ViaThea startet als Parktheater

ViaThea startet als ParktheaterGörlitz, 8. Juli 2016. Von Thomas Beier. Als Parkfestival im Görlitzer Stadtpark - offiziell Kulturpicknick - ist gestern am Abend das Internationale Straßentheaterfestival ViaThea zu seiner 22. Auflage gestartet. Die soll so groß und vielfältig daherkommen wie noch nie.
Abbildung: Am Mikrofon der Görlitzer Stadtwerke-Vorstand Matthias Block. Die Stadtwerke Görlitz AG ist einer der Hauptsponsoren des Festivals. Rechts neben ihm Klaus Arauner, Generalintendant, Operndirektor und Künstlerischer Geschäftsführer des Gerhart-Hauptmann-Theaters, Oberbürgermeister Siegfried Deinege, der das Festival eröffnet hatte, und der Zgorzelecer Bürgermeister Rafał Gronicz.

Tipp: Programmheft kaufen!

Tipp: Programmheft kaufen!

Überall im Görlitzer Stadtpark - wie hier vor der Hauptbühne - entspannte Besucher beim Kulturpicknick zur ViaThea-Eröffnung.

Thema: ViaThea

ViaThea

Das ViaThea ist ein internationales Straßentheaterfestival in Görlitz, das jährlich viele Künstler und Besucher anlockt.

Bei idealem Wetter konnten sich die Besucher in der Hügellandschaft des nahe der Lausitzer Neiße gelegenen Görlitzer Stadtparks einen Vorgeschmack holen, was sie heute und morgen vor allem in der Görlitzer Altstadt erwartet: Internationale Truppen und Einzeldarsteller wie auch Künstler aus der Region.

Zur Eröffnung waren unter anderem die Trommelgruppe "Play", Giovanni Gassenhauer, Zauberer Thomas Majka und die Neue Lausitzer Philharmonie zu erleben (siehe Bildergalerie).

Ein Tipp ist das Programmheft, das man schon deshalb erwerben sollte. weil es zur Finanzierungen des Spektakels beiträgt - oder glaubt jemand, es gäbe auf der Welt ein Theater im traditionellen Sinn, das nicht notorisch klamm ist? Auch das ViaThea 2016 musste eine finanzielle Zitterpartie durchstehen, ehe alles in Sack und Tüten kam.

Teilen Teilen
Galerie Galerie
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: Thomas Beier | Fotos: © Görlitzer Anzeiger
  • Zuletzt geändert am 08.07.2016 - 09:39 Uhr
  • drucken Seite drucken