Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Görlitz über 600

Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Görlitz über 600Landkreis Görlitz, 11. Dezember 2020. Seit gestern wurde im Landkreis Görlitz bei weiteren 273 Erwachsenen und 15 Kindern eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Damit gelten aktuell 3.803 Personen als infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt 603,82 je 100.000 Einwohner – deutschlandweit Spitzenwert. 227 an Covid-19 Erkrankte im Kreis Görlitz stationär behandelt, 26 davon intensivmedizinisch.

Die Wahrscheinlichkeit, in der Öffentlichkeit einem mit SARS-CoV-2 Infizierten zu begegnen, ist inzwischen sehr hoch

Arcivbild: © Görlitzer Anzeiger

Anzeige

Zahlen aus dem Helios-Klinikum in Aue

Thema: Coronavirus

Coronavirus

Infektionen mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) verlaufen pandemisch. Lebensgefahr besteht bei einer Erkrankung an Covid-19 vor allem für Immungeschwächte und Ältere. Vielfältige Maßnahmen sollen die Ausbreitung verlangsamen, um medizinische Kapazitäten nicht zu überlasten sowie Zeit zur Entwicklung eines Medikamentes und eines Impfstoffs zu gewinnen. Im Blickpunkt stehen auch die Wirtschaft und soziale Auswirkungen.

Bekannt wurde der Tod von weiteren 15 an Covid-19 Erkrankten im Landkreis Görlitz. Sie wurden zwischen 71 und 98 Jahre alt.

Angesichts der dramatischen Situation hat sich Landrat Bernd Lange mit einer Videobotschaft eindringlich an die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Görlitz gewandt und appelliert, die Kontakte weiterhin zu reduzieren und die Regeln einzuhalten.

Hinweis zur Aufhebung der Regelung hinsichtlich der Religionsausübung

Die Ziffer 9 der Allgemeinverfügung des Landkreises Görlitz – betreffend die Zusammenkünfte von Kirchen und Religionsgemeinschaften zum Zwecke der Religionsausübung – wird mit Wirkung zum 12. Dezember 2020 aufgehoben. Diese kreisbezogene Bestimmung ist nicht mehr notwendig, da bereits Regelungen zwischen der Landesregierung und den Landeskirchen getroffen wurden.

Außer-Kraft-Treten der Allgemeinverfügung des Landkreises Görlitz

Die Allgemeinverfügung des Landkreises Görlitz, die seit 10. Dezember 2020 gilt, tritt mit dem Inkrafttreten der neuen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung außer Kraft.

Das Bürgertelefon im Gesundheitsamt des Landkreises Görlitz ist täglich, auch am Wochenende, von 8 bis 16 Uhr unter 03581 663-5656 oder per E-Mail an anfragen-corona@kreis-gr.de erreichbar.

Tipp:
Vom Helios-Klinikum in Aue, wo Ministerpräsident Kretschmer heute eine Pressekonferenz gegeben hat, wurde eine interessante FAQ zum Thema Corona und Covid-19 zusammengestellt. Insbesondere wird die Behauptung, die Corona-Pandemie sei einer Grippewelle vergleichbar, anhand eigener Zahlen ad absurdum geführt. Auf Facebook hat das Klinikum die Fallzahlen mit Grippe-Diagnose von 2017 bis 2020 und die Zahlen der an Grippe und an Covid-19 Verstorbenen – bei Covid-19 gibt es schon jetzt rund zehnmal mehr Todesfälle – gegenübergestellt.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 11.12.2020 - 15:55Uhr | Zuletzt geändert am 11.12.2020 - 16:28Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige