Baustelleninformationen der Straßenverkehrsbehörde

Görlitz-Zgorzelec. Kaum ist die eine Baustelle weg, ist schon die nächste da. Alles wird besser.

Aktuelle Sperrungen im Stadtgebiet Görlitz

Der Holunderweg wird in Höhe der Nr. 65 wegen einer Medienanbindung bis zum 6. August 2010 voll gesperrrt.

Die Straße der Freundschaft muss sich zwischen der August-Bebel-Straße und der Thoms-Müntzer-Straße einer Geh- und Fahrbahnreparatur unterziehen, was die Vollsperrung vom 2. bis 29. August 2010 bedingt.

Auf der Schlaurother Straße erfolgt zwischen der Dorfstraße und der Siedlung der Fahrbahnausbau - der erfahrene Kraftfahrer ahnt: Vollsperrung! Und zwar vom 3. August bis zum 4. September 2010. Das Gute am Schlechten: Die Umleitung wird in beiden Richtungen großräumig über Rauschwalde ausgeschildert.

Der Gladiolenweg wird zwischen dem Grenzweg und dem Haus Nr. 8A wegen des Wassers aufgegraben - vom 4. August bis zum 1. September 2010 dauert die Vollsperrung.

Auf der Heilige-Grab-Straße erfolgt zwischen der Pontestraße und der Friedhofstraße der Straßenbahnverkehr in beiden Richtungen auf einem Gleis; die halbseitige Sperrung dauert vom 2. August bis zum 30. September 2010. Genau gesagt: Der Bereich der Heilige-Grab-Straße zwischen der Pontestraße und der Friedhofstraße kann nur in Richtung Friedhofstraße befahren werden. Die Umleitung des stadteinwärtigen Verkehrs erfolgt über die Zeppelinstraße und die Christoph-Lüders-Straße.

Im Gebiet der historischen Altstadt und auf dem Obermarkt zwischen der Dreifaltigkeitskirche und der Breitestraße tobt das Via-Thea-Straßentheaterfestival am 6. und 7. August 2010. Dabei kommt es zur Vollsperrung der Zufahrten zur Altstadt mit Veranstaltungsbeginn jeweils ab 17.00 Uhr. Im Verlauf der Veranstaltung kommt es zudem zu kurzzeitigen Sperrungen des gesamten Obermarktes und der Hotherstraße. Bewohner mit einem gültigen Bewohnerparkausweis für die Zone „UM“ oder „AS“ können während der Veranstaltungstage die Zone „EP“ mit nutzen.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red
  • Zuletzt geändert am 29.07.2010 - 16:22 Uhr
  • drucken Seite drucken