Gestatten: Jacob Böhme, Görlitz

Gestatten: Jacob Böhme, GörlitzDresden | Görlitz, 29. August 2017. Am vergangenen Freitag haben die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden mit einer sehr gut besuchten Vernissage die Sonderausstellung zum großen Görlitzer Schusterphilosophen Jacob Böhme "ALLES IN ALLEM. Die Gedankenwelt des mystischen Philosophen Jacob Böhme" eröffnet. Für die städteigene Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH war das Anlass, auf die Neißestadt als Wirkungsstätte Böhmes hinzuweisen. Im Vorraum der Ausstellung in der Dresdner Schlosskapelle laden deshalb Fotoimpressionen von Böhme-Orten wie der Peterskirche, seinem Wohnhaus oder der Oberlausitzischen Bibliothek der Wissenschaften die Besucher nach Görlitz und dem heutigen Zgorzelec ein.

Jacob Böhme, mitten in Görlitz, gezeigt in Dresden

Jacob Böhme, mitten in Görlitz, gezeigt in Dresden

Am Dresdner Schloss hängt Jacob Böhme, sinnbildlich.

Die Webseite "Auf den Spuren von Jacob Böhme" (Konzeption und grafische Umsetzung: DIE PARTNER GmbH, Görlitz) zeigt nicht nur Orte, die Böhmes Leben prägten, sondern auch Einrichtungen, in denen man ihm noch heute begegnet.

"Wir freuen uns, dass die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden Böhmes Werk und Gedankenwelt in dieser herausragenden Ausstellung präsentieren und erläutern. Unser Ziel ist es, die Böhme-Fans direkt anzusprechen, die inspirierende Atmosphäre von Görlitz kennenzulernen und hier Böhmes Spuren nachzuforschen", zeigt sich Andrea Behr, Geschäftsführerin der Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH, von der Kooperation beglückt. Zeitnah sollen weitere Sprachvarianten wie englisch, polnisch und niederländisch für die zukünftigen Orte der Wanderausstellung folgen.

Prädikat: Unbedingt hingehen!
Bis Sonntag, 19. November 2017,
Schlosskapelle des Residenzschlosses Dresden:
ALLES IN ALLEM. Die Gedankenwelt des mystischen Philosophen Jacob Böhme

Geöffnet ist – außer dienstags – täglich von 10 bis18 Uhr.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Bildquelle: Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH
  • Zuletzt geändert am 28.08.2017 - 22:21 Uhr
  • drucken Seite drucken