Bärwalder See wird weiter fit gemacht

Bärwalder See wird weiter fit gemacht Boxberg/O.L./Hamor, 12. Januar 2018. Achim Junker, Bürgermeister der Gemeinde Boxberg/O.L. im Norden des Landkreises Görlitz, gab auf der Gemeinderatssitzung vom 8. Januar 2018 einen Überblick über die Aktivitäten rund um den Bärwalder See, den größten See in Sachsen. Weitere Investitionen stehen an und der Saisonstart am 1. April 2018 will vorbereitet sein.
Abbildung: Am Hafen Klitten, 2010.

Viele Projekte am Start

Viele Projekte am Start

Die neuen Wasserliegeplätze im Hafen Klitten, im Hintergrund das Braunkohle-Kraftwerk der LEAG

Erweiterte Schifffahrt

Während der Gemeinderatssitzung gab es aktuelle Informationen des Bergbausanierers Lausitzer- und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) zum Planungsstand für die beiden Projekte
  • Schaffung der Voraussetzungen für eine erweiterte Schifffahrt auf dem Bärwalder See und zum
  • Bau des Funktionsgebäude mit sanitären Anlagen im Zuge der Erweiterung der Schwimmsteganlagen im Hafen Klitten/Klětno, das noch in der Saison 2018 fertiggestellt werden soll.

Pilotprojekt "Innovaland" – Einladung zur Informationsveranstaltung

Die Universität Göttingen startet in mehreren Regionen Deutschlands ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Projekt auf kommunaler Ebene. Einbezogen werden Akreure aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Inhaltlich geht es um die Förderung nachhaltiger regionaler Wertschöpfung auf Basis von lokalem Praxiswissen mit dem Ziel, Innovationen in ländlichen Räumen zu erreichen. Zum Projekt finden in Sachsen drei Informationsabende statt, einer davon am Mittwoch, dem am 17. Januar 2018, um 17 Uhr im Boxberger Dorfgemeinschaftshaus. Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Bürger, Gewerbetreibende und insbesondere Akteure der Agrar- und Landwirtschaft.

Wassersportsaison 2018

Die mit dem April beginnende neue Wassersportsaison bietet weitere, attraktive Wasserliegeplätze für in- und ausländische Wassertouristen. Die erweiterten Schwimmsteganlagen für Segel- und Motorboote im Hafen Klitten um die C- und D Seitenstege wurden bereits im August 2017 an die Gemeinde Boxberg/O.L. übergeben und können nun angeboten werden.

Aktuell arbeitet die LMBV an der Planung des Funktionsgebäudes mit sanitären Anlagen – Basis dafür, dass der Bau bis zum Saisonende 2018 fertiggestellt und an die Gemeinde Boxberg/O.L. übergeben werden kann.

Wassersportfreunde können einen Bootsliegeplatz online beantragen, das geht auf der auf der offiziellen Internet-Seite www.baerwalder-see.eu. Wenn der Antrag geprüft ist, wird ein ein Nutzungsvertrag vorbereitet. Wer bereits einen Nutzungsvertrag hat, braucht keinen neuen Antrag zu stellen, sondern erhält noch im Januar 2018 seine Rechnung, mit deren Begleichung der Vertrag für die Wassersportsaison 2018 automatisch verlängert wird.

Der internationale Campingplatz "Sternencamp am Bärwalder See" ist wieder ab Gründonnerstag (29. März 2018) geöffnet.

Campingplatz Klitten

Im Gegensatz zum Sternencamp muss für den Campingplatz im Uferbereich Klitten noch ein neuer Betreiber gefunden werden. Das Gelände wurde bis zum Jahresende 2017 von einem privaten Betreiber bewirtschaftet, die Bewerbungsfrist für einen Weiterbetrieb war am 22. Dezember 2017 abgelaufen. Man sei in konstruktiven Bietergesprächen mit Bewerbern für den Saisonbetrieb 2018 und aktuell guter Hoffnung, dass es auch für diesen Platz eine gute Zukunft gibt, so Bürgermeister Exner.

Einen Hinweis hat der Bürgermeister noch: Die öffentliche außersaisonale Benutzung der im Eigentum der Gemeinde befindlichen baulichen Anlagen im Hafen Klitten, am Bootsanleger in Boxberg/O.L. und Uhyst ist zurzeit nicht gestattet. Das betrifft momentan auch das Gelände des genannten Campingplatzes im Baufeld SO6 des Bebauungsplangebietes "Bärwalder See – Klitten – Jasua" "Bis zum Abschluss eines rechtsgültigen Nutzungsvertrages mit einem neuen Betreiber übernehmen wir keine Haftung für eventuell noch auf dem Gelände befindliche bauliche Anlagen und Wohnwagen", stellte Bürgermeister Exner klar, der die Gelegenheit nutzte, um noch einmal besonders auf das Benutzungsverbot der Wasser- bzw. Eisflächen in der Zeit bis Ende März 2018 hinzuweisen.

Ufer Uhyst

Durch das Sächsische Oberbergamt (SOBA) wurde der Gemeinde Boxberg/O.L. der Zugang des Maßnahmenvorschlags nach §4 VA V Braunkohlesanierung "Folgenutzungsoptimierung Uferbereich Uhyst am Bärwalder See" bestätigt. Das SOBA will den Antrag der Gemeinde zeitnah auf Einordnung prüfen.

5. Wirtschafts- und Tourismusstammtisch

Alle interessierten Unternehmer und Bürger sind herzlich zum 5. Wirtschafts- und Tourismusstammtisch der Gemeinde Boxberg/O.L. eingeladen. Der Termin ist am Dienstag, dem 13. März 2018, um 17 Uhr im neuen Gruners Landhaus, Milkeler Straße 29, 02943 Boxberg/O.L. Ortsteil Rauden. Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister der Gemeinde Boxberg/O.L. sind unter anderem ein Vortrag über die geplante Gründung eines Tourismus- und Gewerbevereins in Boxberg/O.L. vorgesehen. Um Teilnahmebestätigung wird bis spätestens 09.03.2018 gebeten.

Planungssicherheit für den Braunkohleausstieg

Im Hinblick auf die aktuellen Gespräche zur Bildung einer neuen Bundesregierung appelliert die Gemeinde Boxberg/O.L. noch einmal an alle verantwortlichen Politiker, der Lausitz und allen anderen vom einheimischen Rohstoff Braunkohle abhängigen Regionen eine für die konstruktive Gestaltung der Strukturentwicklung notwendige Planungssicherheit bis mindestens 2045 einzuräumen. Wichtig sei vor allem, gemeinsam mit der Wirtschaftsregion Lausitz die Industrieflächen an den Altkraftswerks- und ehemaligen Tagesanlagen beschäftigungs- und wertschöpfungswirksam zu revitalisieren.

Baustelle Begegnungszentrum Boxberg/O.L.

Nach einer kurzen Pause über den Jahreswechsel sind seit dem 8. Januar 2018 auf der Baustelle die meisten Gewerke wieder im Einsatz. Gleich am ersten Tag wurde die Eingangstür eingebaut, gefolgt vom Fenstereinbau auf der Straßenseite. Auf allen Etagen Geschossen wird an der Toiletteninstallation gearbeitet. Ebenso erfolgt aktuell die brandschutzgerechte Herstellung der Deckendurchführungen für sämtliche Rohrleitungen auf allen Ebenen. Um die Rauch- und Wärmeabzugsanlagen einbauen zu können, wurden die Treppenhäuser eingerüstet.

Im neuen Serverraum im Erdgeschoss laufen die Trockenbauarbeiten, im Speiseraum wird ein Teil der Lamellendecke für Kabelverlegungen geöffnet. In der zweiten Kalenderwoche beginnen die Elektriker, die Zuleitungen der Hauptverteilung zur Unterverteilung und die Kabeltraversen im zweiten Obergeschoss zu verlegen. Auch die Maler sind im Einsatz und setzten die Arbeiten in der Lernküche fort.

Die Maßnahme "Errichtung des barrierefreien Begegnungszentrums und energetische Sanierung" wird gefördert über die Richhtlinie Ländliche Entwicklung 2014 – Vitale Dorfkerne und Ortszentren im Ländlichen Raum, die Richtlinie Brücken in die Zukunft und das LEADER-Programm.

Die Schäden, die durch den Wassereinbruch an den Etagenverteilern im Erd- und im ersten Obergeschoss entstanden sind, wurden aufgenommen und dokumentiert. Dabei zeigte sich, dass die Verteiler mit allen aller Zuleitungen aus der Hauptverteilung nicht mehr repariert werden lönnen. Das bedeutet: Die Klassenräume können auf diesem Wege nicht mehr an das Stromnetz angeschlossen werden. Seit dem 18. Dezember 2017 wird deshalb am Rückbau der Unterverteilungen und der Wiederherstellung der Elektroanlage gearbeitet.

Weitere Bau- und Pflegemaßnahmen

Für die Bauleistungen "Sanierung der Mühlgrabenbrücke in Reichwalde" ist der Submissionstermin auf den 15. Januar 2018 festgesetzt. Der Vergabebeschluss ist für die Gemeinderatssitzung im Februar 2018 vorgesehen.

Zur Straßenbaumaßnahme "K 8473 - Ausbau Ortsdurchfahrt Uhyst" wurde vom Hoch- und Tiefbauamt beim Landratsamt Görlitz nach Rücksprache mit der Bewilligungsbehörde, dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV), der oberen Verkehrsbehörde des Freistaates Sachsen, mitgeteilt, dass die Fördermittel nach der Richtline zur Förderung von Straßen- und Brückenbauvorhaben kommunaler Baulastträger (RL KStB) vom sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) noch nicht freigegeben wurden. Deshalb wird der Bewilligungsbescheid noch nicht erteilt. Wann das werden könnte, dazu konnte das LASuV keine Angaben machen.

Neben den weihnachtlichen Vorbereitungen in den Ortsteilen der Gemeinde wurden im Bereich von der Junker-Kreuzung bis zum Gut Kaschel Wegebauarbeiten durch den Bauhof durchgeführt. Im Kindergarten Boxberg/O.L. wurden die von der Kitaleitung gewünschten Arbeiten realisiert.

Die Arbeiten zur Gewässerunterhaltung wurden in der 49. Kalenderwoche des vergangenen Jahres vorerst abgeschlossen. Einige Restarbeiten wie die teils noch ausstehende Beräumung der sich an den Grabensystemen befindlichen Massen, bei der kleinere Technik zum Einsatz kommt, erfolgt bei winterlichen Temperaturen, um den Schaden auf den landwirtschaftlichen Flächen so gering wie möglich zu halten.

Mit den Gehölzpflegemaßnahmen in den Ortsteilen, aber auch an den Gewässern 2. Ordnung, wurde begonnen. Sie werden in Verbindung mit dem möglichen Winterdienst die Hauptaufgabe in den nächsten Monaten sein.

Straßenbeleuchtung für Uhyst

Zum 6. Projektaufruf der LEADER-Region Lausitzer Seenland hatte die Gemeinde Boxberg/O.L. das Projekt "Neuerrichtung LED-Straßenbeleuchtung im Ortsteil Uhyst" eingereicht. Im Auswahlverfahren wurde dieses Vorhaben am 11. Dezember 2017 von der Lokalen Aktionsgruppe zur Förderung empfohlen. Das emöglicht eine 80-prozentige Bezuschussung, wenn die LED-Straßenlampen in den Nebenstraßen im südlichen Uhyst einziehen.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto Leuchturm: bergerwirtschaf / Maik Berger, pixabay, Lizenz CC0 Public Domain; Foto mit Kraftwerk: © Madlen Kulisch
  • Zuletzt geändert am 12.01.2018 - 07:02 Uhr
  • drucken Seite drucken