Verkehrsbehinderungen in Stadt und Kreis Görlitz

Landkreis Görlitz, 20. Oktober 2017. Wie langweilig wäre doch eine Fahrt durch unser schönes Görlitz, wenn es keine Baustellen gäbe und keine Filme gedreht würden! Doch auch der landkreis hält mit.

Wer auf's Bankett fährt, kann schnell im Straßengraben landen

Thema: Umleitung Görlitz

Umleitung Görlitz

Wer sich die aktuellen Sperrungen und Umleitungen anschaut, kann unnötigen Fahrzeugverkehr vermeiden.

Zunächst der Blick auf die Kreisstadt an der Lausitzer Neiße: Hier gibt es weiterhin Filmdreharbeiten. Dazu muss die Carl-von-Ossietzky-Straße zwischen der Wielandstraße und der Zittauer Straße am 23. Oktober 2017 voll gesperrt werden.

Auch die Bogstraße und die Große Wallstraße müssen als Filmkulissen herhalten; hier gibt es am 24. und am 25. Oktober 2017 Haltverbote und immer wieder mal kurzzeitige Sperrungen.

Nicht so aufregend geht es auf der Struvestraße zu: Hier werden nur ganz profan Fernmeldekabel unter die Erde gebracht. Die unvermeidliche Volsperrung dauert bis zum 27. Oktober 2017.

Auf der Lutherstraße erfolgen zwischen dem Brautwiesenplatz und der Melanchthonstraße Trinkwasserhausanschlussarbeiten, für die vom 24. bis zum 30. Oktober 2017 halbseitig gesperrt wird. Umgeleitet wird der stadtauswärtige Verkehr (also der in Richtung Zittau) – und zwar über die Brautwiesenstraße, die Rauschwalder Straße, die Reichenbacher Straße und die Reichertstraße.

Im Landkreis Görlitz wird die Kreisstraße K8676, die Neusalza-Spremberg und den Gemeindeteil Friedersdorf (Spree) verbindet, voll gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Neufriedersdorf und dem Ortseingang Friedersdorf in Höhe der Zufahrt zu "Kran Förster". Anlass sind Instandsetzungsarbeiten an den Banketten. Die Sperrung soll vom 23. bis voraussichtlich zum 27. Oktober 2017 dauern. Eine Umleitungsstrecke wird über eingerichtet und entsprechend beschildert.
Hintergrund: Die Bankette waren erst im Jahr 2015 neu hergestellt worden, sind aber bereits übermäßig verschlissen, weil sie nicht den technischen Anforderungen genügten. Die Instandsetzung erfolgt auf 1,3 Kilometern beidseitig.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red
  • Zuletzt geändert am 20.10.2017 - 13:04 Uhr
  • drucken Seite drucken