Womit beginnt das Jahr? Mit Basta!

Görlitz, 2. Januar 2016. Eh, mal ehrlich: Ohne das Basta!, das selbstverwaltete Görlitzer Jugendkulturzentrum, müsste man Görlitz zum Dorf runterstufen, zu einer Ansammlung von Leuten, die sich den Hintern breit setzen, um sich abends auf Instagram zu belöffeln. Das Basta! aber ermöglicht es, sich persönlich zu begegnen und Blüten der Kultur direkt zu erleben. Was soll man dazu sagen? Basta!

Sven van Thom kommt und andere auch

Der Görlitzer Anzeiger empfiehlt, die nachstehenden Kulturveranstaltungen in Görlitz-Basta! persönlich aufzusuchen:

    • Freitag, 8. Januar 2016, Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr:
      Pöbel-Unser-Nacht-Kultur
      Punkrock-Konzert mit den Bands "Kellerratten" aus der Landesmetropole Dresden und "Heimatschmutz" aus Nichtmetro-Polen, will sagen Görlitz und Kodersdorf.
      Eintritt? Ja. How much? Fünf Euro glatt.

    • Sonnabend, 9. Januar 2015, Einlass 22 Uhr, Beginn 23 Uhr:
      No Mercy
      Dark-Wave-Konzert mit der Band "Dark Side Eons", die Electro-Industrial mit Dark Wave-, EBM- und Industrial Metal-Einflüssen aus Polen liefert. Den Support leisten DJane Moonskin und DJ Draven.
      Eintritt? Ja. Auch bloß fünf Euro.

    • Freitag, 15. Januar 2015, Beginn 21 Uhr:
      Der unnötige HipHop-Barabend
      Uffgepasst! Wer hingeht, sollte vorher seine Rap-Platten- und CD-Sammlungen durchforsten und die besten Sachen mitbringen! CD-Player, Plattenspieler, Mixer und nicht zuletzt freien Platz sowohl vor als auch hinter dem Mischpult stellt das Basta!
      Und: Der Eintritt ist so sehr frei, dass man dafür gar kein Geld mitbringen muss!

    • Sonnabend, 16. Januar 2016, Beginn 22 Uhr:
      Champloo Music pres. Deine Klubnacht
      House-, Disco- und Techno-Party mit Jan Ketel, Izzy und Dwell On aus der Neißemetropole Görlitz.
      Eintritt? Ja. Erleichtert um fünf Euro.

    • Freitag, 22. Januar 2015, Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr:
      United Mosh
      Das ist ein nettes Hardcore-Konzert mit den Bands Chiefland aus Göttingen (Melodic Hardcore/Post Hardcore), Cold War Every Day aus Kassel (Melodic Hardcore) und John Doe's Burial aus - nein keine Stadt, ein ganzes Land: Polen (Death/Metalcore).
      Eintritt? Freilich. Gib alle fünf Euro.

    • Freitag, 29. Januar 2015, Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr:
      Görlitzer Kantinenlesen #64
      Die lesenden Autoren sind Jochen Schmidt von der "Chaussee der Enthusiasten", Jakob Hein von der "Reformbühne Heim und Welt" und Dan Richter, ebenfalls von der "Chaussee der Enthusiasten" und außerdem noch vom "Kantinenlesen Berlin". Die musikalische Begleitung hat - aufgepasst! - Sven Van Thom von "Tiere streicheln Menschen" übernommen.
      Der Eintritt ist entschieden zu billig: vier Euro.

    • Sonnabend, 30. Januar 2015, Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr:
      Neurogenese Konferenz
      Electro-Party mit den DJs Typecell aus Kassel, dem auf Hard- und Frenchcore sowie Crossbreed und Industrial spezialisierten Vollgas23 aus Görlitz, Jigsaw Key, der mit Cybernetic Technoid & Futuristic Neurofunk ebenfalls aus Görlitz daherkommt, mit Idealism aus Bautzen, der Neurofunk und Drum`n`Bass liefert und dem Görlitzer DJ Kinesis mit seinem Gepäck aus HipHop, Dance, Trap, Funk und Electro.
      Eintritt? Selbstverfreilich, aber nur fünf Euro.

    Wo is'n das?
    Jugendkulturzentrum Basta!,
    Hotherstraße 25, 02826 Görlitz
    (Nähe Altstadtbrücke).

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
  • Quelle: red
  • Zuletzt geändert am 01.01.2016 - 23:07 Uhr
  • drucken Seite drucken