Vorverkauf der großen Folk-Festivals 2018 in Einsiedel/Turisede und in Rudolstadt

Vorverkauf der großen Folk-Festivals 2018 in Einsiedel/Turisede und in Rudolstadt Rudolstadt, 8. Dezember 2017. Während die Kulturinsel Einsiedel schon am 1. Dezember den (bis zum 15. Dezember 2017 befristeten) Vorverkauf stark vergünstigter Eintrittskarten für das 25. FOLKLORUM – Festival der Turisedischen Festspiele 2018 gestartet ist (der Görlitzer Anzeiger berichtete) und auch Weihnachtsgeschenk-Gutscheine mit kräftigem Bonus anbietet, startet das Rudolstadt-Festival, das größte deutsche Festival für Roots, Folk und Weltmusik, seinen Vorverkauf am 12. Dezember. Dabei gibt es Neuerungen.
Abbildung oben: Traditionell auf dem Rudolstadt-Festival ist die Kulturinsel Einsiedel – die Geheime Welt von Turisede im Heinepark dabei.

Rudolstadt-Festival 2018 startet Vorverkauf

Rudolstadt-Festival 2018 startet Vorverkauf

Platzt Rudolstadt zum Festival aus allen Nähten? Ein neues Ticketsystem will den entspannten Charakter des größten deutschen Folk-Festivals erhalten.

Das Rudolstadt-Festival (früher TFF Rudolstadt) ist das größte deutsche Festival für Roots, Folk und Weltmusik. Vom 5. bis zum 8. Juli 2018 sind in der thüringische Stadt samst Heidecksburg rund 300 Konzerte mit Musikern aus mehr als 30 Ländern zu erleben. Länderschwerpunkt wird Estland sein. Täglich werden bis zu 25.000 Besucher erwartet.

Rudolstadt-Festival stößt an Grenzen und muss reagieren

Die 28. Ausgabe des Rudolstadt-Festivals bringt einige Neuerungen mit sich. Hintergrund ist das ist in den vergangenen Jahren weiter gestiegene Publikumsinteresse. "Der ungebrochene Zuspruch motiviert, ehrt und begeistert uns natürlich", unterstreichen die Festival-Direktoren Petra Rottschalk und Ulrich Doberenz, ergänzen aber: "Die 23.000-Einwohner-Stadt kommt an ihre Grenzen, darauf müssen wir reagieren. Das überwältigende Interesse im vergangenen Sommer, als der Zugang zur größten Konzertbühne vorübergehend geschlossen werden musste, zeigt das deutlich. Das Festival-Team möchte die entspannte, einmalige Atmosphäre erhalten, die das Festival für seine Besucher so besonders macht und viele von ihnen immer wieder aufs Neue hierher zieht."

Ticket-System geändert

Mit Änderungen am Ticketsystem wagt das Rudolstadt-Festival nun den Spagat, den Besucherstrom besser zu steuern, zugleich aber den Bedürfnissen und Wünschen der Besucher noch besser entgegenzukommen.

Das ist neu:
  • Ab 2018 gibt es nur noch Dauerkarten, Tageskarten werden nicht mehr verkauft.
    Bei Kauf im Online-Shop oder an den Vorverkaufsstellen bis zum 11. Juni 2018 kostet das Vier-Tagesticket wie im Vorjahr 80 Euro, für Bewohner des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt 40 Euro. Eventuelle Restkarten werden nach dem 11. Juni 2018 für 120 Euro (60 Euro für Landkreis-Bewohner) im Online-Shop und an den örtlichen Vorverkaufsstellen verkauft.
  • Neu sind auch die Kombitickets, die Dauerkarte und Übernachtungskarte vereinen.
    Das bedeutet: Separate Karten für die unterschiedlichen Übernachtungsmöglichkeiten gibt es nicht mehr.
    Die im Kombiticket enthaltene Gebühr für Camping bzw. für die Gemeinschaftsunterkunft beträgt wie bisher zehn bis 30 Euro, je nach Art der Unterkunft. Entsprechend kosten die Kombikarten zwischen 90 und 110 Euro bei Kauf bis zum 11. Juni 2018; für Kinder und Jugendliche von sieben bis 16 Jahren gelten Ermäßigungen.
    Das gesamte Kartensortiment gibt es im Online-Shop und über die Bestellkarte, die ab April 2018 einem Flyer beiliegt. Die örtlichen Vorverkaufsstellen hingegen – das sind die Touristinfos in Rudolstadt, Saalfeld, Bad Blankenburg sowie Filialen der Kreissparkasse – bieten nur Dauerkarten ohne Übernachtung an.
  • Der Vorverkauf endet, wenn die Eintrittskarten ausverkauft sind, spätestens jedoch am 22. Juni 2018. Die Anzahl der Dauerkarten und Kombitickets ist auf insgesamt 25.000 begrenzt.

Während des Rudolstadt-Festivals werden wie gewohnt Eintrittskarten für die Innenstadt angeboten, die an den Tageskassen erhältlich sind und sieben Euro, ermäßigt drei, kosten. Damit können spontane Besucher die rund ein Dutzend größeren und kleinen Bühnen der Innenstadt erleben.

Prädikat: Unbedingt hingehen!

Donnerstag, 5., bis Sonntag, 8. Juli 2018: Rudolstadt-Festival
Freitag, 31. August, bis Sonntag, 2. September 2018: 25. FOLKLORUM – Festival der Turisedischen Festspiele

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fotos: © Görlitzer Anzeiger
  • Zuletzt geändert am 08.12.2017 - 09:59 Uhr
  • drucken Seite drucken