Corona grassiert weiter in der Fläche

Corona grassiert weiter in der FlächeLandkreis Görlitz, 26. Oktober 2020. Per gestrigem Nachmittag wurden im Landkreis Görlitz gegenüber dem Vortag 15 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nachgewiesen. Es handelt sich dabei um 15 Erwachsene aus Herrnhut, Kodersdorf, Kottmar, Neusalza-Spremberg, Olbersdorf und Rosenbach. Das Gesundheitsamt versucht nun, deren Kontaktpersonen herauszufinden.

Die Farbenpracht des Herbstes in den Königshainer Bergen erinnert an den Indian Summer

Foto: © BeierMedia.de

Anzeige

Sieben-Tage-Inzidienz im Landkreis Görlitz steigt auf 130,58

Thema: Coronavirus

Coronavirus

Infektionen mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) verlaufen pandemisch. Lebensgefahr besteht bei einer Erkrankung an Covid-19 vor allem für Immungeschwächte und Ältere. Vielfältige Maßnahmen sollen die Ausbreitung verlangsamen, um medizinische Kapazitäten nicht zu überlasten sowie Zeit zur Entwicklung eines Medikamentes und eines Impfstoffs zu gewinnen. Im Blickpunkt stehen auch die Wirtschaft und soziale Auswirkungen.

16 an Covid-19 Erkrankte befinden sich derzeit in stationärer Behandlung – einer davon in intensivmedizinischer Betreuung – im Landkreis Görlitz und eine Person in einem Krankenhaus im Landkreis Bautzen.

Bislang gibt es im Landkreis Görlitz seit März 2020 nachweislich 942 Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2. Davon gelten 409 Personen als geheilt, 507 als noch infiziert. 26 Menschen sind mit Covid-19 verstorben. Aktuell sind 588 Quarantänen angeordnet.

Neue Allgemeinverfügung für den Landkreis Görlitz

Der Landkreis hat seine Allgemeinverfügung hinsichtlich der neuen Ssächsischen Corona-Schutz-Verordnung vom 21. Oktober 2020 angepasst, die Regelungen gelten seit heute, dem 26. Oktober 2020.

Hinweis zu privaten Feierlichkeiten

Die Landkreisverwaltung Görlitz weist ausdrücklich darauf hin, dass alle privaten Feiern auf eine Teilnehmerzahl von zehn begrenzt sind und dass es einen Unterschied zu Veranstaltungen gibt: Bei privaten Feiern fehlt ein institutioneller Hintergrund mit einem zur Aufstellung eines Hygienekonzeptes verpflichteten und dafür verantwortlichen Veranstalter. In einer Mitteilung heißt es: "Unter private Feiern in diesem Sinne fallen auch private Halloween-Feste ohne Unterschied, ob sie in privaten oder bei Dritten angemieteten Räumlichkeiten stattfinden. Die Organisation von und Teilnahme an unzulässigen Feiern stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Es muss mit einem Bußgeld von je 150 Euro gerechnet werden."

Bürgertelefon im Gesundheitsamt
Das Bürgertelefon ist täglich von 8 bis 16 Uhr unter 03581 - 663-5656 oder anfragen-coronax@xkreis-gr.de (Spamschutz: beide "x" entfernen) erreichbar.


Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © BeierMedia.de
  • Erstellt am 26.10.2020 - 02:54Uhr | Zuletzt geändert am 26.10.2020 - 03:18Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige