ViaThea auf dem Görlitzer Marienplatz auf Rädern und Reifen

ViaThea auf dem Görlitzer Marienplatz auf Rädern und ReifenGörlitz-Zgorzelec. In wenigen Tagen hebt sich der Theatervorhang der riesigen Freilichtbühne, denn das ViaThea findet unter freiem Himmel statt! Vom 5. bis zum 7. August 2010 wird die Europastadt Görlitz/Zgorzelec ihr Alltagsgewand abstreifen und zur Theaterkulisse für die unterschiedlichsten Inszenierungen.

Bugetkürzung erlaubt nur eine Vorstellung auf dem Obermarkt

Bugetkürzung erlaubt nur eine Vorstellung auf dem Obermarkt

Sponsoren machen den Auftritt möglich.

Thema: ViaThea

ViaThea

Das ViaThea ist ein internationales Straßentheaterfestival in Görlitz, das jährlich viele Künstler und Besucher anlockt.

Nach dem Donnerstagabend, dem 5. August 2010, mit seinem „Kulturpicknick-Start“ geht es am Freitag und Sonnabend in der Alt- und Innenstadt weiter.

Auf dem Marienplatz schneiden „BMX-Künstler“ mit ihrer Geschwindigkeit die Luft und „Art Obscura“ landet dort seine Flugmaschinen, die Altstadtbrücke wird zum Trainingsplatz für die drei französischen Reiter von „Les Goulus“, „Oddlings" präsentieren am Flüsterbogen ein kleines grünes Wesen aus dem All, am Waidhausplatz sorgen „Laku Paka“ mit einem einfachen Schuhkarton für Aufsehen, im Innenhof der Wohnungsbaugesellschaft auf der Konsulstraße präsentiert „Truki Trek“ ein Puppentheater der anderen Art, um nur einige Künstler zu nennen.

Freitag 20 Uhr auf der Altstadtbrücke, findet die Premiere des Stückes „Hotel Europa“ von der polnischen Gruppe „Klinika Lalek“ statt. Es handelt sich bei dieser Inszenierung um eine Auftragsproduktion für das ViaThea. Eine Parade, quer über die Neiße von Görlitz nach Zgorzelec, meterhohe Puppen, riesige Masken! Es wird Hochzeit gefeiert, auf der Gästeliste: Lorelei, Rübezahl und Faust!

Das ViaThea Programm wartet mit vielen kleinen und mittleren großartigen Aufführungen auf seine Zuschauer, Wiederholungen und Parallelauftritte machen es möglich, alle Gruppen anzuschauen. Die seit 15 Jahren gewohnten Großinszenierungen auf dem Obermarkt sowie die „Indoor-Veranstaltungen“ im Theater sind in diesem Jahr aus Budgetgründen auf einen Auftritt am Sonnabend um 22 Uhr auf dem Obermarkt beschränkt. Die Inszenierung von „Theater Gajes“ mit „Don Quixote“ ist nur durch die Förderung der Niederländische Botschaft, der Ostdeutsche Sparkassenstiftung und der Niederschlesische Theaterstiftung kurzfristig möglich geworden.

Man darf gespannt sein, was da zu sehen, zu hören und zu fühlen sein wid.

Für mehr Informationen zu den verschiedenen Gruppen, Auftrittsorten und Zeiten können Sie das Programmheft im Internet unter http://www.viathea.de herunterladen und in den bekannten Vorverkaufsstellen oder direkt zum Festival an den Verkaufsständen erwerben.


Mehr:
http://www.viathea.de

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fotos: Theater Görliz | Erstveröffentlichung am 03.08.2010 - 01:01 Uhr
  • Zuletzt geändert am 03.08.2010 - 00:50 Uhr
  • drucken Seite drucken