Walpurgisfeuer 2018 in Görlitz und Brenngutannahme

Walpurgisfeuer 2018 in Görlitz und BrenngutannahmeGörlitz, 19. März 2018. Seit Urzeiten fasziniert das Feuer den Menschen, beim modernen Görlitzer ist das nicht anders. Deshalb freuen sich viele auf die Walpurgis- oder Hexenfeuer in der Nacht zum 1. Mai. Warum hier allerdings eine Genderlücke klafft und es keine Zaubererfeuer gibt, darüber kann heute nur gemutmaßt werden. Aber vielleicht scheuen Gleichstellungsbeauftragte große Scheiterhaufen überhaupt?
Abbildung oben: Gruselig wird es, wenn die Flammen eine Hexe formen...

Walpurgis- und Freudenfeuer auch im Görlitzer Umland

Walpurgis- und Freudenfeuer auch im Görlitzer Umland

Jedenfall hat das Hexenbrennen schon ein G'schmäckle, waren es doch, wie der Name schon sagt, regelmäßig Frauen, die damit qualvoll vom Leben zum Tode befördert wurden. "Der Scheiterhaufen wird unten angezündet, damit die Hexe schön langsam stirbt", kündigt sinngemäß ein Veranstalter im Landkreis Görlitz im Jahr 2018 an. Der Marquis de Sade hätte seine lodernde Freude.

Im schon immer fortschrittlichen Bayern war im Jahre 1775 letzmalig in Deutschland eine Hexe zum Tode verurteilt worden – durch das Schwert. Doch das Urteil wurde nicht vollstreckt, sie blieb bis zu ihrem Tode sechs Jahre später im Gefängnis. Auch in deutschen Landen beriefen sich schon damals Eiferer auf dicke Bücher, in Bezug auf die "Hexen" besonders auf den Satz "Eine Zauberin sollst du nicht am Leben lassen" (2. Buch Mose 22,17). Allerdings finden sich hier (22,20) auch schlauere Zitate wie etwa "Einen Fremden sollst du nicht ausnützen oder ausbeuten, denn ihr selbst seid im Land Ägypten Fremde gewesen".

Zurück in die Gegenwart: Unter dumpfen Menschengruppen gelingt es auch heute noch leicht, im übertragenen Sinne zum bösen Zauberer oder eben zur Hexe erklärt zu werden. Franz Josef Degenhardt hat in seiner unter die Haut gehenden Bildsprache illustriert, wie das wirkt und sich materialisiert.

Zurück nach Görlitz: Auch hier lodern am 30. April im Stadtgebiet Walpurgisfeuer, benannt nach heiligen Walburga, vermutlich Tochter von Richard dem Sachsen, westsächsischer christlicher König im angelsächsischen Reich.

Überblick über die Veranstalter der Walpurgisfeuer in Görlitz und die Annahmezeiten

  • AUR e.V.
    Helenenbad, Beginn 17 Uhr
    • Annahmezeiten:
      20. April 2018, 10 bis 15 Uhr
      21. April 2018, 10 bis 15 Uhr
      23. April 2018, 10 bis 15 Uhr
      24. April 2018, 10 bis 18 Uhr
      25. April 2018, 10 bis 15 Uhr
      26. April 2018, 10 bis 18 Uhr
      27. April 2018, 10 bis 15 Uhr

  • Carari Event- und Erlebnisgastronomie
    Berzdorfer See / Deutsch-Ossig, Beginn 20 Uhr
    • Annahmezeiten:
      ab dem 18. März 2018 jedes Wochenende 11 bis 15 Uhr

  • Daume & Dorn Reit-und Sportanlagen Rosenhof e.K.
    Wiesen am Rosenhof, Beginn 15 Uhr
    • Annahmezeiten:
      vom 16. bis 27. April 2018, außer sonntags

  • Freiwillige Feuerwehr Görlitz, Ortsfeuerwehr Klingewalde/Königshufen
    Lagerplatz An der alten Ziegelei in Klingewalde, Beginn 18 Uhr
    • Annahmezeiten:
      27. April 2018, 13 bis 20 Uhr
      28. April 2018, 10 bis 20 Uhr
      29. April 2018, 10 bis 20 Uhr

  • Görlitzer Schützengilde 1377 e. V.
    Schießsportanlage Weinhübel, Beginn 17 Uhr
    • Annahmezeit:
      28. April 2018, 9 bis 12 Uhr

  • Kleingärtnerverein „Sonnenland“ e.V.
    am Feldmühlgraben, Beginn 17 Uhr
    • keine öffentliche Brenngutannahme

  • Heimatverein Schlauroth e.V.
    Festwiese am Dorfteich Schlauroth, Beginn 18 Uhr
    • Annahmezeiten:
      26. April 2018, 10 bis 19 Uhr
      27. April 2018, 10 bis 19 Uhr
      28. April 2018, 10 bis 19 Uhr

  • Ortsfeuerwehr Klein-Neundorf / Ortschaftsrat Klein-Neundorf
    Am Schafberg, Klein-Neundorf, Beginn 18 Uhr
    • Annahmezeiten:
      16. bis 28. April 2018 Mo – Fr 15 – 19 Uhr, Sa 9 bis 19 Uhr
      Ortsfremde dürfen nur nach Absprache mit den Verantwortlichen Brenngut anliefern! Den Weisungen der Annahmekräfte ist Folge zu leisten!

  • Hotel "Dein Gutshof", Neißetalstraße 53, Ludwigsdorf, Beginn 19 Uhr
    • Annahmezeiten:
      20. bis 25. April 2018 (nach vorheriger telefonischer Absprache)

  • Kühlhaus Görlitz e.V., Am Bahnhog Weinhübel 2 (Kühlhausgelände), Beginn 17 Uhr
    • Annahmezeiten:
      23. bis 28. April 2018, ganztags

  • Ortschaftsrat Hagenwerder/Tauchritz, Festwiese in Hagenwerder, Beginn 18 Uhr
    • Annahmezeiten:
      21. April 2018, 10 bis 18 Uhr
      28. April 2018, 10 bis 18 Uhr

  • SV Blau-Weiß Deutsch-Ossig e.V. / Ortschaftsrat Kunnerwitz,
    neben der alten Sandgrube / Sandweg, Kunnerwitz, Beginn 18 Uhr
    • Annahmezeiten:
      14. April 2018, 9 bis 16 Uhr
      16. bis 20. April 2018, 9 bis 18 Uhr
      21. April 2018, 9 bis 16 Uhr
      23. bis 27. April 2018, 9 bis 18 Uhr
      28. April 2018, 9 bis 16 Uhr

Abgegeben werden kann geeignetes Brennmaterial wie naturbelassenes Holz und Baumverschnitt. Es wird gebeten, keine Abfälle wie Sperrmüll, Spanplatten, Dachbalken, lackiertes Holz oder Baumstümpfe anzuliefern, da derartige Abfälle von den Veranstaltern kostenpflichtig entsorgt werden müssen.

Und um Görlitz herum?

Außerdem finden Walpurgisfeuer in fast allen Ortschaften um Görlitz herum statt, Jauernick-Buschbach veranstaltet wegen des zeitnahen Heiratsmarktes schon am 1. April auf der Festwiese am Schwarzberg ein Osterfeuer mit Lampionumzug (Markersdorfer Termine).

In der Geheimen Welt von Turisede (Kulturinsel Einsiedel) findet das mehrtägige FUNKELORUM-Festival statt; zur Abendveranstaltung in den Neißewiesen mit Feuern auf deutscher und auf polnischer Seite (bei Regen auf dem überdachten Holzplatz) ist am 30. April 2018 der Eintritt frei. Tipp: Doppel-Kometenflug und (über)lebende Hexe!

Teilen Teilen
Video Video
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fotos: © Görlitzer Anzeiger
  • Zuletzt geändert am 19.03.2018 - 14:26 Uhr
  • drucken Seite drucken