Fit im Alter: Diese Sportarten eignen sich besonders für rüstige Rentner

Fit im Alter: Diese Sportarten eignen sich besonders für rüstige RentnerGörlitz, 1. März 2019. Klar sein im Kopf, das wünschen sich viele Menschen für ihren Lebensabend. Und sicherlich ist nichts falsch daran, wenn sie sich ihre Zeit mit dem Lösen von Sudoku oder Kreuzworträtseln vertreiben. Doch auch die körperliche Fitness sollte nicht vernachlässigt werden. Selbstverständlich sind ältere Menschen nicht mehr so leistungsfähig wie junge Leute. Den extremen Fitness-Trend, der sich bei der jungen Generation abzeichnet, können sie ganz sicher nicht mehr mitmachen. Bestimmte Sportarten sind allerdings vorzüglich dazu geeignet, sich körperlich zu betätigen, ohne sich dabei zu überanstrengen. Das große Plus: Vieles davon funktioniert auch an der frischen Luft. Der Görlitzer Anzeiger stellt einige dieser Sportarten vor.
Abbildung oben: Wandern und Walken – die Oberlausitz mit ihren abwechslungsreichen Landschaften bietet viele Möglichkeiten, sich im Freien zu bewegen

Sportarten für Seniorinnen und Senioren

Sportarten für Seniorinnen und Senioren

Das Neisse-Bad in Görlitz steht für Wassersport und Wellness für alle Altersgruppen

Thema: Ratgeber

Ratgeber

Guter Rat muss nicht teuer sein, kann aber teure Erfahrungen ersparen. Empfehlungen aus Wirtschaft, Finanzen, Heimwerken, Haushalt, Gesundheit und Ernährung, Erziehung und zum Verhalten.

Walken durch Wald und Wiesen

Der große Hype um Nordic Walking ist mittlerweile abgeflaut. Dennoch handelt es sich hier um eine äußerst effektive Sportart. Ihr großer Vorteil ist, dass sie in unterschiedlichen Intensitätsstufen ausgeführt werden kann. Wer nicht mehr so schnell zu Fuß ist, walkt eben langsamer und lässt schwierige Übungen wie den Wiggle-Walk außen vor.

Zudem ist Walking wesentlich gelenkschonender als Joggen und bietet dennoch die einmalige Gelegenheit, umliegende Parks und Wälder zu erkunden. Die Oberlausitz bietet dafür schier endlos Möglichkeiten, vor allem die Heide- und Teichlandschaft, die Königshainer Berge und das Zittauer Gebirge locken. Für fitte ältere Damen und Herren ist diese Übung ein wohltuend frisches Luftbad, dass man im ländlichen Raum oft gleich vor der Haustür nehmen kann.

Golfen im Grünen

Die sanften Hügel eines Golfkurses sind an sich schon ein beruhigender Anblick. Und natürlich sind auch viele junge Menschen Anhänger dieser Sportart. Für ältere Semester ist sie jedoch ideal – vor allem aufgrund ihres gemächlichen Tempos und der langen Spaziergänge, die mit der Durchquerung der Strecke verbunden sind.

Wer gleichzeitig etwas für die Umwelt tun will, hat mittlerweile auch die Möglichkeit, gebrauchte Golfbälle zu erwerben. Hierbei handelt es sich in der Regel um aus Teichen oder Weihern gerettete Bälle, die sich ausgezeichnet recyceln lassen. Nebenbei tragen diese Unternehmen zur Säuberung der Natur bei.

Übrigens: Wer an Golf denkt, sieht häufig Männer in Stoffhosen vor seinem inneren Auge. Doch nichts spricht dagegen, auch als rüstige Rentnerin den Schläger zu schwingen. Ein Geheimtipp ist der Golfplatz der Ranch Malevil in Hermsdorf (Heřmanice v Podještědí) bei Zittau; auch der 1. Golf-Club Görlitz e.V. ist ein Ansprechpartner.

Das Tanzbein schwingen mit Zumba Gold

Tanzen macht gute Laune – doch der klassische Tanztee passt kaum noch zu den heutigen Rentnern, die in einer deutlich moderneren Welt aufgewachsen sind. Glücklicherweise hat diese moderne Welt auch zeitgemäßere Tanzformen hervorgebracht. Vor einigen Jahren schwappte die Zumba-Welle über Deutschland hinweg und schien alles zu bewegen, was zwei Beine hatte.

Doch die intensiven Workouts waren für ältere Frauen und Männer häufig zu viel. Für sie wurde deshalb das Programm "Zumba Gold" geschaffen: Es basiert auf den gleichen Bewegungen der regulären Zumba-Kurse, die aber deutlich langsamer ausgeführt werden. Langweilig wird das aber nicht; dafür sorgt die peppige Musik, die die Teilnehmer mitreißt und von einem Urlaub in Südamerika träumen lässt.

Schwimmen – drinnen und draußen

Schwimmen wird als Sportart oft von Ärzten empfohlen, denn das Wasser nimmt dem Körper viel Gewicht ab und schont somit besonders die Gelenke. Auch bei Rückenproblemen soll diese Sportart immer wieder wahre Wunder bewirken. Und schließlich sollte der soziale Faktor überzeugen: In den beliebten Hallenbädern der Oberlausitz von Hoyerswerda über Bautzen und Krauschwitz, Görlitz, Neustadt in Sachsen, Kirschau, Großschönau bis nach Zittau sind immer wieder Grüppchen von Rentnern zu sehen, die sanft ihre Bahnen ziehen und dabei einen Plausch halten. So wird aus einer sportlichen Pflicht wertvolle Zeit mit Freunden.

Es gibt viele Möglichkeiten, sich im Alter fit zu halten. Interessierte, ältere Damen und Herren probieren am besten mehrere Sportarten aus – und bleiben dann bei der, die ihnen am besten gefällt.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto Wald: © beiermedia.de, Foto Neisse-Bad: Matthias Wehnert, Görlitz
  • Zuletzt geändert am 01.03.2019 - 07:50 Uhr
  • drucken Seite drucken