Reparatur: Autoteile wie Stoßdämpfer bequem online kaufen

Reparatur: Autoteile wie Stoßdämpfer bequem online kaufenGörlitz, 6. September 2021. Bei Klamotten, Einrichtungsgegenständen oder Schuhen ist der Onlinekauf auch für viele Görlitzer längst eher die Regel als die Ausnahme. In der Covid-19-Pandemie hat sich dieser Trend sogar noch verstärkt. Doch bei Autoteilen sind viele Menschen eher skeptisch und überlassen die Beschaffung ihrer Werkstatt. Wer über gewisse Grundkenntnisse im Kfz-Bereich verfügt, kann sich jedoch sehr bequem selbst auf die Online-Suche – zum Beispiel nach neuen Stoßdämpfern – begeben.

Abb.: Stoßdämpfer gehören zu den hochbeanspruchten Autoteilen und sind zudem Schmutz und Nässe ausgesetzt

Foto: © BeierMedia.de

Anzeige

Große Auswahl zu günstigen Preisen im Internet

Thema: Ratgeber

Ratgeber

Guter Rat muss nicht teuer sein, kann aber teure Erfahrungen ersparen. Ratschläge und Tipps aus Wirtschaft, Finanzen, Heimwerken, Haushalt, Gesundheit und Ernährung, Erziehung und zum Verhalten.

Die Auswahl an Autoteilen im Internet ist groß und die Lieferung erfolgt grundsätzlich schnell und unproblematisch. Wenn der Kunde die auszutauschenden Teile selbst mitbringt, geht Autowerkstätten jedoch der betriebswirtschaftliche Deckungsbeitrag aus dem Materialaufschlag verloren, weshalb sie sich gern mit teils fadenscheinigen Begründungen dagegen wehren. Andererseits stellen sich flexible Werkstätten darauf ein, denn dass der Kunde Ersatzteile selbst einkauft, das ist ein Teil des durch die Digitalisierung hervorgerufenen Wandels.

Auf ein paar Dinge sollte man beim Kauf von Autoersatzteilen allerdings achten, vor allem darauf, auch die wirklich passenden Teile zu erwerben. Außerdem verbietet es sich in der Regel, nur auf den Preis zu schauen und so an der falschen Ecke zu sparen. Auch sollte kritisch hinterfragt werden, ob sich die Reparatur im konkreten Fall überhaupt noch lohnt. Der Görlitzer Anzeiger hat versucht, etwas Licht ins Dunkel zu bringen.

Wer Autoteile im Internet kaufen möchte, findet dort eine große Auswahl. Wichtig ist dabei, auf Qualität zu achten. Das schließt in den Augen vieler Online-Käufer Anbieter aus, die Produkte zu extrem billigen Preisen anbieten und vielleicht auch noch über eine dubios klingende Geschäftsadresse verfügen.

Beim Fachhandel auf Nummer sicher gehen

Anders im Fachhandel: Bei Fachhändlern wie etwa Daparto sind hochqualitative Stoßdämpfer für beliebteste Automarken sowie weiterer Bedarf für Autofahrer und Werkstätten zu finden – und trotzdem kann man solchen Fachhändlern oft genug Geld sparen.

Das Berliner Unternehmen bietet darüber hinaus Produkte an für:
    • Innenausstattung
    • Karosserie
    • Lenkung
    • Elektrik und Sensoren etc.

Woran man einen defekten Stoßdämpfer erkennt

Die Reparatur beziehungsweise der Austausch von Stoßdämpfern ist natürlich nur dann notwendig, wenn Probleme wie etwa ungewöhnlicher Reifenverschleiß auch wirklich daher rühren. Doch woran erkennt man einen defekten Stoßdämpfer?

Typische Anzeichen für austauschreife Stoßdämpfer, die allerdings trotz Defekt nicht zwangläufig auftreten müssen, sind etwa:
    • stärkere Stöße bei Fahrten über holperige Strecken
    • Ölaustritt am Stoßdämpfer
    • ungewöhnliche Geräusche wie Knarren und Quietschen der Federung bei Unebenheiten
    • auffallend starker, vor allem ungleichmäßig-welliger Reifenabrieb
    • schwammiges Fahrgefühl in Kurven
    • unsicheres Bremsverhalten
    • Poltern während der Fahrt

Typisch sind zudem "tanzende" Räder, die man beim Vorbeifahren oder Überholen des betroffenen Fahrzeugs beobachten kann. Bei Anzeichen für einen Defekt sollte nicht gezögert und das Auto in einer Werkstatt vorgestellt werden. Wie eingangs erwähnt, können die neuen Stoßdämpfer in Abstimmung mit der Werkstatt natürlich eigenständig gekauft werden. Dadurch hat man als Kunde die Möglichkeit eines ausführlichen Preisvergleichs. Der eigentliche Einbau kosten in aller Regel zwischen ungefähr 50 und 250 Euro und dauert vorne rund anderthalb Stunden, hinten rund eine Stunde. Zweckmäßig ist es oft, gleich alle Stoßdämpfer zu tauschen, mindestens aber achsweise.

Wann lohnt sich die Reparatur eines Autos nicht mehr?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, weil das immer von der persönlichen Situation und der Fahrzeugnutzung abhängt. Zudem ist es natürlich ein Unterschied, ob nur eine Reparatur des Auspuffs oder eine umfassende oder einfach nur teure Instandsetzung – wie etwa des Motors oder des Getriebes – anfällt. Generell lohnt eine Fahrzeugreparatur nicht mehr, wenn die Kosten hierfür den Wert des Autos übersteigen. Liegt dieser Fall vor, sprechen Versicherungen von einem wirtschaftlichen Totalschaden. Eine Rolle spielt auch, zu welchem Preis die Wiederbeschaffung eines vergleichbaren Fahrzeugs möglich ist.

Doch natürlich gibt es Ausnahmen: Ist der Kauf eines neueren Fahrzeugs aktuell nicht möglich oder hat das Auto einen sehr hohen ideellen Wert? Dann kann eine Reparatur durchaus eine Option sein, obwohl dies rein wirtschaftlich vielleicht nicht mehr sinnvoll erscheint. Sowohl beim Kauf von Ersatzteilen als auch bei der Entscheidung für oder gegen eine Reparatur gilt jedoch stets: Sicherheit steht immer an oberster Stelle!

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © BeierMedia.de
  • Erstellt am 06.09.2021 - 11:25Uhr | Zuletzt geändert am 06.09.2021 - 13:16Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige