Brexit in Görlitz

Brexit in GörlitzGörlitz, 29. März 2017. Der Brexit ist beschlossen, wohl endgültig. Sicher ist, dass das Ausscheiden Großbritanniens aus der Europäischen Union weitreichende Folgen haben wird – bis hin zu einem möglichen "Scexit" Schottlands aus Großbritannien. Doch wie weit berührt der Brexit Sachsen und vor allem die Oberlausitz?

Was bewirkt der Brexit im ostsächsischen Dreiländereck?

Was bewirkt der Brexit im ostsächsischen Dreiländereck?

Dazu diskutieren

  • Harald Baumann-Hasske, der Sprecher für Europapolitik der sächsischen SPD-Landtagsfraktion ist,
  • Michael Halstead, Theatermacher aus Dresden,
  • Andreas Herrmann aus Zittau, Aktivist der Sozialistischen Partei Europas (SPE) s o w i e
  • Gerhild Kreutziger, die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Görlitz.

Dabei geht es neben den jüngsten Entwicklungen vor allem um die Frage des weiteren politischen Szenarios und um Optionen für eine stabile Europäische Union. Außerdem interessiert sich die Runde natürlich dafür, wie sich Polen und Tschechen als unmittelbare Nachbarn im Dreiländereck an Mandau und Lausitzer Neiße verhalten werden.

Hingehen!
Donnerstag, 30. März 2017, 19 Uhr,
Galerie im Camillo-Kino, Handwerk 13, 02826 Görlitz.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Grafik Flagge: MIH83 / Maret Hosemann, Grafik Schild: succo, beide pixabay und Lizenz CC0 Public Domain
  • Zuletzt geändert am 29.03.2017 - 02:13 Uhr
  • drucken Seite drucken