Ausbildung in der Stadtverwaltung Görlitz

Ausbildung in der Stadtverwaltung GörlitzGörlitz, 23. Juli 2021. Ohne Verwaltung geht es nicht und die wiederum kann ohne gute ausgebildete und engagierte Mitarbeiter nicht funktionieren. Deshalb sollten Jungen und Mädchen, die sich so langsam, aber sicher, für einen Ausbildungsplatz entscheiden müssen, die Ausschreibung der Ausbildungsplätze der Stadtverwaltung Görlitz für den Start im Jahr 2022 im Auge behalten.

Foto: Alexandra, Pixabay License

Anzeige

Motto: "Görlitz braucht dich!"

Die Görlitzer Stadtverwaltung Görlitz sucht unter dem Motto "Görlitz braucht dich!" ihre künftigen Auzubis und Azubinen. Die können unter fünf Ausbildungsberufen wählen und sich um einen Ausbildungsplatz bewerben, um einen zukunftsorientierten Beruf zu erlernen.

Die Stadtverwaltung ist nicht nur ein wichtiger, sondern auch erfahrener Ausbildungsbetrieb. Aktuell stehen hier 22 Leute in der Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten, Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Gärtner, Vermessungstechniker, Brandmeisteranwärter und Bachelor of Laws – allgemeine Verwaltung.

Merkmale der Ausbildung

Wer sich in der Stadtverwaltung ausbilden lässt, durchläuft alle für seinen Beruf wichtigen Ämter und ist von Anfang an "am Bürger dran" – nicht als Terrier, sondern als Dienstleister. Die Azubis werden zur praktischen Ausbildung voll in den Arbeitsalltag integriert. Zusätzlich können sie die Ämter des Landkreises Görlitz und die Verwaltung des Gerhart-Hauptmann-Theaters kennenlernen.


    • Verwaltungsfachangestellte etwa werden in ihrer Ausbildung mit vielen wichtigen Verwaltungsarbeiten besohlt, beispielsweise wie Haushaltspläne erstellt und ausgeführt werden, wie ein Personalausweis beantragt wird und wie es sich mit den Bauanträgen verhält. Sie haben die Möglichkeit, Ausschuss- und Stadtratssitzungen zu begleiten und lernen zudem, wie Beschlüsse umgesetzt werden und etliches mehr.

    • Gärtner-Azubis erhalten ihre praktische Ausbildung im Eigenbetrieb Städtischer Friedhof. Hier erlernen sie die Grundlagen der Gartengestaltung sowie die nötigen Weisheiten der Pflanzen- und Maschinenkunde. Wer sich für diesen Beruf entscheidet, sollte die Freude an der Arbeit in der Natur mitbringen.

    • Zum 1. April 2022 werden auch wieder Brandmeisteranwärter gesucht. Die zweijährige Ausbildung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Widerruf und endet mit der Laufbahnprüfung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst. Eine abgeschlossene Ausbildung als Notfallsanitäter ist bei der Bewerbung von Vorteil. Außerdem sollten die Bewerber nicht jünger als 18 Jahre und nicht älter als 32 Jahre sein.

Die Vielseitigkeit in den einzelnen Bereichen einer Stadtverwaltung wie in Görlitz ist enorm und für die Auszubildenden viele interessanten Aufgaben, die mancher in einer Varwaltung vielleicht gar nicht erwartet.

Was die Stadtverwaltung Görlitz erwartet

Was man für eine Ausbildung bei der Stadt Görlitz mitbringen sollte, sagt Christina Anders, verantwortliche Ausbildungsleiterin der Stadtverwaltung: "Interessierte Bewerber sollten einen guten Realschulabschluss vorweisen können. Organisationstalent und eine gute Allgemeinbildung sind maßgebend. Ebenfalls gehören eine freundliche und aufgeschlossene Umgangsweise sowie Teamfähigkeit zu den Voraussetzungen." Für Auskünfte ist sie unter Tel. 03581 - 67-1204 und c.andersx@xgoerlitz (Spamschutz: beide "x" entfernen) erreichbar.

Mehr:
Jobs & Kariere auf goerlitz.de

Tipp:
Nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss winkt ein zunächst befristeter Arbeitsvertrag für ein Jahr.



Kommentar: Toll, ein andrer macht's!

Der Hinweis auf die erwünschte "Teamfähigkeit" fehlt wohl in kaum einer Stellenausschreibung – nur liegt nahe, dass jeder etwas anderes darunter versteht. Der eine erwartet, dass die Teammitglieder jegliche Aufgabe widerspruchsfrei übernehmen, der nächste, dass die natürliche Gruppendynamik im Team unterbleibt. Andere wiederum streben im Team danach, stets besser als andere oder gar der Bestimmer zu sein. Aber auch Teammitglieder, die lieber ihre Aufgaben ohne viel Palaver abarbeiten, können als besonders zuverlässig wertvoll im Team sein. So gesehen gibt es die Teamfähigkeit als abstrakten Anspruch gar nicht, vielmehr ist es Führungsaufgabe, jedem Mitarbeiter die passenden Rahmenbedingungen zu geben, damit er – oder sie – seine Leistungspotentiale möglichst gut entfalten kann.

Wenn man überhaupt von Teamfähigkeit sprechen möchte, dann handelt es sich um das ergänzende Aufeinanderzu-Gehen. Das aber kann ein Azubi kaum mitbringen, da reden wir besser über Teamentwicklung, die zudem Teamverhalten wie den richtigen Umgang mit Informationen – bringen oder holen – schult. Wird die Teamentwicklung vernachlässigt, dann steht für das Team schnell das Kürzel: "Toll, ein andrer macht's!"

Ihr Thomas Beier
u.a. Führungskräfte- und Organisationsentwickler

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red / Kommentar: Thomas Beier | Foto: Alexas Fotos / Alexandra, Pixabay License
  • Erstellt am 23.07.2021 - 11:32Uhr | Zuletzt geändert am 23.07.2021 - 12:25Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige