Tempo 30 vorm Klinikum

Görlitz, 26. Juni 2014. Die Begrenzung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf der Girbigsdorfer Straße im Bereich des Städtischen Klinikums auf 30 Stundenkilometer hatte die Verkehrsunfallkommission der Stadt Görlitz bereits Ende Mai beschlossen. Jetzt stehen die Schilder, Fahrbahnmarkierungen sollen folgen.

Ziel: Weniger Unfälle

Im Vorjahr war es in diesem Bereich zu besonders vielen Unfällen gekommen. Parkplatzsuchende, die Ausfahrten des Klinikums, die Bushaltestellen und Fußgänger sorgten hier immer wieder für Konflikte mit dem Durchgangsverkehr.

Die Verkehrsberuhigung auf Tempo 30 soll die Unfallzahlen wie auch die Schwere der Unfälle reduzieren. Immerhin gab es im Vorjahr hier zwei Leicht- und zwei Schwerverletzte.

Die Wirksamkeit des Tempo 30 Abschnitts soll auf der nächsten Sitzung der Verkehrsunfallkommission überprüft werden.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red
  • Zuletzt geändert am 26.06.2014 - 01:21 Uhr
  • drucken Seite drucken