Online Handel für Selbstbauer und Grundstücksbesitzer

Online Handel für Selbstbauer und GrundstücksbesitzerGörlitz, 4. März 2016. Wer heutzutage als Kunde – und das gilt nicht allein im Baubereich – unterwegs ist, kann nicht nur unter unterschiedlichen Herstellern und Marken wählen, sondern oft genug entscheiden, ob er regionalen Händlern den Vorzug gibt oder überregional einkauft. Während die einen also eher regionale Wirtschaftskreisläufe bevorzugen, verweisen andere darauf, dass die meisten Regionalanbieter sehr wohl zugleich auch überregionalen Absatz generieren und zu diesem Zweck Kunden auch in anderen Regionen gewinnen möchten. Hier hat der Online Handel, der sich sogar in einem eigenen Bundesverband organisiert, nicht nur für neue Absatzpotenziale gesorgt, sondern auch neue Herangehensweisen bei den Anbietern entstehen lassen, die Vorteile für die Kunden mit sich bringen.
Abbildung: Sprichwörtlich schlau wie ein Eichhörnchen sind Bauherren und Selbstbauer, die auch Online Angebote als Informationsquelle und für den Einkauf einbeziehen.

Hauptvorzug der Online Anbieter: Man kann in Ruhe auswählen und vergleichen

Auch im Görlitzer Umland haben seit 1990 die neuen Möglichkeiten, sich Wohneigentum auf dem Lande aufzubauen, zu einem Bauboom der Häuslebauer geführt. Ob Königshain, Schöpstal oder die Markersdorfer Ortsteile: Die seitdem entstandenen Eigenheime und Wohngebiete sind unübersehbar. Dabei geht es längst nicht mehr um Haus und Grundstück allein, denn das Landleben wird regelrecht zelebriert. An vielen Häusern sind Markisen und Terassenüberdachungen zu entdecken, Carports sind entstanden, die Wege auf den Grundstücken sind mit hochwertigen Steinen gepflastert, Gartenhäuser werden zum Sommerwohnzimmer, Wasserspiele und Deko-Objekte verschönern die Grundstücke.

Doch nach welchen Kriterien entscheiden Privatkunden, wo sie Bauelemente, Maßprodukte oder Baustoffe kaufen?

Naheliegend sind zunächst die klassischen Baumärkte sowie Groß- und Einzelhändler, die sich als Fachhandelspartner für Handwerker wie auch private Bauherren verstehen. In aller Regel kann man hier die Waren unmittelbar in Augenschein nehmen und sich zu ihrer Verwendung beraten lassen. Für Bauherren, die gewohnt sind, online einzukaufen, gibt es als zusätzliche Vertriebsschiene meist entsprechende Angebote. Aus Kundensicht bieten die Online Angebote eine hohe Transparenz, lassen sich doch hier vor allem die Preise bequem von zu Hause aus vergleichen.

Einen anderen Weg ist das Unternehmen Steda, das in Niedersachsen zu Hause ist, gegangen: Hier wird von vornherein auf den Online Vertrieb gesetzt. Zwar gibt es in Emsbüren eine 7.000 Quadratmeter große Musterausstellung, die täglich (sonntags ohne Beratung und Verkauf) besucht werden kann, doch im Grunde setzt man mit einer informativen und übersichtlichen Webseite auf jene Kunden, die es gewohnt sind, online zu bestellen. Und wer doch noch Fragen hat, für den gibt es an den Arbeitstagen ein Info-Telefon.

Viele Kunden empfinden es als angenehm, die Angebote aus der Bau- und Gartenwelt in aller Ruhe am Bildschirm zu erforschen – ganz ohne Einflussnahme durch einen Verkäufer. Gerade die wirken in Märkten oft genug kontraproduktiv: Im Bestreben, zu beraten und zu verkaufen lassen sie dem Kaufinteressenten keine Gelegenheit, Fantasie zu entwickeln oder seine Gedanken zu ordnen und schließlich eine Kaufentscheidung zu treffen. Folge ist häufig die Kundenreaktion: "Ich überleg' mir das nochmal." - ein für beide Seiten unbefriedigender Ausgang.

Ein weiterer Vorteil beim Onlinekauf bei Steda (Slogan: So muss das!) ist die hervorragende Übersicht über mögliche Produktkonfigurationen und Maßanfertigungen. So macht es richtig Spaß, sich beispielsweise ein Carport aus Aluminium zu konfigurieren: Dachbelag, Farbe des Carports und Rinnenprofil anklicken, Zubehör wie beispielsweise Fundamente oder die Beleuchtung aussuchen – fertig! Bei Carports aus Holz oder auch Terassenüberdachungen kommen neben der Größe noch weitere Auswahlmöglichkeiten hinzu.

Neben einer klaren Gliederung und den aussagekräftigen Fotos liefert die Steda-Webseite eine Themenwelt mit vielen Ratschlägen rund um Materialien sowie technische und rechtliche Fragen.

Fazit

Auf den Online Handel spezialisierte Anbieter, die über einen durchdachten Webauftrittverfügen, ermöglichen es ihren Kunden, sich gründlich zu informieren und auf einfache Weise einen Überblick über die gebotene Warenvielfalt und die Produktvarianten zu erlangen oder Produkte sogar selbst zu konfigurieren. Idealerweise sieht der Kaufinteressent dabei sofort die Auswirkungen auf den Preis.

Für Online Käufer ist es häufig wichtig, ungestört und ohne Zeitdruck auswählen zu können. Und wer seine Anschaffung vor dem Kauf in natura sehen möchte, für den ist es bedeutsam, ob es eine Musteraustellung gibt.

Last not least: Rechtliche Rahmenbedingungen für das E-Business sind in Deutschland detailliert geregelt, wodurch ein hohes Maß an Verbraucherschutz gegeben ist.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
  • Quelle: red | Foto: montemari, pixabay, Lizenz CC0 Public Domain
  • Zuletzt geändert am 04.03.2016 - 09:03 Uhr
  • drucken Seite drucken