Wohnen in Ostdeutschland

Wohnen in OstdeutschlandGörlitz, 5. September 2019. Immer mehr Menschen zieht es aus dem Westen in den Osten Deutschlands. Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich. Manchen ist der Westen zu teuer geworden und andere ziehen die Idylle auf dem Land in den nicht so dicht besiedelten Gebieten in Ost- und Mitteldeutschland vor. Sie können dort Ihren Wohn- und Gartentraum erleben und statt teure Mieten zu zahlen besser wunderbare Gärten anlegen und diese mit Stauden, Blumen, Sträuchern, Bäumen und schönen Heckenpflanzen zieren. Neben den oft günstigen Mieten tun sich für Menschen, die am Kauf von Wohneigentum und Grundstücken Interesse haben, im Osten neue Möglichkeiten auf: Neben einem großen Altbaubestand gibt es viele trendige Wohngebiete, die erst in den jüngsten Jahrzehnten entstanden sind.
Abbildung oben: Dem Traum von eigenen Garten, vielleicht sogar mit Gewächshaus und Pavillon, kommt man näher, wenn man bereit ist, dern Wohnort zu wechseln – und zwar in Richtung Osten

Görlitz bietet hervorragende Wohnmöglichkeiten

Görlitz bietet hervorragende Wohnmöglichkeiten

Ganz links der Rathausturm, rechts die auch Peterskirche genannte Pfarrkirche, davor das Waidhaus: In Görlitz lebt man in einer gewachsenen Stadt

Görlitz hat sich für zahlreiche Menschen als eine einfach traumhafte Stadt positioniert – nicht von allein, hat die Stadt doch mit der EGZ-Wirtschaftsförderung und dem Kulturservice Görlitz zwei engagiert arbeitende Gesellschaften, die kräftig ins Horn für die Stadt an der Neiße stoßen und für Attraktivität sorgen.

Mitten durch die Stadt fließt die Lausitzer Neiße und verbindet den deutschen und den polnischen Teil zur Europastadt Görlitz-Zgorzelec. Die Stadt ist wegen ihrer Baudenkmale weltweit bekannt und als Kulissengeberin zur Filmstadt avanciert. Für abendliche Spaziergänge bietet sich vor allem die Görlitzer Altstadt an. Die historische Bausubstanz aus unterschiedlichen Epochen ist in Görlitz weitestgehend erhalten geblieben und und inzwischen größtenteils saniert. Als Beispiel aus der Fülle architektonischer Schönheiten wäre etwa die Pfarrkirche St. Peter und Paul zu nennen. Die Kirche ist spätromanisch angelegt, gilt aber, abgesehen von den beiden nachträglich aufgesetzten neogotischen Türmen, als spätgotisch. Berühmt ist sie für ihre Ausstattung, vor allem die Sonnenorgel aus dem frühen 18. Jahrhundert sorgt bei den zahlreichen Besuchern für Bewunderung.

Gleich neben der Kirche steht mit dem Waidhaus der älteste Profanbau der Stadt, seine Spuren reichen bis ins 12. Jahrhundert zurück. Das Schlesische Museum zu Görlitz ist im Schönhof, einem 1526 nach einem Brand wieder aufgebauten Renaissancehaus, zu Hause. Hier wird die deutsche Geschichte und Kultur in Schlesien als gemeinsames europäisches Erbe verstanden, das gemeinsam mit Polen und Tschechien bewahrt wird. Allein die wichtigsten Objekte der fast 4.000 Baudenkmale der Stadt zu nennen, würde jeden Rahmen sprengen.

Der Traum vom eigenen Garten ist leichter zu erfüllen

All das bietet eine Basis für den Haus- und Wohnungskauf in Görlitz. Die Grundstückspreise sind nicht annähernd so teuer wie in manch anderen vergleichbaren Gebieten von Deutschland. Daher bekommt man für den gleichen Preis durchaus deutlich mehr Wohn- und Gartenfläche. Mit dem Immobilienmarkt bestens vertraut ist der Immobilienmakler Frank Schacher in Görlitz. Seine Einschätzung: "Der Görlitzer Immobilienmarkt ist sehr vielschichtig. Vor einer Kaufentscheidung sollte immer eine kompetente Beratung stehen." Das sieht sein Kollege Rolf Domke, der in seinem Portfolio auch Immobilien in Görlitz und Umgebung hat, ähnlich und betont zusätzlich: "Es ist schon ein Unterschied, ob man ein Wohngrundstück selbst nutzen will oder ein Renditeobjekt sucht."

Ist jedoch erst das passende Grundstück erst einmal gefunden, setzen sogleich die Gedanken und Ideen zur Gestaltung und Bepflanzung ein. Schönheit im Garten braucht Zeit und Geduld, nicht nur zum wachsen, sondern schon bei der Auswahl der richtigen Pflanzen. Besonders Hecken sind ein Hingucker in einem Garten und schützen zugleich vor fremden Blicken. Gut ist es, sich im örtlichen Fachhandel und in den Gärtnereien umzusehen. Erfahrungen und fachlicher Rat, die dem Kunden angeboten werden, sind kaum zu ersetzen. Zu den Hecken gehört selbstverständlich der passende Mix aus anderen Pflanzen. Die Grünfläche muss nicht nur aus Rasen bestehen, eine bunte Wiese bietet immer wieder eine willkommene Abwechslung im Garten. Wer über ein neues Zuhause nachdenkt, sollte sich vor einer Entscheidung auf jeden Fall in Görlitz umsehen.

Tipp:
Die stadteigene KOMMWOHNEN Service GmbH bietet ein Begrüßungspaket für Leute, die nach Görlitz umziehen.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto Gewächshaus: jjekafluf / Janyka Mitchell, Pixabay, Lizenz CC0 Public Domain; Foto Görlitz: © Görlitzer Anzeiger
  • Zuletzt geändert am 05.09.2019 - 12:16 Uhr
  • drucken Seite drucken