ViaThea sucht Straßenmusiker

ViaThea sucht StraßenmusikerGörlitz. Das 18. ViaThea Straßentheaterfestival Anfang August 2012 in Görlitz will nicht nur gestandene Künstler präsentieren, sondern auch neuen Talenten eine Chance geben. Unter dem Motto "Straßenmusik" sollen sie außerhalb des regulären Programms an unterschiedlichen Orten des Festivals anzutreffen sein - so wie beispielsweise der Multi-Instrumentalist Aaron Christ. Mit seiner "Hangdrum" aus Stahlblechen versteht er es, sphärische Klänge zu zaubern. Das Hang (Berndeutsch für Hand) wird con ihm gestreichelt, geschlagen oder zärtlich gezupft. Die Veranstalter freuen sich auf weitere Künstler, die sich bis spätestens zum 1. August 2012 per E-Mail an c.hoffmann@g-h-t.de bewerben sollten.

15 aus 10 an 14 plus 33% = 82 Auftritte zum ViaThea

15 aus 10 an 14 plus 33% = 82 Auftritte zum ViaThea

ViaThea, das sind auch die Komödianten auf den Straßen
Fotos: Apolonia Wieland, ViaThea Görlitz 2011

Thema: ViaThea

ViaThea

Das ViaThea ist ein internationales Straßentheaterfestival in Görlitz, das jährlich viele Künstler und Besucher anlockt.

Zum Via Thea 2012 treten 15 Gruppen aus zehn Ländern an 14 Orten mit 20 unterschiedlichen Produktionen insgesamt 82 Mal auf.

Festivalgebiet sind die Görlitzer Alt- und Innenstadt sowie die Dreiradenmühle am Ostufer der Görlitzer Altstadtbrücke und das Görlitzer Klinikum. Das Programm beginnt - familienfreundlich - am Donnerstag, Freitag und Sonnabend jeweils schon ab 17 Uhr, einzelne Programmpunkte starten am Freitag ab 15 Uhr und am Sonnabend ab 11 Uhr.

Zum ViaThea gibt es erstmals eine Fotoausstellung, die bis zum 2. September 2012 im Wartebereich der Patientenaufnahme des Klinikums Görlitz gezeigt wird. Unter dem Titel "Wenn das meine Straße wäre!" zeigt die Görlitzer Fotografin Apolonia Wieland Bilder, die beim ViaThea 2011 während eines Workshops mit dem Forum für junge Kunst Bayreuth entstanden sind.

Plan für gehbehinderte Festivalbesucher

Der Verkauf des ViaThea-Programmheftes trägt zur Finanzierung des Festivals bei. Der Stadtplan am Ende des Programmheftes wurde erweitert um rollstuhlgerechte Parkplätze und WCs. Auch wurden die Straßen im Festivalbereich entsprechend ihrer Tauglichkeit für Gehbehinderte gekennzeichnet: Es gibt barrierefreie bzw. -arme grüne und gelbe Wege sowie ungeeignete rote Wege. Der Barrierefrei-Plan ist auf Google Maps unter http://g.co/maps/trpfg einsehbar.

Prädikat: Unbedingt hingehen!
18. ViaThea Straßentheaterfestival
Donnerstag, 2., bis Sonnabend, 4. August 2012,
Görlitz.

Mehr:
http://www.viathea.de

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (2)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Die Herren erkannt

Von Jens am 20.07.2012 - 22:19Uhr
Stimmt, aber nicht auf der Biergartenbank, sondern wie gesagt "auf der Straße"...

Die Herren B. und K. und L. habe ich erkannt.

Nicht schlecht, mein Specht!

Hintersinnig

Von Helmut am 20.07.2012 - 13:26Uhr
Herr Stänker, ist der Beitrag von Ihnen?

Auf jeden Fall traue ich Ihnen die Bildunterschrift zu: "ViaThea, das sind auch die Komödianten auf den Straßen" - wenn man genau hinschaut sieht man, dass demzufolge Politiker auf der Biergartenbank stehen...

Oder sollte das ein Zufall gewesen sein?

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fotos: Apolonia Wieland
  • Zuletzt geändert am 19.07.2012 - 21:10 Uhr
  • drucken Seite drucken