Vor 1.000 Jahren in Turisede

Vor 1.000 Jahren in TurisedeKulturinsel Einsiedel / Landkreis Görlitz, 13. Mai 2017. So ein Orakel kann zur Herausforderung werden, wenn nur die Auskunftsersuchen ausreichend daneben sind oder wissbegierige Kinder auftauchen, die "die Schule übersprungen" haben. Doch Dragomir (Gerd Kempe, links), dem verschlagenen Ziemlichbösewicht, bleibt die Spucke nicht weg – auch als Jens Schubert (rechts im Bild) durch den Dematerialisierungs-/Rematerialisierungstunnel angefahren bekommt und eine frauenspezifisch-männerinteressierende Problemstellung aufwirft. Was viele der Gäste gestern zur Premiere der brandneuen Dinnershow "ZACK – DIE KRONE!" im ausverkauften KRÖNUM der Kulturinsel Einsiedel in diesem Moment nicht ahnten: Jens Schubert ist der Autor dieser überraschungsvollen Theatershow zum Essen.

Bravourleistungen vor und hinter den Kulissen

Bravourleistungen vor und hinter den Kulissen

Ein wohlgemessener, wohlschmeckender Schluck katapultiert die Gäste der Dinnerschau tausend Jahre zurück. "Da war ich doch noch gar nicht geboren", moniert ein Junge. Doch bei diesem Zeitensprung darf jeder mit.

Thema: Kulturinsel Einsiedel

Kulturinsel Einsiedel

Die Kulturinsel Einsiedel, Teil der wenige Kilometer nördlich von Görlitz gelegenen "Geheimen Welt von Turisede", bietet Abenteuer und Kultur für Kinder und Erwachsene. Hier befindet sich auch das 1. Deutsche Baumhaus-Hotel. Angebote: Das KRÖNUM ("Theater zum Essen"), Spiellandschaften, Turisede-Museum, Zauberschloss, Geheimgänge, Schatzsucherspiel, Piratenschiff, Feuerschenke, Galeriecafé, Erlebnisdorf Bielawa Dolna mit Baumhausgalerie u.v.a.m. Thematische Höhepunkte der Kulturinsel Einsiedel sind das FUNKELORUM zur Walpurgisnacht, das FOLKLORUM - Festival der Turisedischen Festspiele, das HÖLLOWUM und das SPIELUM.

Mit viel Augenzwinkern ist im KRÖNUM, dem turisedischen Krönungsbauwerk, auf den Teppichen, die die Welt bedeuten, zu erleben, wie ein Möchtegern-Machtergreifer – konkret geht es um die Frage, ob Turisede überhaupt einen König haben soll – von kindlichen Gemütern charmant ausgebremst wird. Gespickt mit viel Trubel und sagenhaften Gestalten kommt schließlich alles mit dem weisen Spruch des Turiseder-Gottes Turius (Namensgeber des Turius-Wunkels im polnischen Erlebnisdorf Bielawa Dolna) zu einem guten Ende.

Hervorzuheben ist die Spielfreude der drei Hauptakteure, hinter denen ein Team genialer Ideenspinner verrückt-geistiger Art wie auch künstlerischen und technischen Anspruchs stehen.

Und noch eine hochwertig realisierte Herausforderung muss erwähnt werden. "Zuerst kommt das Fressen!", wusste schon Brecht – zur Dinnershow kommen die sorg- und vielfältig ausgewählten genüsslichen Nahrungsmittel in vier Gängen, unterbrochen lediglich von den drei Theaterakten, die somit Verdauungsprozesse – tiefer Sinn jeglicher Kultur – und neue Kapazitäten im Magen erlauben. Der segensreiche Beschleunigungstrunk, der den freundlichen Gastro-Trollen Höchstleistungen ermöglichte, bleibt leider Teil der Geheimen Welt von Turisede.

Billetts für die Zeitreise in das alte Turisede:
- per Sprachübertragung unter Tel. 035891 - 49-113
- per Zeichenübertragung unter E-Mail buchung@kulturinsel.de
- Online Billett Bestellung (mit Frühbucher-Rabatt)

Mehr:
Alles zur neuen Dinnershow "ZACK – DIE KRONE!"

Tipp für Schnellkäuer:

Vor dem KRÖNUM, vor dem großen Tor, ist die Kulturinsel illuminiert, der Holzplatz leuchtet in Farben, die den Griff zur falschen Gewürzdose vermuten lassen.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: TEB | Fotos: © Görlitzer Anzeiger
  • Zuletzt geändert am 13.05.2017 - 06:41 Uhr
  • drucken Seite drucken