Flutwelle auf der Neiße - Anwohner sollen in höhere Stockwerke gehen - Evakuierungen - Bilder aus Zittau

Flutwelle auf der Neiße - Anwohner sollen in höhere Stockwerke gehen - Evakuierungen - Bilder aus ZittauLandkreis Görlitz. Nachdem die Staumauer des polnischen Wittig-Stausees (Witka-Stausee) gebrochen ist, soll sich auf der Neiße eine Flutwelle auf Görlitz zu bewegen. Neiße-Anwohner und Bewohner von Überschwemmungsgebieten werden dringend gebeten, sich in höhere Stockwerke zu begeben. Meldung vom Sonnabend, 7. August 2010, 20.20 Uhr. Neißenahe Ortschaften bzw. Ortsteile werden evakuiert.

Bilder aus Zittau vom 7. August 2010, zwischen 18.45 Uhr und 16.15 Uhr

Thema: Hochwasser in Görlitz 2010

Hochwasser in Görlitz 2010

In Görlitz und Zittau kam es im August 2010 wie in anderen Städten zu einem folgenschweren Hochwasser. Auch in Görlitz richtete die Neiße schwere Schäden an. Das Hochwasser in Görlitz war bundesweit in die Schlagzeilen geraten, weil unter anderem Teile der Görlitzer Altstadt bedroht waren.

Teilen Teilen
Galerie Galerie
Hochwasser in Zittau am 7. August 2010 Hochwasser in Zittau am 7. August 2010 Hochwasser in Zittau am 7. August 2010 Hochwasser in Zittau am 7. August 2010 Hochwasser in Zittau am 7. August 2010 Hochwasser in Zittau am 7. August 2010 Hochwasser in Zittau am 7. August 2010 Hochwasser in Zittau am 7. August 2010 Hochwasser in Zittau am 7. August 2010
Kommentare Lesermeinungen (2)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

@Joachim

Von Lissy am 08.08.2010 - 16:58Uhr
So viel Mist habe ich ja noch nie gelesen!

Was haben denn Arbeitslose mit dieser Hochwasserkatastrophe zu tun?

Überlegen Sie denn auch, bevor Sie etwas schreiben? Meine Güte, Leute gibt´s!!

Hochwasser

Von Joachim am 08.08.2010 - 13:34Uhr
Ich kann nur mit den Kopf schütteln. Das kostet Millionen.

Es ist eine von jedem gemachte Katastrophe, es muss nicht sein, aber man will es so.

In Zittau gib es so viele Arbeitslose. Und jetzt schlägt die Natur zurück.

Es wird von den Arbeitslosen bis zu der Regieung diese Naturkatastrophe gefödert.

Haben wir auf der Welt nicht genug Natur- und Umwelt-Katastrophen?

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fotos: Arite Ebert
  • Zuletzt geändert am 07.08.2010 - 20:38 Uhr
  • drucken Seite drucken