildert wird. Neben eigenen Sachverständigen setzen sie dabei auch oft Ermittler ein, um der Sache auf den Grund zu gehen. Da es in wirtschaftlichen Versicherungsbetrugsfällen meist um sehr komplexe Sachverhalte handelt, müssen Detektive, die in diesem Bereich ermitteln über langjährige Erfahrung verfügen.

    • Computerbetrug / Betriebsspionage

      Immer öfter ist auch sogenannter Computerbetrug Gegenstand der Ermittlungsarbeit von Wirtschaftsdetektiven. Sogenannte Cyberkriminelle verschaffen sich hierbei durch diverse Methoden Zugang zu Unternehmensnetzwerken und können dann Daten stehlen oder auch sperren. Diese Form der Internetkriminalität nimmt seit Jahren kontinuierlich zu und zielt meist darauf ab, Lösegeld für die Herausgabe oder Freigabe der Daten von den Unternehmen zu fordern. Darüber hinaus wird auch Betriebsspionage heute größtenteils im digitalen Raum betrieben.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: JESHOOTS-com / Jan Vašek, Pixabay License
  • Erstellt am 09.09.2021 - 12:14Uhr | Zuletzt geändert am 09.09.2021 - 15:38Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige