Baubeginn bei "Abenteuer Neiße"

Baubeginn bei "Abenteuer Neiße"Landkreis Görlitz, 20. September 2012. Die zweite Etappe des grenzüberschreitenden Tourismusgroßprojekts "Abenteuer Neiße" nimmt Gestalt an. Unter Federführung des Landkreises Görlitz als sohenannter Lead-Partner wollen die Kulturinsel Einsiedel als deutscher Partner und in Polen der Landkreis Zgorzelec, der Landkreis Sorau (Zary), die Gemeinde und die Stadt Zgorzelec und die Stadt Penzig (Piensk). Im Wesentlichen sollen eine ganze Reihe von Ein- und Ausstiegsstellen für Neißepaddler gebaut und die Infrastruktur für den Fahrradtourismus gestärkt werden.

Zuerst entstehen Ein- und Ausstiege

Zuerst entstehen Ein- und Ausstiege

Stellen- und zeitweise herrscht auf der Lausitzer Neiße - wie hier in der Nähe von Lodenau - dichter Paddelverkehr. Foto: BeierMedia.de

In dieser Woche haben die Bauarbeiten für den ersten Ein- und Ausstieg auf der Neiße am Standort Hirschfelde/Rosenthal begonnen. Zwei weitere Ein- und Ausstiege entstehen anschließend an den Standorten Lodenau und Sagar. Ausgeführt werden die Arbeiten von der Zimmerei Baum aus Spitzkunnersdorf.

An dem Tourismusprojekt wird bereits seit etlichen Jahren gearbeitet, weil es sich als kompliziert erwiesen hatte, alle rechtlichen Voraussetzungen zu schaffen. Erst im Juli 2011 erhielten die Partner Landkreis Zary, Landkreis Görlitz und Gemeinde Zgorzelec für ihre geplanten Vorhaben die Bewilligung.

Die polnischen Partner haben bereits mit dem Radwegbau zwischen Radmeritz (Radomierzyce) und Köslitz (Koźlice) und der touristischen Ausschilderung begonnen.

Das Projekt wird mit den genannten sechs Partnern weitergeführt, die Fördermittel der EU stehen bereit. Der Landkreis Görlitz will im nächsten Jahr weitere Ein- und Ausstiege an der Neiße in Bad Muskau, Klein Priebus, Pechern, Niederneundorf, Rothenburg/O.L. und Deschka bauen.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fotos: BeierMedia.de
  • Zuletzt geändert am 20.09.2012 - 13:23 Uhr
  • drucken Seite drucken